SSC Napoli: Fabian Ruiz will Vertrag offenbar nicht verlängern

Fabian Ruiz applaudiert den Fans der SSC Napoli
News

News | Fabian Ruiz möchte seinen Vertrag bei der SSC Napoli offenbar nicht verlängern. Damit würde er nach dem Sommer in sein letztes Vertragsjahr gehen. Ähnlich wie Arkadiusz Milik vor zwei Jahren könnte dem 26-Jährigen diese Entscheidung eine harte Bestrafung einbringen. 

SSC Napoli: Ruiz will nicht verlängern, droht wie bei Milik die Suspendierung?

Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, will Fabian Ruiz (26) seinen Vertrag bei der SSC Napoli nicht verlängern. Der Vertrag des Mittelfeldspielers läuft am 30. Juni 2023 aus. Eine Einigung zwischen Spielerseite und Verein konnte bislang nicht erzielt werden, nach weiteren Verhandlungen sieht es derzeit nicht aus. Das gilt offenbar auch für Kalidou Koulibaly (30), bei dem sowohl die Gespräche über eine Verlängerung als auch das Interesse von Barcelona, Chelsea und PSG zum Erliegen gekommen sein sollen.

Einen ähnlichen Fall gab es bereits vor zwei Jahren, als Arkadiusz Milik (28) sich gegen eine Vertragsverlängerung entschied. Napolis Präsident Aurelio de Laurentiis (73) griff daraufhin durch, der Stürmer durfte nicht mehr mit der Mannschaft trainieren, bis er sich im Januar für einen Wechsel zu Olympique Marseille entschied. Was Fabian Ruiz anbelangt, so könnte dem Bericht zufolge eine ähnlich harte Entscheidung vollzogen werden. Bei Koulibaly wird dies wohl nicht der Fall sein, da der 30-Jährige seit 2014 im Verein ist und seinen Vertrag zweimal verlängert hat.

Mehr News und Stories rund um die Serie A

Ruiz kam 2018 von Betis Sevilla und hat seitdem denselben Vertrag. Über eine Verlängerung konnte keine Einigung erzielt werden, derzeit scheinen auch diese Verhandlungen still zu stehen. Die Berater des Spaniers hätten sich demnach darüber beschwert, dass während der gesamten vergangenen Saison niemand von den Vereinsverantwortlichen mit ihnen über eine Verlängerung sprechen wollte. De Laurentiis wollte die Verhandlungen bis zum Saisonende aufschieben, diese Strategie scheint ihm nun zumindest ein Stück weit um die Ohren zu fliegen.

(Photo by Valerio Pennicino/Getty Images)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Ticker: Vorbereitung auf die Rückkehr des Ligaalltags

90PLUS-Ticker: Vorbereitung auf die Rückkehr des Ligaalltags

29. September 2022

Der 90PLUS-Ticker für Donnerstag, den 29. September 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1. Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 29. September Schon seit vorgestern ist die Nations League vorüber. Die Teams bereiten sich auf den Ligaalltag vor und schon am […]

Italien: Hitlergruß, kommunistische Faust und warum der Neofaschismus nicht aus dem Nichts kommt

Italien: Hitlergruß, kommunistische Faust und warum der Neofaschismus nicht aus dem Nichts kommt

28. September 2022

Spotlight | In Italien wurde gewählt und vielerorts zeigt man sich entsetzt darüber, dass mit Giorgia Meloni wohl eine Faschistin bald das Land anführen wird. Dabei zeigt auch ein Disput um politische Torjubel im Jahr 2005, wie lange dem Faschismus schon der Weg geebnet wurde. Berlusconi als Wegbereiter – Auch im Fußball Die nächste Premierministerin […]

Inter bereitet sich auf Skriniar-Abgang vor: Söyüncü und Chalobah auf der Liste

Inter bereitet sich auf Skriniar-Abgang vor: Söyüncü und Chalobah auf der Liste

27. September 2022

News | Im Sommer 2023 endet der Vertrag von Milan Skriniar bei Inter. Der Defensivspieler könnte den Klub verlassen, möglicherweise schon im Wintertransferfenster. Die Nerazzurri bereiten sich auf einen Abgang vor.  Falls Skriniar wechselt: Inter sondiert den Transfermarkt Die Zukunft von Milan Skriniar (27) bei Inter ist offen. Sein Vertrag bei den Nerazzurri endet im Sommer […]


'' + self.location.search