Samstag, Oktober 31, 2020

Stuttgart empfängt den HSV – Prestigeträchtiger Kampf um die Bundesliga

Empfehlung der Redaktion

RB Leipzig nach dem Debakel in Manchester: Lektion zur richtigen Zeit

RB Leipzig reiste nach Manchester, um im Old Trafford etwas Zählbares mitzunehmen. Zurück kam RB mit einer...

Odsonne Edouard im Porträt: Allmählich zu gut für Celtic

Er ist einer der besten Spieler in der schottischen Liga und wurde bereits mit einigen Klubs aus...

Warum die Topteams der Premier League nicht in die Spur finden

Nach sechs Spieltagen in der Premier League zeigt der Blick auf die Tabelle, dass alles noch sehr...

Vorschau |Zum Abschluss des 28. Spieltags der 2. Bundesliga dürfen sich die Fußball-Fans auf einen wahren Leckerbissen freuen. Der VfB Stuttgart empfängt vor leeren Rängen den Hamburger SV zum Spitzenspiel. Wer kommt seinem großen Ziel ein gutes Stück näher?

Anpfiff der Partie ist am Donnerstag, 20:30 Uhr, Live bei Sky.

VfB Stuttgart – “All in” für Platz 2?

Der VfB Stuttgart durchläuft derzeit ein kleines Déjà-vu. Bereits in der Hinrunde verlor man sowohl gegen Wiesbaden als auch gegen Holstein Kiel. Dementsprechend unruhig wurde es im Umfeld vor der Partie gegen die Hanseaten, die letztlich auch noch verloren ging. Auch vor der heutigen Partie rumort es im Umfeld des Schwaben, dies konnte ebenso die vorzeitige Vertragsverlängerung mit Trainer Pellegrino Matarazzo nicht verhindern.

Auf Platz 3 liegend konnte der VfB bislang 45 Punkte sammeln und ein Torverhältnis von 44:33 erspielen. Dabei punktete man vor allem in der heimischen Arena, kein Team holte bisher zu Hause mehr Punkte als Stuttgart (31). Doch ob dies auch in der Zeit der Geisterspiele beibehalten werden kann, bleibt abzuwarten.

Vor der Partie sprach Matarazzo davon, dass man heute “All in” gehen werde. Trotz schmerzhafter Ausfälle sehen sich die Schwaben gut aufgestellt und siegessicher. In den vergangenen Spielen agierte Stuttgart zwar mit viel Ballbesitz und hatte reichlich Torchancen, doch vor allem in der Defensive zeigte man sich sehr anfällig. Viele eigene Fehler sorgten für Gefahr vor dem Gehäuse von Schlussmann Kobel und letztlich für die beiden Niederlagen gegen Wiesbaden und Kiel. Zeigt sich das Team von Matarazzo heute stabiler und Defensiv verbessert?

Der Coach muss heute auf die verletzten Awoudja und Sosa, sowie auf die gesperrten Karazor und Didavi verzichten. Vor allem Letztgenannter wird nur sehr schwer zu ersetzen sein, wie Matarazzo dies lösen will, verriet er auf der Pressekonferenz ansatzweise.

Hamburger SV – mit Selbstvertrauen ins Spitzenspiel

Der HSV spielte im Spitzenspiel gegen Bielefeld eine insgesamt bemerkenswerte Partie. Die Rothosen dominierten das Spielgeschehen quasi nach Belieben und hatten reichlich Großchancen. Diese blieben jedoch allesamt ungenutzt, sodass sich die Elf von Dieter Hecking nicht für ein starkes Spiel belohnen konnte. Dennoch schaffte es der HSV gegen Bielefeld kaum eine Großchance zuzulassen, gegen den stärksten Angriff der Liga eine bemerkenswerte Leistung – dementsprechend selbstbewusst dürften die Hamburger sein.

So stehen die Hanseaten derzeit auf dem zweiten Platz, haben 46 Punkte und ein Torverhältnis von 50:30. Um jedoch weiter Druck auf Spitzenreiter Bielefeld ausüben zu können, brauchen die Hamburger heute unbedingt einen Sieg. Können sie dabei ein ähnliches Spiel wie in der Hinrunde abrufen? Dort siegten die Rothosen auf spektakuläre Weise mit 6:2 und zeigten vor allem in der Offensive kaum Gnade. Solch einer Leistung bedarf es auch heute, wenn es in den direkten Schlagabtausch mit dem VfB geht.

Wie bereits beim Spiel gegen Arminia Bielefeld muss Dieter Hecking auch heute ohne die verletzten Pollersbeck, Ewerton, Gyamerah und Jung auskommen. Zudem lies er sich hinsichtlich möglicher Rotationen nicht in die Karten blicken, Veränderungen gegenüber die Elf vom Sonntag sind möglich, aber nicht zwingend nötig.

Prognose

Der VfB Stuttgart steht unter absolutem Zugzwang und muss – angesichts der aktuellen Form – um den direkten Aufstieg bangen. Doch auch der HSV ist nicht frei von Druck und muss zwingend punkten, um nicht abzurutschen. Daher darf sich der Fan auf eine nervenaufreibende und mitreißende Partie freuen, in welcher der HSV leichte Vorteile haben dürfte.

Mögliche Aufstellungen:

VfB Stuttgart: Kobel – Stenzel, Badstuber, Kempf, Mola – Mangala, Castro – Förster, Klement, Gonzalez – Wamangituka

Hamburger SV: Heuer Fernandes – Vagnoman, Letschert, van Drongelen (Beyer), Leibold – Dudziak, Fein, Hunt – Harnik (Jatta), Hinterseer (Pohjanpalo), Kittel

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo by David Hecker/Bongarts/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Schalke und Stuttgart trennen sich nach hektischer Partie unentschieden

News | Der FC Schalke 04 wollte heute gegen den VfB Stuttgart den ersten Sieg der neuen Saison einfahren. Nach der Derbyniederlage in...

Schalke-Trainer Baum vor Stuttgart-Spiel: “Endlich einen Dreier holen!”

News | Vor dem Spiel des FC Schalke 04 am Freitagabend gegen den VfB Stuttgart gab Manuel Baum, Trainer der Gastgeber, einen Einblick...

Juventus bestätigt: Coronatest von Ronaldo negativ – Rückkehr steht bevor

News | In der letzten Länderspielpause wurde Cristiano Ronaldo, Offensivstar von Juventus und Schlüsselspieler der portugiesischen Nationalmannschaft, positiv auf das Coronavirus getestet. Zuletzt...

BVB | Lucien Favre warnt vor Aufsteiger Bielefeld

News | Nach zwei Siegen gegen tiefstehende Gegner, namentlich Schalke 04 und Zenit St. Petersburg, trifft Borussia Dortmund in der Bundesliga am...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Wer kann Milan stoppen?

Die Serie A ging am Wochenende in die fünfte Runde und so langsam kristallisieren sich die Protagonisten der diesjährigen Spielzeit heraus. Ganz...

Nach Derbyniederlage | Conte unter Zugzwang?

Am 4. Spieltag der höchsten italienischen Spielklasse kam es zum brisanten "Derby della Madonnina" zwischen Inter und dem AC. Für Milan ging...

Serie A | Ist Atalanta reif für den Titel?

Die Transferphase ist nun endgültig vorüber, sodass alle Teams adäquat beurteilt werden können. Laut vielen Experten scheint dieses Jahr die Stunde von...
600FollowerFolgen
12,342FollowerFolgen