Donnerstag, Oktober 1, 2020

Wolves vs Sevilla | Newcomer gegen Rekordsieger

Empfehlung der Redaktion

Manchester City: Warum der Transfer von Ruben Dias zahlreiche Fragen aufwirft

Mit Ruben Dias hat Manchester City erneut einen Defensivspieler verpflichtet. Wieder einmal griffen die Verantwortlichen der Skyblues...

Brighton | Tariq Lamptey – The next big thing?

Spotlight | Mit gerade ein mal 19 Jahren ist Tariq Lamptey von Brighton & Hove Albion bereits...

Schalke 04 nach der Wagner-Entlassung: Surreal schwach

Nach 18 sieglosen Spielen zieht der FC Schalke 04 die Reißleine und entlässt Trainer David Wagner. Aber...
Marius Merck
Marius Merck
Chefredakteur

Vorschau | Die Wolves haben sich bisher bei ihrem europäischen Comeback nach 39 Jahren stark präsentiert. Nun wartet im Viertelfinale in Duisburg mit dem FC Sevilla der absolute Spezialist der Europa League.

Anpfiff der Partie ist am Dienstag, 21:00 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Die Wolves schielen nach 39 Jahren europäischer Abstinenz auf den ganz großen Wurf in dem Wettbewerb
  • Der FC Sevilla ist mit fünf Titeln der Rekordsieger der Europa League
  • Die Spanier triumphierten alleine von 2014 bis 2016 drei Mal hintereinander

Wolves

Der Klub aus der in den West Midlands gelegenen Stadt Wolverhampton macht derzeit eine rasante Entwicklung durch. Noch vor zwei Jahren stiegen die Wolves in die Premier League auf, 24 Monate später kann man unter die letzten vier Teams in der Europa League einziehen. Zugegeben: Der Verein war schon 2018 kein typischer Aufsteiger, wie die damaligen Verpflichtungen der portugiesischen Europameister Rui Patricio (32) und Joao Moutinho (33) belegen. Doch finanzielle Ressourcen alleine genügen nicht, man muss auch mit ihnen umgehen können.

Wo viele (englische) Vereine scheitern, sticht Wolverhampton mit klugen Investitionen hervor, wobei hier sicherlich auch von der (fragwürdigen) Nähe zu der portugiesischen Agentur Gestifute um Starberater Jorge Mendes (54) enorm profitiert wird. Auch durch diese medial durchaus kritisierten Verbindungen hat sich der Verein nur zwei Jahre nach dem Aufstieg im vorderen Bereich der Premier League etabliert: Den starken siebten Platz aus der Debütsaison im Oberhaus konnte die Mannschaft von Trainer Nuno Espirito Santo (46) in der gerade beendeten Spielzeit erneut bestätigen. Neben den nationalen Errungenschaften präsentierte man sich auch auf internationalen Terrain keineswegs als Underdog.

In der Gruppe K setzten sich die Wolves als Zweiter hinter Braga gegenüber Besiktas und Bratislava durch. Danach bereitete Espanyol (4:0, 2:3) wenig Probleme, bevor der Klub gegen Olympiakos (1:1, 1:0) knapp durch ein Elfmetertor von Toptorjäger Raul Jimenez (29) im Rückspiel weiterkam. Espirito Santo muss heute Abend auf Daniel Podence (24, Gelb-Sperre) und Jonny (26, Knieverletzung) verzichten. Der Coach hob vor der Begegnung hervor, dass man gegen “einen starken Gegner” unbedingt “die sich erarbeitete Identität” auf dem Platz zeigen müsse. Das Fehlen der Anhänger bei diesem Highlight in der Vereinschronik bewertete der Portugiese als “furchtbar.”

(Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)

Sevilla

Die Andalusier haben sich in den letzten 15 Jahren den Status als erfolgreichste Mannschaft in diesem Wettbewerb erspielt. So triumphierte der FC Sevilla 2006 und 2007 im UEFA Cup bzw. 2014, 2015 sowie 2016 im Nachfolgewettbewerb Europa League. Oftmals wurde dem Klub etwas abschätzig unterstellt, dass diese Variante für jenen der einzige Weg für das Erreichen der Champions League sei. Tatsächlich erreichte der Klub in der letzten Dekade lediglich einmal den vierten Platz (2016/17) in La Liga, ansonsten übertraf man niemals den fünften Platz in diesem Zeitraum.

Womöglich lassen damit sich die verhältnismäßig durchwachsenen Auftritte des Teams von Trainer Julen Lopetegui (53) in der diesjährigen Europa League erklären. Denn anders als in den beschriebenen Vorjahren schloss Sevilla die abgelaufene La-Liga-Saison punktgleich mit dem Dritten Atlético ab und fuhr damit das beste nationale Resultat seit mehr als zehn Jahren ein. Lopetegui hatte das Traineramt erst im letzten Sommer übernommen und führte direkt einen enormen Durchbruch durch. Umso beeindruckender sind die bisherigen Leistungen gewesen: Sevilla steigerte sich im Laufe der Spielzeit immer weiter und ist mittlerweile seit Anfang Februar nicht mehr besiegt worden.

In der klubeigenen Paradedisziplin tat man sich nach einer souveränen (weil auch leichten) Gruppenphase mit APOEL, Qarabag und Düdelingen dann vor allem in Zwischenrunde gegen Cluj (0:0, 1:1) schwer. Sevilla kam gegen den Außenseiter überhaupt nur wegen der Auswärtstoreregelung weiter. Daraufhin steigerte man sich im Achtelfinale, wo mit der AS Roma (2:0) ein richtiges Schwergewicht in einem einzigen KO-Spiel auf neutralen Boden in Duisburg ausgeschaltet wurde. Dabei bereitete auch Lucas Ocampos (26) einen Treffer vor, der Argentinier (14 Tore, Team des Jahres in La Liga) ist wegen seiner herausragenden Leistungen aktuell der wichtigste Mann der Teams. Lopetegui muss heute lediglich auf Nemanja Gudelj (28, Coronavirus) verzichten.

(Photo by Wolfgang Rattay/Pool via Getty Images)

Prognose

Die “Neulinge” auf dem kontinentalen Boden haben sich bisher gut verkauft. Gegen die formstarken Spezialisten dürfte allerdings in der Runde der letzten Acht die Endstation erreicht sein.

Mögliche Aufstellungen

Wolves: Patricio – Boly, Coady, Saiss – Doherty, Dendoncker, Moutinho, Neves, Vinagre – Jimenez, Jota

Sevilla: Vaclik – Navas, Carlos, Kounde, Reguilon – Fernando, Jordan, Banega – Ocampos, En-Nesyri, Munir

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo by WOLFGANG RATTAY/POOL/AFP via Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

FC Bayern: Cuisance scheiterte am Medizincheck – Leeds nimmt Abstand

News: Vorhin wurde bekannt, dass der Wechsel von Michael Cuisance zu Leeds United scheiterte. Offenbar lag es am Medizincheck des Franzosen.

Schalke 04 und Eintracht Frankfurt am verhandeln: Da Costa-Wechsel rückt näher

News: Spätestens nach dem blamablen Auftakt wird beim FC Schalke deutlich, dass ein neuer Rechtsverteidiger kommen muss. Danny da Costa von Eintracht...

FC Bayern: Cuisance-Transfer zu Leeds geplatzt!

News: Alles sah nach einem sicheren Transfer aus, doch nun ist der Wechsel von Michael Cuisance zu Leeds United geplatzt. Der FC...

Stimmen und Reaktionen zur Auslosung in der Champions League

News | In nicht einmal drei Wochen beginnt die Gruppenphase der UEFA Champions League. Heute fand die Auslosung der acht Gruppen statt....

90PLUS On Air - Der Podcast

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...

CSN blickt auf den Serie-A-Mercato: Morata kehrt zurück, Balotelli zum Tabellenführer?

On Air | Die höchste italienische Spielklasse hat am vergangenen Wochenende wieder ihren Spielbetrieb aufgenommen. Doch während die meisten Profis wieder ihrem...

Serie A | So kann die Roma den Ausfall von Zaniolo auffangen

Nicolo Zaniolo gehört zweifellos zu den aufregendsten Talenten in Italiens höchster Spielklasse. Doch leider erlitt der 21-jährige Italiener von der Roma in...
600FollowerFolgen
12,163FollowerFolgen