Super-League-Klubs betonen Rückendeckung der FIFA: Infantino Drahtzieher?

Gianni Infantino (FIFA-Präsident) nachdenklich
News

News | Die ‚Super-League-Klubs‘ gaben zu Protokoll, dass sie bei den Plänen für eine Super League die Rückendeckung der FIFA gehabt hätten. Nachdem diese Liga bekanntgegeben wurde, stellte sich allerdings auch der Dachverband gegen diese Idee einer Super League. 

Super-League-Klubs betonen Rückendeckung der FIFA gehabt zu haben

Die Super League ist mittlerweile bekanntermaßen Geschichte. Allerdings betonten jetzt die Gründungsmitglieder, dass sie für ihr Projekt die Rückendeckung der FIFA gehabt hätten. Zumindest dachten sie das. Der Telegraph bezieht sich dabei auf Informationen der New York Times. So sollen die Verantwortlichen der Super League zwei Jahre damit verbracht haben, die FIFA von der Idee einer solchen Liga zu überzeugen.



Demnach soll es Gespräche mit engen Vertrauten des FIFA-Präsidenten Gianni Infantino (51) gegeben haben. Aus diesen Gesprächen soll hervorgegangen sein, dass der Dachverband dem Projekt offen gegenüber stehen würde. Bereits vor wenigen Wochen beschuldigte Javier Tebas (58), Boss der spanischen LaLiga, Infantino. Laut den Aussagen von Tebas soll Infantino einer der Drahtzieher hinter der Super League gewesen sein.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Aus den Informationen der Times geht hervor, dass die Super-League-Klubs angeboten haben sollen, die Idee einer jährlich stattfindenden Klub-Weltmeisterschaft zu unterstützen. Im Gegenzug sollte die FIFA das SL-Projekt absegnen. Mit einer Teilnahem an einer neuen Klub-WM hätten die Vereine auf eine Summe von einer Milliarde Euro verzichtet. Diese wäre auf den Rest des Weltfußballs umverteilt worden.

Allerdings gab sich die FIFA in Person von Infantino nach Bekanntmachung der SL-Pläne als klarer Gegner dieser Idee. „Wir können die Schaffung der Super League nur scharf missbilligen“, gab Infantino damals unter anderem zu Protokoll. Innerhalb weniger Tage machten dann die sechs englischen Vertreter der Super League einen Rückzieher. Der Rest folgte binnen weniger Tage. Lediglich Juventus Turin, Real Madrid und der FC Barcelona halten weiterhin an der Idee fest.

Photo: Nick Potts / Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Copa Del Rey | Erst traumhaft, dann eiskalt: Muniain führt Athletic ins Viertelfinale!

Copa Del Rey | Erst traumhaft, dann eiskalt: Muniain führt Athletic ins Viertelfinale!

21. Januar 2022

News | Am Donnerstagabend empfing der Athletic Club den FC Barcelona im Achtelfinale der Copa Del Rey. Nach 90 hochintensiven Minuten rettete sich Barcelona spät in die Verlängerung, wo sich Athletic 3:2 durchsetzte. Ferran Torres‘ Traumtor kontert Muniains Traumtor – Remis zur Pause Beide waren zuletzt in der Supercopa tätig. Während sich Barcelona bereits im […]

DFB-Pokal | Rot schlägt blau-weiß – Freiburg und Union im Viertelfinale des DFB-Pokals!

DFB-Pokal | Rot schlägt blau-weiß – Freiburg und Union im Viertelfinale des DFB-Pokals!

19. Januar 2022

News | In der Spätschicht des Mittwochabends im DFB-Pokal-Achtelfinale suchten zwei Berliner Vereine den Weg nach Berlin. Außerdem empfing die TSG Hoffenheim den SC Freiburg. Beide Male setzte sich die Mannschaft in rot durch, Union gewann 3:2, Freiburg etwas höher, nämlich 4:1. Freiburg konsequent, Voglsammer traumhaft – SC und Union zur Pause auf Kurs In […]

DFB-Pokal | Doppelter Beier lässt Gladbach untergehen, souveräne Leipziger zittern gegen Rostock lange

DFB-Pokal | Doppelter Beier lässt Gladbach untergehen, souveräne Leipziger zittern gegen Rostock lange

19. Januar 2022

News | Berlin, Berlin, wer will nach Berlin? Ohne den FC Bayern und Borussia Dortmund im Wettbewerb sollten sich die Titelchancen von Vereinen wie RB Leipzig oder Borussia Mönchengladbach eigentlich massiv erhöhen. Während der Vorjahresfinalist Hansa Rostock empfing, führte der Gladbacher Weg nach Hannover. Gladbach in Not, Leipzig souverän – zwei Bundesligisten, zwei Welten In […]


'' + self.location.search