24 Tage Quarantäne? Brasilien nominiert acht Premier-League-Spieler

Fabinho und Alisson Becker im Einsatz für den FC Liverpool.
Premier League

News | Im September sorgte der Streit zwischen den Premier-League-Klubs und nationalen Verbänden – wie Brasilien – aufgrund der Quarantäneregelungen bereits für große Aufregung. Nun drohen erneut Schwierigkeiten.

Klopp zur Nominierung Brasiliens: „Wir haben ein Problem“

Brasilien hat bereits seinen Kader für die kommenden WM-Qualifikationsspiele bekanntgegeben. Dabei setzt Nationaltrainer Titel (60) auf gleich acht Premier-League-Profis, obwohl sie im vergangenen September nicht die Freigabe erhielten. Darüber hinaus endete das Duell mit Argentinien im Spielabbruch, weil die Albiceleste auf Premier-League-Akteure zurückgriff – und damit gegen die Quarantäne-Regelungen verstieß.

Die stehen erneut im Vordergrund, denn den Spielern drohen nach der Einreise aus England nach Brasilien gleich 14 Tage Isolation, bei der Rückkehr kommen nochmals zehn tage hinzu. Dennoch teilte der optimistische CBF-Teamkoordinator Juninho Paulista (48) der BBC (via transfermarkt.de) mit: „Wir hatten viele positive Treffen mit der Fifa, der Premier League und der britischen Regierung und wir vertrauen darauf, dass die Situation sich nächste Woche positiv entwickeln wird. Deswegen haben wir sie nominiert.“

 

Der brasilianische Verband habe bei der Regierung bereits eine  Ausnahmegenehmigung für die Einreise der Spieler beantragt. Allerdings müssten noch Details geklärt werden. Womöglich könne die Teilnahme an den Länderspielen den in der Premier League unter Vertrags stehenden Profis freigestellt werden.

Mehr News und Storys rund um die Premier League

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp (54), dessen Torhüter Alisson (28) sowie Defensivallrounder Fabinho (27) betroffen sind, äußerte sich skeptisch: „Wir haben ein Problem, wenn es den Brasilianer erlaubt wird, zu den Länderspielen zu reisen. Es ist nicht gut für die Spieler oder die Vereine und ich hoffe, dass die Regierungen eine Lösung parat haben.“ Ihm würden nämlich gleich zwei Säulen in Watford und bei den Topspielen gegen Atletico Madrid und Manchester United fehlen, da Alisson und Fabinho sich bei der Rückkehr nach England definitiv in Quarantäne begeben müssten.

(Photo: Imago/David Blunsden)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bestätigt: Giovani Lo Celso verlässt Tottenham in Richtung Villarreal

Bestätigt: Giovani Lo Celso verlässt Tottenham in Richtung Villarreal

14. August 2022

News | Giovani Lo Celso kam bei den Tottenham Hotspurs nicht an seine Form früherer Tage heran. Der Spieler wurde nun zum FC Villarreal verliehen.  Lo Celso auf Leihbasis zum FC Villarreal Die Tottenham Hotspurs hatten sich von der Verpflichtung von Giovani Lo Celso (26) viel erhofft, allerdings konnte der Argentinier seine Bestform nur selten […]

Fix: Nottingham Forest verpflichtet Remo Freuler von Atalanta!

Fix: Nottingham Forest verpflichtet Remo Freuler von Atalanta!

14. August 2022

News ] Nottingham Forest kauft weiter ein. Der Aufsteiger in die Premier League hat sich nun die Dienste von Remo Freuler gesichert.  Freuler wechselt zu Nottingham Forest Nottingham Forest hat einen neuen Mittelfeldspieler verpflichtet. Der Klub aus der Premier League, der bisher schon deutlich mehr als zehn neue Spieler begrüßen konnte, bestätigte nun den Transfer […]

Chelsea vs Tottenham: Kante überall, Havertz glücklos – Spurs minimalistisch

Chelsea vs Tottenham: Kante überall, Havertz glücklos – Spurs minimalistisch

14. August 2022

Der FC Chelsea verspielte zu Hause gegen Tottenham einen Sieg, am Ende stand es 2:2.  Die Spurs taten wenig für das Spiel, anders als N’Golo Kanté. Die Einzelkritik. Es war ein seltsames Spiel zwischen dem FC Chelsea und Tottenham. Die Spurs taten wenig für das Spiel, die Blues hatten eigentlich alles im Griff. Am Ende […]


'' + self.location.search