U21 | Huseinbašić trifft beim Debüt, Malone macht in wilder Schlussphase alles klar – Deutschland bezwingt Italien!

U21 Italien Deutschland
News

News | Am frühen Samstagabend trat die deutsche U21 zu einem Freundschaftsspiel in Ancona gegen Italien an. Trotz zwischenzeitlicher 3:0-Führung ließ es das DFB-Team nochmal spannend werden, bevor Maurice Malone spät vom Punkt mit dem 4:2 alles klar machte. 

Huseinbašić krönt sein Debüt – Deutschland führt zur Pause

Willkommen im Stadio del Conero zu Ancona, wo der amtierende U21-Europameister auf den Rekordsieger traf! Beide, sowohl Deutschland als auch Italien, konnten ihre Qualifikationsgruppen letztlich souverän gewinnen und werden dementsprechend beim Turnier in Rumänien und Georgien kommenden Sommer dabei sein.

Toni di Salvo musste auf einige seiner Stammspieler aus dem aktuellen Kalenderjahr verzichten, darunter Ansgar Knauff (Gelb-Rot-Sperre), Jonathan Burkardt (Knieverletzung) sowie Felix Nmecha (muskuläre Probleme). Dafür gab Kölns Denis Huseinbašić sein Debüt. Für Malick Thiaw (AC Milan) sowie Lazar Samardžić (Udinese Calcio), die beide in Italien spielen, war diese Partie ohnehin eine besondere.

Damit hinein ins Geschehen: Die erste nennenswerte Chance gehörte dem DFB-Team. 11. Minute, Samardžić setzte sich im Zentrum durch und rechts Kevin Schade ein. Sein flacher Abschluss ging knapp am langen Eck vorbei.

 



 

Sieben Minuten später dann erstmals die Azzurrini: Lorenzo Colombo köpfte einen Eckball auf den ersten Pfosten, Noah Atubolu parierte. Sowohl die folgende Ecke, als auch ihr Nachklapp wurden nicht mehr gefährlich.

In Minute 23 gab es schließlich den Treffer für die deutsche U21, weil sich Lazar Samardžić rechts stark behauptete und kurz vor der Torauslinie zurücklegte. Yannik Keitel ließ für Denis Huseinbašić prallen, der den Ball gekonnt verarbeitete, Innenverteidiger Giorgio Cittadini aussteigen ließ, nochmal verzögerte und Torhüter Marco Carnesecchi verlud. 0:1 – und für Huseinbašić das Tor beim Debüt!

Kurz vor der Halbstundenmarke, in Minute 28, zog Salvatore Esposito einen Freistoß in die Mitte. Auch diesmal kam Colombo wieder zum Kopfball – mit demselben Ergebnis: Atubolu parierte. So ging es im Starkregen von Ancona mit der deutschen Führung in die Pause.

Mehr News und Stories rund um die Weltmeisterschaft 2022

Drei Tore, zwei Platzverweise: Wilde Schlussphase in Ancona

Ohne personelle Veränderungen begann die zweite Halbzeit, dafür fünf Minuten nach Wiederanpfiff mit einem Freistoß aus rund 22 Metern. Raoul Bellanova schob gegen Kevin Schade und sah dafür Gelb, Keeper Carnesecchi für das Protestieren ebenfalls. Der Standard trug den Namen Lazar Samardžić und landete perfekt über der Mauer im linken Winkel. 0:2!

Zwei Minuten später hätte Bellanova seinen Fehler beinahe wieder ausgebügelt. Die 54., Nicolò Cambiaghi flankte von rechts an den zweiten Pfosten. Atubolu war bei Bellanovas Kopfball bereits geschlagen. Allerdings klärte Malick Thiaw auf der Linie. Weiter 0:2.

Aber nicht lange. Direkt im Gegenzug. zeigte die deutsche U21 eine gelungene Kurzpassstaffette, an deren Ende Tom Krauß von halbrechts in die Mitte gab. Kevin Schade setzte sich gegen mehrere Gegner durch und jagte den Ball aus 16 Metern wuchtig ins lange Eck. 0:3!

Wieder nur zwei Minuten später brach Cambiaghi links durch. Seine scharfe Hereingabe bekam Colombo allerdings nur noch in die Arme von Atubolu gegrätscht.

In Minute 66 war das DFB-Team dann doch fällig, weil sie den Ball nicht klären konnten. Giacomo Quagliata durfte von links nochmal flanken, Bellanova legte am langen Pfosten nochmal per Kopf ab, sodass Mateo Cancellieri sich den Ball mit links an Marton Dárdai vorbeilegen und mit rechts vollenden durfte. 1:3.

Gut eine Viertelstunde vor Schluss, in Minute 74, kam Italien erneut, wieder über Quagliata, der sauber hinter den Elfmeterpunkt zu Cancellieri spielte. Diesmal landete sein Abschluss wuchtig im linken Eck. 2:3 nur noch!

Fünf Minuten vor Schluss allerdings schossen sich die Gastgeber das Licht selbst wieder aus. Lorenzo Pirola unterlief ein Stockfehler, Maurice Malone hatte das geahnt und ging dazwischen, sodass Giorgio Cittadini zur Notbremse greifen musste.

Beim folgenden Freistoß hatte Raoul Bellanova im Strafraum die Hand zu weit oben. Weil er bereits für das Foul gegen Kevin Schade kurz nach Wiederbeginn Gelb gesehen hatte, war Italien nur noch zu neunt. Malone schnappte sich den Strafstoß, beförderte ihn unter Carnesecchi hindurch und machte endgültig alles klar.

Der Endstand aus dem Stadio del Conero: Italien 2, Deutschland 4.

Italien 2:4 Deutschland

Italien: M. Carnesecchi – G. Cittadini, L. Pirola, M. Ruggeri – R. Bellanova, N. Rovella, S. Esposito, G. Quagliata, N. Cambiaghi, E. Vignato – L. Colombo

Deutschland: Atubolu – K. Fischer, Thiaw, Y. Bisseck, Katterbach – Y. Keitel – T. Krauß, Huseinbašić – L. Samardžić, J. Thielmann – K. Schade

Tore: 0:1 Huseinbašić (23′), 0:2 Samardžić (52′), 0:3 K. Schade (55′), 1:3 M. Cancellieri (66′), 2:3 M. Cancellieri (74′), 2:4 M. Malone (88′, Elfm.)

Bes. Ereignisse: Rote Karte G. Cittadini (85′), Gelb-Rot R. Bellanova (88′)

Photo by Giuseppe Bellini/Getty Images

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Domenico Tedesco Kandidat für den Posten als Nationaltrainer Belgiens

Domenico Tedesco Kandidat für den Posten als Nationaltrainer Belgiens

28. Januar 2023

News | Nach einer schwachen WM 2022 in Katar sucht Belgien einen neuen Nationaltrainer. Einige Kandidaten stehen zur Auswahl, der perfekte Coach soll gefunden werden. Auch Domenico Tedesco gehört zu den Kandidaten.  Coacht Tedesco in Zukunft Belgien? Die belgische Nationalmannschaft verfügt über einige talentierte Spieler, allerdings bahnt sich nach der WM 2022 in Katar ein […]

Copa America 2024 wird in den USA ausgetragen: 16 Teilnehmer aus ganz Amerika

Copa America 2024 wird in den USA ausgetragen: 16 Teilnehmer aus ganz Amerika

27. Januar 2023

News | Die Copa America im Jahr 2024 wird in den USA ausgetragen. Das gaben die Verbände am heutigen Freitag bekannt.  Copa America 2024 in den USA Die Copa America wird zum zweiten Mal in den USA mit Teams aus ganz Amerika ausgetragen. Wie der nord- und mittelamerikanische Kontinentalverband CONCACAF am Freitag bekannt gab, nehmen […]

DFB-Elf testet im März gegen Peru und Belgien

DFB-Elf testet im März gegen Peru und Belgien

27. Januar 2023

News | Im März finden die ersten Länderspiele nach der WM 2022 in Katar statt. Die Gegner der DFB-Elf stehen nun auch fest.  DFB-Elf im März gegen Peru und Belgien Die deutsche Nationalmannschaft startet ihren langen Weg zur Heim-EM 2024 mit Länderspielen gegen Peru und Belgien. Der Test gegen die Südamerikaner findet am 25. März […]