Champions League | Bayerns Rumpfelf macht in Kiev den Gruppensieg klar, United gewinnt

Champions League Dynamo Kiev FC Bayern
News

News | 5. Champions-League-Spieltag! Am frühen Dienstagabend wollte der FC Bayern in Kiev den Gruppensieg perfekt machen. Parallel gab es die Neuauflage des Europa-League-Finals zwischen Villarreal und Manchester United. Für den englischen Rekordmeister war es das erste Spiel nach der Entlassung Ole Gunnar Solskjærs.

Kaltes Wetter, kältere Bayern – Lewandowski und Coman sorgen für die Pausenführung

Die Münchener konnten bisher alle vier Spiele gewinnen, zuletzt gab es einen 5:2-Heimsieg gegen Benfica. Dynamo Kiev hingegen holte am 1. Spieltag ein 0:0 gegen den portugiesischen Rekordmeister und ließ es bis heute dabei bewenden.

 



 

Vier Veränderungen nahm Julian Nagelsmann im Vergleich zum 1:2 in Augsburg vor: Omar Richards (Bank), Dayot Upamecano (Gelbsperre), Marcel Sabitzer (angeschlagen) und Serge Gnabry (Quarantäne) mussten für Tanguy Nianzou, Alphonso Davies, Kingsley Coman sowie Corentin Tolisso weichen.

Es war ein Spiel unter widrigen Bedingungen und viel Schnee im Olimpijskyj zu Kiev. Der FC Bayern begann dominant, hatte in Person von Leon Goretzka auch die erste Abschlussaktion. Dessen Distanzschuss wurde allerdings von Teamkollege Corentin Tolisso geblockt. Danach trauten sich auch die Hausherren etwas aus dem Häuschen. 6. Minute, Vitaliy Mykolenko hatte links etwas Platz und gab scharf in die Mitte, wo Ilia Shkurin nur knapp verpasste. In dieser Wunde hatte bereits der FC Augsburg vor Wochenfrist gebohrt. Lucas Hernández klärte.

Lewandowski eröffnet traumhaft, Coman kurz vor der Pause: FC Bayern souverän

In den Folgeminuten präsentierte sich Dynamo durchaus giftig, versuchte, schnell umzuschalten. Der FC Bayern konnte sich auf schwerem Belag nur selten Großchancen herausspielen. In der 14. Minute gab es eine: Benjamin Pavard flankte von rechts, die Hereingabe war eigentlich für Müller gedacht, wurde aber zum Querschläger. So konnte Robert Lewandowski zum schulbuchmäßigen Fallrückzieher ansetzen und diesen wunderschön im rechten Winkel versenken. 9. Saisontor.

Die Führung gab dem FC Bayern sichtlich Sicherheit. In den Folgeminuten liefen die Kombinationen besser und flüssiger. Trotzdem konnte Dynamo Kiev immer wieder Nadelstiche setzen. 29. Minute, Viktor Tsygankov tankte sich in den Strafraum durch, Goretzka klärte mit dem langen Bein zu Neuer, der komplett am Ball vorbeisäbelte und Glück hatte, dass die Kugel an den Pfosten hoppelte. Pavard klärte.

Elf Minuten später kam Vitaliy Buyalskyi im Duell mit Lucas Hernández zu Fall. Schiedsrichter Halil Umut Meler ließ zunächst weiterspielen. Auch Videoassistent Mete Kalkavan erkannte keine klare Fehlentscheidung. Ein Elfmeter wäre hier allerdings vertretbar gewesen.

So kamen die Münchener davon – und legten drei Minuten vor der Pause das 0:2 nach: Tolisso steckte den Ball durch die Abwehr, Thomas Müller ließ geistesgegenwärtig passieren. Am zweiten Pfosten stand Kingsley Coman frei und traf unters Dach. Erstes Tor in dieser Königsklassensaison – und der Pausenstand.

Mehr News und Stories rund um Champions und Europa League

Garmash verkürzt, aber Bayern bringt den Gruppensieg ins Ziel

Vier Wechsel gab es zur zweiten Halbzeit: Bei Dynamo Kiev kamen Vitinho und Denys Garmash für Shkurin sowie Carlos De Pena. Nagelsmann brachte Bouna Sarr für Lucas Hernández. Zudem kam ein sauber geräumter Platz für das verschneite Feld aus der ersten Hälfte.

Die erste Möglichkeit ging an die Hausherren: Nach Doppelpass mit Buyalskyi kam Mykola Shaparenko zum Abschluss, Neuer parierte den abgefälschten Versuch. Shaparenko bekam den Rebound und scheiterte wieder am Bayern-Kapitän.

Champions League Dynamo Kiev FC Bayern

Photo by Sebastian Widmann/Getty Images

In der 66. Minute kam es zu einer Premiere: Kingsley Coman verließ das Feld, für ihn kam Marc Roca zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz dieser Spielzeit. Eingeführt hat er sich mit einem Ballverlust in Minute 70. An der Strafraumkante leitete Tsygankov gekonnt in den Lauf von Garmash weiter, der Neuer den Beinschuss verpasste. Erstes Saisontor für ihn, wie auch für seinen Klub.

Vier Minuten später hätte Dynamo um ein Haar sogar ausgeglichen: Einen kniffligen Distanzschuss von Serhiy Sydorchuk konnte Neuer nur nach vorne abprallen lassen. Den zweiten Ball machten die Hausherren nochmal scharf, in der Mitte konnte allerdings niemand verwerten.

Auch in der 79. Minute durfte die zusammengewürfelte Abwehr der Münchener durchatmen: Tsygankov kam nach gutem Spielzug von rechts mit links zum Abschluss – rechts am Tor vorbei. Gleich nach der Aktion fiel Tanguy Nianzou im Duell mit Tsygankov auf die Schulter und konnte nicht mehr weitermachen. Malik Tillman feierte dafür sein Europapokaldebüt.

Kiev drückte, und hatte seine letzte Chance in Minute 91: Tsygankov hielt aus der zweieinhalbten Reihe drauf, Neuer spekulierte richtig, die Kugel ging am Außenpfosten vorbei. Drei Minuten später war die Partie beendet, der FC Bayern brachte den knappen Erfolg über die Zeit und machte damit den Gruppensieg klar.

Es ist unterm Strich ein verdienter Erfolg. Das Polster, das sich die Münchener mit einer durchaus souveränen ersten Hälfte erarbeiteten, trug die zusammengewürfelte Mannschaft nach der Pause ins Ziel. Zwar konnte auch Dynamo Kiev zeigen, dass sie fußballerisch durchaus bewandert sind. Letztendlich fehlte jedoch die entscheidende Klasse, um den deutschen Rekordmeister zum Punktverlust zu zwingen. So kann der FC Bayern am 6. Spieltag mit einem Heimsieg gegen Barcelona zum zweiten Mal nach 2019/20 wieder die perfekte Gruppenphase spielen.

Cristiano Ronaldo und Jadon Sancho führen United zum Sieg

Parallel trat Manchester United im El Madrigal zu Villarreal an. Es war das erste Spiel nach der Entlassung von Ole Gunnar Solskjær. Michael Carrick, bislang als Co-Trainer tätig, übernahm interimsweise. Die Partie gestaltete sich äußerst ausgeglichen. 2:1 gewann Manchester United das Hinspiel. Cristiano Ronaldo traf in der 95. Minute zum Sieg. Diesmal war er etwas früher zur Stelle: 79. Minute, Torhüter Geronimo Rulli brachte Etienne Capoue mit einem Pass in Bedrängnis, Fred störte. So kam die Kugel zu CR7, der die Kugel aus 17 Metern ins Tor hob. Damit wurde er zum ersten Spieler, der in den ersten fünf Spielen der Gruppenphase für einen englischen Verein treffen konnte.

Champions League Villarreal CF Manchester United

Photo by Aitor Alcalde/Getty Images

In der 90. Minute machte United den Deckel drauf. Der Tabellenachte der Premier League kombinierte sehenswert. Am Ende kam Jadon Sancho an die Kugel, der nicht die einfachste Zeit durchlebt seit seinem Wechsel aus Dortmund. Hier packte er alles hinter den Schuss, der von der Unterkante des Querbalkens ins Tor ging. Damit eröffnete Sancho sein Torekonto und besiegelte den Achtelfinaleinzug Manchester Uniteds. Die Ergebnisse.

Dynamo Kiev 1:2 FC Bayern
Tore: 0:1 Lewandowski (14′), 0:2 Coman (42′), 1:2 Garmash (70′)

Villarreal CF 0:2 Manchester United
Tore: 0:1 Cristiano Ronaldo (78′), 0:2 Sancho (90′)

Photo by Sebastian Widmann/Getty Images

Victor Catalina

 

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Chelsea muss wohl auf ungeimpfte Spieler bei CL-Spiel in Lille verzichten

Chelsea muss wohl auf ungeimpfte Spieler bei CL-Spiel in Lille verzichten

20. Januar 2022

News | Frankreich verschärfte seine Covid-Bestimmungen. Ungeimpfte Sportler aus dem Ausland dürfen nicht mehr einreisen. Direkt betroffen ist schon bald der FC Chelsea. CL-Achtelfinale gegen Lille: Chelsea im Rückspiel ohne ungeimpfte Profis Während in England sämtliche Maßnahmen gegen das Coronavirus ausgesetzt werden, geht Frankreich einen anderen Weg. Die Regelungen wurden jüngst nochmals akkurater (via Guardian). In Zukunft erhalten […]

Nach Conference-League-Aus: Tottenham geht rechtlich gegen die UEFA vor

Nach Conference-League-Aus: Tottenham geht rechtlich gegen die UEFA vor

21. Dezember 2021

News | Tottenham Hotspur schied aus der Conference League aus, da es coronabedingt nicht zum Heimspiel gegen Stade Rennes antreten konnte. Trainer Antonio Conte kritisierte dies und kündigte rechtliche Schritte gegen die UEFA an. Conference League: Tottenham klagt gegen die UEFA Die Tottenham Hotspur litten unter einem großen Corona-Ausbruch in Mannschaft und Staff, weshalb sie das abschließende […]

RB Leipzig: Brobbey vor Rückkehr zu Ajax

RB Leipzig: Brobbey vor Rückkehr zu Ajax

20. Dezember 2021

News | Nur ein halbes Jahr nach seinem Wechsel zu RB Leipzig, steht Brian Brobbey vor einer Rückkehr zu Ajax Amsterdam. Das Sturmtalent soll Spielpraxis sammeln. Gesagt getan: RB Leipzig leiht Brobbey wohl an Ajax aus Star-Berater Mino Raiola (54) hatte es bereits angekündigt, nun steht die Rückkehr offenbar vor dem Abschluss. Wie die Bild […]


'' + self.location.search