Haller-Torserie geht weiter, Villarreal überrascht Juventus: 3 Thesen zur Champions League

Trending

In dieser Woche finden vier weitere Spiele im Achtelfinale der UEFA Champions League statt. Einige Favoriten waren bereits in der Vorwoche im Einsatz, spannende Duelle gibt es aber auch in dieser Woche. 

Atletico Madrid trifft auf Manchester United, der Titelverteidiger aus London, der FC Chelsea, greift in das Achtelfinale ein und auch Juventus Turin stellt sich in der K.O.-Runde der Königsklasse vor. Nachdem die ersten vier Spiele absolviert sind, wollen nun die verbleibenden acht Teams auf sich aufmerksam machen. Wir formulieren vorab drei Thesen zu diesen Partien in der Champions League.

Chelsea gewinnt sehr deutlich gegen Lille

Der FC Chelsea befindet sich in der Premier League aktuell in einer guten Position und steht auf dem dritten Platz. Die Blues hatten im Winter mitunter ihre Probleme und schafften es nicht immer, Topleistungen auf den Platz zu bringen. Viele Spiele bestritt die Mannschaft aber dennoch siegreich. Um in der Champions League den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden, muss Chelsea aber einen Gang zulegen. Dieser Mannschaft ist das definitiv zuzutrauen, hinzu kommt, dass Lille ein Gegner ist, den die Blues schlagen müssen.

Und genau das wird auch passieren. Einen Gegner zu unterschätzen kann gerade in der Königsklasse für ein böses Erwachen sorgen und Thomas Tuchel (48) wird seine Mannschaft entsprechend einstellen. Chelsea hat in der Offensive viel Qualität, Lille zeigte sich in Frankreich in den letzten Wochen und Monaten immer wieder sehr anfällig, wenn der Druck hoch war. Genau das will und wird Chelsea ausnutzen. Die Blues werden ihre Überlegenheit auf den Platz bringen, von Beginn an konzentriert agieren und die Partie deutlich gewinnen. Läuft alles gut, dann kann im Rückspiel schon die Rotationsmaschine angeschmissen werden.

Weitere News und Berichte rund um den Europapokal 

Juventus wird von Villarreal überrascht

Die Saison von Juventus Turin ist nicht leicht zusammenzufassen. Die Vecchia Signora kam ganz schwer in die neue Spielzeit, stabilisierte sich dann aber sukzessive. Mittlerweile sind die Top-4 in der Serie A wieder ein realistisches Szenario am Saisonende, in der Tabelle arbeitete sich das Team immer weiter nach vorne. Aber: Es funktioniert auch noch nicht alles. Am Freitag im Derby gegen den FC Turin ließ Juventus Federn, spielte nur 1:1. Es gibt allerdings auch einige Elemente, die im neuen Jahr für Juventus sprechen. Dusan Vlahovic (23) beispielsweise, der im Winter aus Florenz kam, und ein klassischer Torjäger ist. Seine Wucht im Offensivbereich benötigen die Bianconeri dringend.

Vor allem gegen den FC Villarreal. Der Klub aus Spanien ist in der Lage, sehr gut zu verteidigen, sich defensiv extrem kompakt zu präsentieren. In Verbindung mit einer Effizienz, die für eine Mannschaft von Unai Emery (50) nicht unüblich ist, haben die Gastgeber quasi alle Mittel, um ein sehr unangenehmer Gegner zu sein. Gegen größere Teams zeigte Villarreal immer mal wieder gute Ansätze, so gelang kürzlich ein 0:0 gegen Real Madrid. Auch die Generalprobe gegen Granada, ein 4:1 am Wochenende, gelang. Die Mannschaft ist also gut drauf, die Abläufe stimmen und es spricht wenig dagegen, dass der FC Villarreal mindestens ein Remis gegen die Bianconeri einfährt.

Die Torserie von Haller geht auch gegen Benfica weiter

Benfica trifft auf Ajax und hat in diesem Spiel am Mittwoch die Rolle des Außenseiters inne. Die Portugiesen müssen auf eine spielstarke Mannschaft aufpassen und versuchen, vor allem Stürmer Sebastien Haller (27) aus dem Spiel zu nehmen. Nun ist die Offensive von Ajax mit zahlreichen guten Spielern ausgestattet, Haller steht in dieser Saison in der Champions League aber besonders im Fokus. Denn: In den sechs Gruppenspielen hat der 27-Jährige satte zehn Tore erzielt. Mit einem Viererpack gegen Benfica-Stadtrivale Sporting ging die Saison in der Königsklasse los, danach traf er in jedem einzelnen Spiel.

Haller

(Photo by OZAN KOSE/AFP via Getty Images)

Insgesamt steht der Angreifer schon bei 28 Pflichtspieltoren in dieser Saison. Gegen ein Team wie Benfica, das in dieser Saison gerne mal etwas anbietet, dürfte Haller natürlich einige Chancen erhalten. Ajax ist eine Mannschaft mit einer extrem offensiven Ausrichtung, das sehr spielstark ist und den Finger in die Wunde legen kann. Deswegen sollte Haller auch in dieser Partie wieder treffen und seine überragende Serie in dieser Saison in der Champions League weiterführen können.

(Photo by Valerio Pennicino/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Pokalfinale und Meister-Entscheidungen: Programm am Wochenende

Pokalfinale und Meister-Entscheidungen: Programm am Wochenende

20. Mai 2022

An diesem Wochenende endet der Ligabetrieb in zahlreichen Ländern. Das heißt natürlich auch, dass noch einige Entscheidungen anstehen, in zwei Topligen geht es gar noch um den Meistertitel, in Deutschland findet das Pokalfinale statt. Entsprechend packend könnte der letzte Spieltag und das Wochenende ansich werden.  Freitag: Der Aufgalopp für das Wochenende  Am Freitag halten sich die […]

Europa League | Frankfurts stabiles Grundgerüst macht gegen Rangers-Phasen den Unterschied – Das Finale in der Einzelkritik

Europa League | Frankfurts stabiles Grundgerüst macht gegen Rangers-Phasen den Unterschied – Das Finale in der Einzelkritik

19. Mai 2022

News | Mit einem 6:5 nach Elfmeterschießen sicherte sich Eintracht Frankfurt den Europa-League-Titel 2021/22. Die Protagonisten in der Einzelkritik. Trapp und Borré machen für Frankfurt die Tür zum Titel auf Es war über 120 Minuten ein heißes, ein umkämpftes Finale dieser Europa-League-Saison. Zwar dominierte die Eintracht weite Teile der Partie. Den Rangers gelangen allerdings immer […]

„Ich werde heute Abend aus diesem Pott saufen!“ – Die Stimmen zu Frankfurts Europa-League-Sieg

„Ich werde heute Abend aus diesem Pott saufen!“ – Die Stimmen zu Frankfurts Europa-League-Sieg

19. Mai 2022

Stimmen | Eintracht Frankfurt ist Europa-League-Sieger. Im Finale zu Sevilla ging es bis ins Elfmeterschießen, wo die Rangers schließlich mit 5:4 bezwungen wurden. Die Stimmen nach dem Spiel zusammengefasst. „Mir fehlen die Worte, und die fehlen mir nicht oft“ – Frankfurt gewinnt die Europa League Kevin Trapp: „Wir sind alle Helden, schau dir das an, […]


'' + self.location.search