Champions League: Spektakel in Madrid, Inter und Real am Ende souverän

Champions League Salah
UEFA CL/EL

News | Am Dienstagabend fanden einige packende Duelle in der UEFA Champions League statt. Unter anderem musste Atletico zuhause gegen den FC Liverpool ran. Auf den Plätzen war einiges los. 

Champions League: Real souverän, Spektakel en masse

Eines der Spiele, das besonders viel Aufmerksamkeit genoss, war das Duell zwischen Atletico und Liverpool. Die Reds, heute in gelb unterwegs, dominierten aber von Beginn an. Nach einer brillanten Einzelleistung von Mohamed Salah wurde James Milner aber als Torschütze auserkoren. Später wurde wieder in Richtung Salah gewechselt. Kurz danach legte Naby Keita schon zum 0:2 nach.

Atletico hatte aber eine Antwort parat, Antoine Griezmann verkürzte nach 20 Minuten. Der Franzose war nun auf den Geschmack gekommen und legte auch noch seinen zweiten Treffer nach. Später flog der Franzose nach einer unglücklichen Aktion zurecht vom Feld. Ein Elfmeter von Salah brachte Liverpool rund 15 Minuten vor dem Ende wieder die Führung.

Griezmann Champions League

(Photo by Angel Martinez/Getty Images)

Im Spiel zwischen Porto und Milan gab es zu Beginn das ein oder andere Highlight auf beiden Seiten. Mehdi Taremi versuchte es für Porto, Olivier Giroud wollte aus aussichtsreicher Position für Milan noch einmal querlegen, obwohl der direkte Abschluss besser gewesen wäre. In der zweiten Halbzeit erzielte Luis Diaz für den FC Porto die wichtige Führung.

Inter und Real tun sich nur anfangs schwer

Inter brauchte gegen ein bisher sehr starkes Sheriff Tiraspol einen ruwhenden Ball, um nach gut 35 Minuten durch Edin Dzeko in Führung zu gehen. Zuvor waren die Italiener zwar besser, taten sich aber durchaus schwer. Das hielt bis in die zweite Halbzeit, dann kam es noch schlimmer, denn Sebastian Thill erzielte den Ausgleich für den Außenseiter. Arturo Vidal schlug für Inter aber wieder zurück, der Jubel war groß. Stefan de Vrij entschied die Partie mit dem 3:1 dann aber.

Auch Real Madrid tat sich lange schwer und benötigte nach knapp 40 Minuten einen Blackout von Sergiy Kryvtsov, der mit einem Eigentor das 0:1 erzielte. Die Königlichen legten in der zweiten Halbzeit nach schönem Doppelpass durch Vinicius Junior noch nach. Der Brasilianer krönte sein Spiel mit einem Doppelpack zum 0:3. Rodrygo besorgte gar noch das 0:4. Karim Benzema machte gar noch das fünfte Tor.

RB Leipzig war gegen PSG eigentlich gut im Spiel, ließ aber einige Gelegenheiten liegen, während auf der Gegenseite Kylian Mbappe für die Führung sorgte. Allerdings konnten die Sachsen ausgleichen und waren über weite Strecken besser, belohnten sich mit der Führung durch Mukiele. Doch PSG wehrte sich wieder, drehte durch einen Messi-Doppelpack die Partie. Mbappe verschoss am Ende gar noch einen Elfmeter.

Auch der BVB hatte Probleme, wurde von Ajax extrem beschäftigt und lag früh 0:2 zurück. Auch in der zweiten Halbzeit wurde es nicht besser, Ajax spielte gnadenlos weiter und gewann 4:0.

Weitere News und Berichte rund um die Champions League 

Die Spiele im Überblick:

Atletico Madrid 2:3 FC Liverpool

Tore: 0:1 Milner (9.); 0:2 Keita (13.); 1:2 Griezmann (21.); 2:2 Griezmann (34.); 2:3 Salah (78.; FE)

Rot: Griezmann (52.)

FC Porto 1:0 AC Milan

Tore: 1:0 Luis Diaz (65.)

Shakhtar Donezk 0:5 Real Madrid

Tore: 0:1 Kryvtsov (38., ET); 0:2 Vinicius Jr. (51.); 0:3 Vinicius Jr. (59.); 0:4 Rodrygo (64.); 0:5 Benzema (90.+2)

Inter 3:1 Sheriff Tiraspol

Tore: 1:0 Dzeko (35.); 1:1 Thill (53.); 2:1 Vidal (58.); 3:1 de Vrij (67.)

PSG 3:2 RB Leipzig

Tore: 1:0 Mbappe (11.); 1:1 Andre Silva (28.); 1:2 Mukiele (58.); 2:2 Messi (68.); 3:2 Messi (75., FE)

Ajax 4:0 Borussia Dortmund

Tore: 1:0 Reus (11., ET); 2:0 Blind (25.); 3:0 Antony (58.); 4:0 Haller (72.)

(Photo by David Ramos/Getty Images)

 

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Palmeiras gewinnt die Copa Libertadores und misst sich mit Chelsea

Palmeiras gewinnt die Copa Libertadores und misst sich mit Chelsea

27. November 2021

News | Im Endspiel der Copa Libertadores – dem südamerikanischen Äquivalent zur Champions League – setzte sich Palmeiras gegen Flamengo im rein brasilianischen Finale durch. Copa Libertadores: Palmeiras siegt im Finale gegen Flamengo nach Verlängerung Im legendären Centenario von Montevideo, dem WM-Finalstadion von 1930, trafen mit Palmeiras und Flamengo die letzten Titelträger der Copa Libertadores aufeinander. Das 61. Finale nahm […]

Ann-Sophie Kimmel im Gespräch: „Der Frauenfußball hat es verdient“

Ann-Sophie Kimmel im Gespräch: „Der Frauenfußball hat es verdient“

26. November 2021

Spotlight | Der Frauenfußball erfährt in den letzten Jahren einen Aufschwung, seit diesem Jahr sorgt auch die reformierte Champions League für mehr Aufmerksamkeit und Strahlkraft. Im Podcast mit DAZN-Producerin und Field-Reporterin Ann-Sophie Kimmel sprachen wir über die spannende Entwicklung. Frauenfußball: „Es geht um Sichtbarkeit“ Seit dieser Saison hat man die Möglichkeit, die reformierte UWCL auf […]

Conference League | Ernüchterter Conte nach Blamage bei NS Mura: „Niveau von Tottenham im Moment nicht so hoch“

Conference League | Ernüchterter Conte nach Blamage bei NS Mura: „Niveau von Tottenham im Moment nicht so hoch“

26. November 2021

News | Tottenham Hotspur musste in der Conference League eine peinliche Pleite bei NS Mura einstecken. Trainer Antonio Conte zeigte nach Schlusspfiff seine Enttäuschung. Tottenham-Coach-Conte: „Beginne, die Situation zu verstehen“ Antonio Conte (52) übernahm Anfang November den Trainerposten bei Tottenham Hotspur. Große Freude herrschte zu Beginn, doch nun folgte bereits der erste deftige Rückschlag. In der […]


'' + self.location.search