Kann der BVB Union Berlin bezwingen?

Vorschau

Vorschau | Wenn der BVB Resthoffnungen auf eine erneute Champions-League-Teilnahme wahren will, ist verlieren verboten. Keine leichte Aufgabe gegen Union Berlin.

Anpfiff der Partie ist am Mittwoch, 20:30 Uhr, Live bei Sky

  • Dortmund braucht jeden Punkt
  • Union Berlin mit guter Statistik gegen den BVB
  • Beide Vereine wollen nach Europa

BVB: Der Trend zeigt nach oben

Der vergangene Spieltag hätte für den BVB fast nicht besser laufen können. Sowohl Wolfsburg als auch Frankfurt ließen Punkte liegen, verloren ihre jeweiligen Duelle. Die Schwarzgelben hingegen konnten die Möglichkeit ergreifen und einen am Ende souveränen 4:1-Sieg gegen Werder Bremen feiern. Dieser Sieg lässt die Dortmunder wieder ein wenig mehr an eine Champions-League-Qualifikation glauben. Immerhin beträgt die Differenz auf Platz drei und vier nur vier oder fünf Punkte. Da am nächsten Wochenende zusätzlich das direkte Duell gegen Wolfsburg ansteht, ist die Chance auf einmal wieder da. Klar ist aber, dass eine Grundvoraussetzung für das Ergreifen dieser Chance eigentlich ein Siegeslauf bis zum Ende der Saison ist.

Und was die Siege angeht, lieferte Borussia Dortmund nun in dieser Saison beileibe nicht immer konstant ab. Schon ganze zehn (!) Niederlagen stehen zudem beim BVB zu Buche. Eine schwache Statistik. Erst der Tabellenneunte aus Freiburg ist der nächste Verein, der zweistellig eine Enttäuschung hinnehmen musste. Dass man trotzdem in der Lage sein könnte noch einen Platz zur Königsklasse zu erreichen, spricht dabei also eher gegen die Konkurrenz als für Schwarzgelb. Immerhin in den letzten beiden Partien zeichnete sich dabei ein Muster, welches Mut macht.

Photo by Uwe Kraft / Imago

Sowohl gegen den VfB Stuttgart als auch gegen Werder Bremen leistete man sich zuerst zwar die schon gewohnten Fehler, konnte aber dann einen Rückstand noch zu einem Sieg drehen. So wirklich sicher steht die Dortmunder Abwehrreihe auch weiterhin nicht gegen konterstarke Teams und so wirklich rundum überzeugend kombiniert sich die Angriffsreihe der Ruhrpottes auch nicht in jedem Angriff gegen eine tierstehende Abwehr zum Torerfolg. Aber seit dem Champions League Spiel gegen Manchester City hat man nur noch Auftritte verbuchen können, in denen Einstellung und Einsatz tadellos waren und am Ende belohnt wurden. Ein fast schon gänzlich neues Gefühl für Anhänger des BVB.

Das Gesicht des neuen Aufschwungs ist dabei ein Siebzehnjähriger. Jude Bellingham liefert zum Ende seiner ersten Saison in Deutschland eindrücklich den Nachweis, warum er sich schon in jungem Alter auf dem Zettel mehrerer Topklubs befand. Der Mittelfeldmann ist seit seinem Wechsel im vergangenen Sommer noch einmal deutlich robuster in den Zweikämpfen geworden, hat merklich einen Reifeprozess durchlaufen und stößt nun den neuen Dortmunder Kampfgeist aus dem Mittelfeld an. Auch sein Partner Mo Dahoud (25) spielt seine wohl beste Phase seit er zum BVB wechselte. Auch wenn oftmals Erling Haaland (20) im Fokus steht – Das zentrale Mittelfeld ist im Moment der entscheidende Faktor und könnte dies auch gegen Union Berlin sein.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Union Berlin: Der Traum von Europa

Die Saison 2020/2021 ist jetzt schon ein voller Erfolg für Union Berlin. Schneller als sich wohl selbst viele Fans des Hauptstadtklubs erhofft haben, konnte man sich den Klassenerhalt sichern. Das Saisonziel Nummer eins in der zweiten Bundesligasaison der Vereinsgeschichte stand dabei nie ernsthaft in Frage. Zu abgeklärt und souverän marschierten die Eisernen durch die Liga. Und nun, fünf Spiele vor Ende der Spielzeit ist sogar eine Qualifikation für einen europäischen Wettbewerb nicht ausgeschlossen. Im Fernduell mit der punktgleichen Borussia aus Mönchengladbach geht es um Platz sieben.

Dieser Platz würde, bei einem Pokalgewinn des heutigen Gegners oder RB Leipzigs, zur Teilnahme an der Conference League berechtigen. Auch wenn Stareinkauf Max Kruse (33) sich nicht unbedingt vom Konzept des neuen Wettbewerbes begeistert zeigte, wäre eine Teilnahme nicht nur sportlich ein absolutes Statement. In Zeiten von Corona wird der Verein sich sicherlich nicht über unerwartete Mehreinnahmen beschweren. Doch um das nächste Etappenziel zu erreichen, wird Union Berlin im Schlussspurt abliefern müssen. Denn Konkurrent Gladbach ist wieder erstarkt.

Copyright: xMatthiasxKochx

Union Berlin hingegen leistete sich zuletzt eine Phase von zehn Spielen, in denen man sechs Mal Remis spielte und nur zwei Mal gewann. Nach einer solchen Phase immer noch überhaupt mitten im Kampf um den siebten Tabellenplatz zu stecken, unterstreicht noch einmal die starke Ausbeute vor allem in der Hinrunde. Und tatsächlich zeigte man zu Beginn der Saison den vielleicht besten Fußball dieser Saison. Der, im letzten Jahr noch biedere Aufsteiger, präsentierte sich auf einmal spielfreudiger als gewohnt, der Schritt in die obere Tabellenhälfte war auch spielerisch nicht zu verleugnen. Wo in der letzten Saison noch hauptsächlich auf Standards und Kontermomente gesetzt wurde, war man nun im eigenen Ballbesitz mit einem klaren und erfolgreichen Plan ausgestattet.

Zusätzlich zu diesen Verbesserungen kann die Mannschaft von Urs Fischer (55) weiterhin auf die Grundtugenden ihrer Aufstiegssaison bauen. Keine Mannschaft der Bundesliga hat ein angenehmes Spiel gegen Union Berlin. Die Hauptstädter verteidigen diszipliniert und leidenschaftlich und sind sich auch für eine körperlich härtere Gangart nicht zu Schade. Auch Rekordmeister Bayern München musste dies zuletzt erfahren, konnte nur einen Punkt mitnehmen. Der BVB tat sich zudem gegen die Berliner in jedem ihrer Bundesligaduelle schwer. Auch wenn die Qualität der Mannschaft die Dortmunder zum Favoriten macht – Nach dieser Saison ist Union Berlin auch heute kein Underdog mehr.

Prognose

Der BVB hat am Ende knapp die Nase vorne und gewinnt.

Mögliche Aufstellungen

BVB: Hitz, Guerreiro, Hummels, Akanji, Morey, Bellingham, Dahoud, Can, Reus, Reyna, Haaland

Union Berlin: Luthe, Friedrich, Knoche, Schlotterbeck, Trimmel, Lenz, Andrich, Promel, Gentner, Musa, Kruse

Photo by Uwe Kraft / Imago

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Augsburg-Chef Hofmann spricht Markus Weinzierl Vertrauen aus

Augsburg-Chef Hofmann spricht Markus Weinzierl Vertrauen aus

27. Oktober 2021

News | Der FC Augsburg ist unter Trainer Markus Weinzierl schwach in die neue Bundesliga-Saison gestartet, zuletzt gab es eine deutliche Niederlage gegen Mainz. Dennoch stützt Klubchef Hofmann seinen Coach weiter. Markus Weinzierl hat weiter das Vertrauen Markus Weinzierl (46) hatte in seiner ersten Amtszeit beim FC Augsburg den Klub in die bis jetzt erfolgreichste […]

DFB-Pokal: So läuft die Auslosung für das Achtelfinale

DFB-Pokal: So läuft die Auslosung für das Achtelfinale

27. Oktober 2021

News | Am gestrigen Dienstag fanden acht Partien der 2. Hauptrunde im DFB-Pokal statt. Am heutigen Mittwoch werden die restlichen Teilnehmer für das Achtelfinale ermittelt.  DFB-Pokal: Auslosung am Sonntag Doch wie geht es im DFB-Pokal weiter? Am Sonntag um 18:30 Uhr wird im Rahmen der Sportschau bei ARD die Auslosung der Partien für das Achtelfinale […]

FC Bayern: Lucas Hernandez muss nicht in das Gefängnis – unter Auflagen!

FC Bayern: Lucas Hernandez muss nicht in das Gefängnis – unter Auflagen!

27. Oktober 2021

News | In den letzten Tagen und Wochen gab es Aufregung um Lucas Hernandez, Verteidiger des FC Bayern. Dem Franzosen drohte in Spanien eine Gefängnisstrafe über sechs Monate.  Hernandez muss nicht in das Gefängnis Lucas Hernandez (25) bestimmte zuletzt die Schlagzeilen. Seit einigen Tagen hat der 25-Jährige ein Schreiben in der Hand, das ihn dazu […]


'' + self.location.search