Bestätigt: Alassane Plea verlängert bei Gladbach!

Alassane Plea bleibt Borussia Mönchengladbach treu.
News

News | Alassane Plea wurde lange Zeit mit einem Wechsel ins Ausland in Verbindung gebracht, nun weitete er die Zusammenarbeit mit Borussia Mönchengladbach aus.

Gladbach: Plea bleibt bis mindestens 2025

23 Millionen Euro ließ sich Borussia Mönchengladbach im Sommer 2018 die Dienste von Alassane Plea (29) kosten. Seitdem zeigte der Angreifer überwiegend ansprechende Leistungen, brachte es auf 61 Scorerpunkte in 123 Bundesliga-Partien.

Angesichts seines 2023 auslaufenden Kontrakts wurde öffentlich immer wieder sein möglicher Abgang thematisiert. Doch der Franzose bleibt den Fohlen treu, denn wie der Klub mitteilte, weitete er seinen Vertrag bis 2025, inklusive einer Option für ein weiteres Jahr aus.

 

 

„Alassane geht in seine mittlerweile fünfte Saison bei uns. Allein die Tatsache, dass er in den zurückliegenden vier Spielzeiten unser insgesamt bester Bundesliga-Torschütze war, zeigt seinen Stellenwert in unserer Mannschaft. Darüber hinaus ist er als spiel- und abschlussstarker sowie flexibel einsetzbarer Angreifer ein wichtiges Element für den Fußball, den wir spielen lassen möchten. Wir freuen uns sehr, dass Alassane von unserem Weg überzeugt ist und seine Zukunft bei Borussia sieht“, so Sportdirektor Roland Virkus (55).

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Plea erhielt im DFB-Pokal-Spiel beim SV Oberachern (9:1) direkt das Vertrauen des neuen Trainers Daniel Farke (45) und dürfte auch am morgigen Samstag beim Bundesliga-Start gegen Hoffenheim in der Startelf stehen.

(Photo by Christian Kaspar-Bartke/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Arminia Bielefeld: Daniel Scherning übernimmt wohl

Arminia Bielefeld: Daniel Scherning übernimmt wohl

18. August 2022

News | Daniel Scherning soll schon am heutigen Donnerstag die erste Einheit bei Arminia Bielefeld leiten. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge tritt er die Nachfolge von Uli Korte an. Scherning wohl neuer Arminia-Trainer Arminia Bielefeld hat mit Daniel Scherning (38) wohl einen neuen Trainer gefunden. Darüber berichtete zuerst der „Kicker„, später bestätigten andere Medien die Information. Bisher […]

Neuer Bielefeld-Trainer: Spur führt nach Osnabrück zu Scherning

Neuer Bielefeld-Trainer: Spur führt nach Osnabrück zu Scherning

17. August 2022

News | Früh in der neuen Saison hat sich Arminia Bielefeld, Absteiger in die 2. Bundesliga, von Trainer Uli Forte getrennt. Die Suche nach einem Nachfolger läuft, Daniel Scherning ist ein Kandidat.  Daniel Scherning zu Arminia Bielefeld? Arminia Bielefeld trennte sich nach einem enttäuschenden Saisonstart von Trainer Uli Forte (48). Die Nachfolgersuche läuft, einige Kandidaten […]

Nianzou, Richards, Roca & co.: Der FC Bayern kann doch verkaufen

Nianzou, Richards, Roca & co.: Der FC Bayern kann doch verkaufen

17. August 2022

Der Transfersommer 2022 ist noch nicht vorbei, für den FC Bayern München sind die wesentlichen Baustellen aber behoben. Vor allem für die Neuzugänge um Sadio Mane, Matthijs de Ligt und Ryan Gravenberch erntet der Rekordmeister viel Lob. Doch nicht nur hier lässt sich eine Entwicklung feststellen.  FC Bayern mit positivem Sommer auf der Zu- und […]


'' + self.location.search