Bundesliga | Wolfsburg wütet nach VAR-Chaos, Eggesteins faire Geste – Die Stimmen des Samstagnachmittags

Bundesliga Gladbach Wolfsburg
News

News | Im Anschluss an kontroverse Samstagnachmittagspartien des 24. Bundesliga-Spieltags sammelte Sky die Stimmen ein.

„Kompetent waren sie nicht“ – Kruse wütet gegen VAR

2:2 trennten sich Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg. Vor allem, was sich zwischen der 66. und 70. Minute ereignete, erhitzte die Gemüter. Zuerst traf Manu Koné Max Kruse im Strafraum, was Günter Perl in Köln nicht als klare Fehleinschätzung Tobias Reichels einschätzte. Vier Minuten später spielte Maxence Lacroix den Ball klar mit der Hand. Statt Elfmeter zum 3:1 war Wolfsburg in Unterzahl. „Das kann nicht der Fairplay-Gedanke sein, dass ich da jetzt hinfalle. Dann muss ich einfach immer direkt fallen, dann gibt’s Elfmeter. Klarer, als er mich trifft,… Ich weiß nicht, wieviele Leute da sitzen, aber sehr kompetent waren die da nicht.“

 



 

Sky-Experte Didi Hamann schloss sich dem uneingeschränkt an: „Es kann nicht sein, dass einer bestraft wird, weil er stehenbleibt. Und er spielt den Vorteil, er schaut ob ich beim Nächsten vorbeikomme und wenn er vorbeigekommen wäre, hätte er auch versucht, abzuschließen. Der Schiedsrichter hat die Situation so zu bewerten, wie sie passiert. Was der Spieler macht, das darf keinen Einfluss haben, auf die Entscheidung des Schiedsrichters.“

Auch für Florian Kohfeldt war die Szene „glasklar“. „Da gibt es gar keine Diskussionen. Und da haben wir schon in der Linie des Schiedsrichters in der ersten Halbzeit gesehen, wo ein Schubsen von uns gepfiffen wird und dann 20 Sekunden danach. Was okay ist, wenn der Videoassistent darf. Aber dann ist das, Punkt, Aus, glasklarer Elfmeter.“

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

„Es tut mir so ein bisschen leid für Hertha“

Diskussionen gab es auch in Freiburg, wo der Sport-Club einen frühen Elfmeter bekam. Roland Sallai fiel im Duell mit Linus Gechter. „Es ist schon ein paar Mal passiert, dass solche Elfmeter nicht gepfiffen worden sind. Deswegen tut es mir so ein bisschen leid für Hertha. Klar, natürlich Kontakt ist ein bisschen da. Aber man muss ihn nicht geben. Wir dürfen uns nicht beschweren, wenn er ihn nicht gibt“, zeigte sich Maximilian Eggestein als fairer Sportsmann.

Photo by Martin Rose/Getty Images

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bericht: Niko Kovac soll neuer Trainer des VfL Wolfsburg werden!

Bericht: Niko Kovac soll neuer Trainer des VfL Wolfsburg werden!

19. Mai 2022

News | Florian Kohfeldt und der VfL Wolfsburg gehen im Sommer getrennte Wege. Der Klub sucht nach einem Nachfolger und scheint diesen schon gefunden zu haben: Niko Kovac.  Kovac vor Engagement in Wolfsburg Niko Kovac (50) wird offenbar neuer Trainer beim VfL Wolfsburg. Der Kroate soll einige Monate nach seiner Entlassung bei der AS Monaco […]

FC Bayern: Neuer zögert mit Vertragsverlängerung

FC Bayern: Neuer zögert mit Vertragsverlängerung

19. Mai 2022

News | Manuel Neuer zögert offenbar mit der Verlängerung seines Vertrags beim FC Bayern München. Der 36-Jährige möchte noch einige, die zukünftige Ausrichtung des Vereins bestimmende, Entscheidungen abwarten. FC Bayern München wartet auf Vertragsunterschrift von Neuer Wie der kicker berichtet, zögert Manuel Neuer (36) derzeit mit einer Vertragsverlängerung beim FC Bayern München. Das aktuelle Arbeitspapier […]

Salih Özcan: Köln-Mittelfeldspieler offenbar beim Medizincheck in Dortmund!

Salih Özcan: Köln-Mittelfeldspieler offenbar beim Medizincheck in Dortmund!

19. Mai 2022

News | Salih Özcan könnte den 1. FC Köln im Sommer verlassen. Den Mittelfeldspieler zieht es wohl zu Borussia Dortmund. Der Wechsel nimmt schon konkrete Formen an.  Özcan vor Wechsel zu Borussia Dortmund Borussia Dortmund könnte in Kürze den vierten Transfer für die neue Saison fixieren. Salih Özcan (24), Mittelfeldspieler des 1. FC Köln, steht […]


'' + self.location.search