Nainggolan: “Mit 28 oder 29 woanders hingehen – nichts für mich”

28. Februar 2018 | News | BY Manuel Behlert

Radja Nainggolan (29) ist nicht nur belgischer Nationalspieler, sondern auch Stammkraft bei der Roma. Es vergeht kaum eine Transferperiode, in der der Mittelfeldspieler nicht mit einem Wechsel in Verbindung gebracht wird. Für ihn persönlich spielt das zum jetzigen Zeitpunkt aber keine Rolle, das teilte Nainggolan in einem Interview mit dem belgischen “Sport/Voetbalmagazine” mit. 

Zuletzt wurde unter anderem dem FC Chelsea und Guangzhou Evergrande aus China Interesse an Nainggolan nachgesagt. Geht es nach dem Spieler selbst, kommt ein Wechsel momentan überhaupt nicht in Frage.

(Photo by GENYA SAVILOV/AFP/Getty Images)

Da bleiben, wo man sich gut fühlt

„Ich hätte zu Chelsea gehen können – und auch zu anderen Teams. Aber mit meinen 28 bzw. jetzt 29 Jahren nochmal woanders hingehen, in eine neue Kultur, einen anderen Lifestyle – das ist nichts für mich. Ich bevorzuge es, da zu bleiben, wo ich mich gut fühle”, sagte Nainggolan und fügte hinzu: “Wenn Geld meine Hauptmotivation wäre, hätte ich schon mehrfach den Klub gewechselt und mein Gehalt damit erhöht. Aber mir geht es vor allem um ein gutes Leben.” Seit 2014 spielt Nainggolan, der damals für 15 Millionen Euro von Cagliari zur Roma wechselte, in der italienischen Hauptstadt. Sein Vertrag ist derzeit noch bis 2021 gültig. [Übersetzung via Transfermarkt]

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel