BVB | Familienstreit zögert Moukoko-Verbleib hinaus

Der BVB will Youssoufa Moukoko halten.
News

News | Youssoufa Moukoko legte in den vergangenen Wochen einige ansprechende Auftritte hin. Der BVB arbeitet längst an seiner Vertragsverlängerung, die aus außergewöhnlichen Gründen auf sich warten lässt.

BVB: Moukoko kann erst am 18. Geburtstag verlängern

Youssoufa Moukoko (17) etablierte sich zuletzt in der Startelf von Borussia Dortmund, erzielte in der laufenden Saison schon drei Bundesliga-Tore, mehr als in der gesamten Spielzeit 2021/22. Am 20. November feiert der Angreifer seinen 18. Geburtstag. Dieser Termin spielt für den weiteren Verlauf seiner Karriere erneut eine entscheidende Rolle.

2020 war Moukoko mit 16. Geburtstag spielberechtigt für die Profimannschaft, gab nur einen Tag später sein Debüt beim 5:2-Auswärtserfolg in Berlin. Diesmal ergreift er die Volljährigkeit, kann nun Papiere eigenständig unterschreiben und ist nicht mehr auf seine Erziehungsberechtigten angewiesen, was laut der Bild von immenser Bedeutung ist.

 

Der Linksfuß solle sich nämlich mit Vater Joseph, Mama Marie und den restlichen Familienmitgliedern seit zwei Jahren zerstritten haben. Die Fronten seien inzwischen dermaßen verhärtet, dass Moukoko seiner Familie jegliche finanzielle Unterstützung verweigere, weshalb in wenigen Wochen sogar das Haus seiner Eltern zwangsversteigert werde.

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Ab dem 20. November wird der hoch talentierte Stürmer nicht mehr auf familiäre Unterstützung angewiesen sein, denn er kann selbstständig die Unterschrift unter den vom BVB längst vorliegenden Kontrakt bis 2026 setzen. Ihm würden in den nächsten drei Jahren rund zehn Millionen Euro Gehalt winken.

(Photo by Maja Hitij/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Tor des Jahres 2022: Lukas Podolski gewinnt mit Treffer aus der eigenen Hälfte

Tor des Jahres 2022: Lukas Podolski gewinnt mit Treffer aus der eigenen Hälfte

5. Februar 2023

News | Noch immer spielt Lukas Podolski Fußball, noch immer schießt er sehenswerte Tore. Eines davon wurde nun zum Tor des Jahres 2022 gewählt.  Podolski erzielt Tor des Jahres 2022 Rio-Weltmeister Lukas Podolski hat sich zum zweiten Mal nach 2017 zum Torschützen des Jahres in der Wahl unter den Zuschauerinnen und Zuschauern der ARD-Sportschau gekürt. […]

Offiziell: Union Berlin verlängert mit Stürmer Behrens

Offiziell: Union Berlin verlängert mit Stürmer Behrens

5. Februar 2023

News | Union Berlin hat den Vertrag mit Stürmer Kevin Behrens, der in dieser Saison eine wichtige Rolle für die Köpenicker spielt, vorzeitig verlängert.  Union: Behrens verlängert seinen Vertrag Fußball-Bundesligist Union Berlin hat Stürmer Kevin Behrens (32) über die laufende Saison hinaus an sich gebunden. Das teilten die Eisernen einen Tag nach dem 2:1 (1:0)-Sieg gegen […]

Salihamidzic über Neuer: „Persönliche Interessen über die des Klubs gestellt“

Salihamidzic über Neuer: „Persönliche Interessen über die des Klubs gestellt“

5. Februar 2023

News | Beim FC Bayern herrscht dieser Tage Unruhe aufgrund eines Interviews von Manuel Neuer, in dem der Torhüter sich kritisch zur Entlassung von Torwarttrainer Toni Tapalovic äußerte. Auch weitere Aussagen schlugen hohe Wellen. Hasan Salihamidzic reagierte nun.  Salihamidzic über Neuer: „Ein anderes Verhalten erwartet“ Wenn der FC Bayern heute auswärts beim VfL Wolfsburg antritt, […]