BVB | Moukoko: „Talent allein reicht nicht aus“

Youssoufa Moukoko im BVB-Dress.
News

News | Youssoufa Moukoko feierte vor fast einem Jahr sein Profidebüt bei Borussia Dortmund. Auf dieser Zeit zog er Schlüsse, die er in einem Interview offenbarte.

Moukoko: „Ohne harte Arbeit, keine Ergebnisse“

Nur einen Tag nach seinem 16. Geburtstag absolvierte Youssoufa Moukoko (16) sein erstes Pflichtspiel für Borussia Dortmund. Inzwischen ist er im Profifußball angekommen. Öffentliche Äußerungen bleiben dennoch eine Seltenheit. Doch bei ran.de sprach der als Ausnahmetalent geltende Angreifer über sein erstes Jahr im Erwachsenenbereich.

Ab Dezember 2020 hatte Edin Terzic (39) das Kommando beim BVB inne, der ihm von Anfang an vertraute. „Er war zwar im Training in Dortmund immer sehr streng mit mir, hat mich auf jeden noch so kleinen Fehler hingewiesen und ist mir kaum von der Seite gewichen. Aber er hat mich nicht nur sehr gefordert, sondern auch gefördert. Das war einfach überragend von ihm. Terzic hat einmal zu mir gesagt: ‚Du bist gut, aber ich will dich noch besser machen.‘ Dieser Satz hat mir unglaublich viel Auftrieb gegeben“, berichtete Moukoko.

 

Auch nach Fehlern habe er immer die Rückendeckung des damaligen Coaches und heutigen technischen Direktors gespürt. Der jüngste Bundesliga-Torschütze aller Zeiten bleibt weiterhin voller Tatendrang: „Mir war und ist natürlich bewusst, dass du als junger Spieler immer mehr machen musst als die erfahrenen Profis. Denn du willst dir ja deine Spielzeit im Training verdienen. Wenn du glaubst, Talent allein reicht aus, wirst du im Profifußball keine Chance haben. Ohne harte Arbeit, keine Ergebnisse.“

Mehr Informationen zur Bundesliga

Aus Sicht von Moukoko habe der Hype um ihn „ein bisschen“ nachgelassen, sodass er sich „in Ruhe weiterentwickeln“ könne. In der laufenden Spielzeit kam er in neun Pflichtspielen zum Zug. Einmal langte es zur Startelf.

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

1. FC Köln: Auch Kaan Ayhan ein Kandidat für die Defensive

1. FC Köln: Auch Kaan Ayhan ein Kandidat für die Defensive

24. Januar 2022

News | Der 1. FC Köln befindet sich aktuell auf der Suche nach einem neuen Verteidiger für das Zentrum. Julian Chabot war und ist offenbar noch ein Kandidat, aber auch Kaan Ayhan könnte nach Köln wechseln.  Köln hat für die Abwehr auch Ayhan im Blick Bei der Suche nach einem neuen Innenverteidiger war man sich […]

Hertha BSC: Bobic plant Veränderungen – kommen noch vier neue Spieler?

Hertha BSC: Bobic plant Veränderungen – kommen noch vier neue Spieler?

24. Januar 2022

News | Beim 1:4 zuhause gegen den FC Bayern München zeigte Hertha BSC nicht mehr als den ein oder anderen guten Ansatz. Der Kader des Hauptstadtklubs könnte sich in diesem Winter noch verändern.  Hertha BSC: Noch vier neue Spieler im Winter? Bei Hertha BSC kann man aktuell nicht zufrieden sein. Das Pokalaus im Derby war […]

FC Bayern: So sehen die Rahmenbedingungen bei Süle aus

FC Bayern: So sehen die Rahmenbedingungen bei Süle aus

24. Januar 2022

News | Im Sommer läuft der Vertrag von Niklas Süle beim FC Bayern aus. Der Rekordmeister will diesen verlängern, Präsident Herbert Hainer bestätigte, dass ein Angebot an den Spieler vorliegt.  FC Bayern: Süle-Zukunft weiter ungeklärt Noch ist die Zukunft von Niklas Süle (26) beim FC Bayern ungeklärt. Der Vertrag endet im Sommer, Klubs wie Newcastle […]


'' + self.location.search