BVB | Wohin führt der Weg von Bürki?

Roman Bürki soll den BVB möglichst im Winter verlassen.
News

News | Roman Bürki ist bei Borussia Dortmund zum dritten Torhüter degradiert worden. Dennoch trennten sich die Wege im Sommer nicht, was nun nachgeholt werden soll.

BVB: Zweiter Versuch bei Bürki-Abgang

Roman Bürki (31) hütete fast sechs Spielzeiten das Tor von Borussia Dortmund. In der vergangenen Saison geriet er dann ins Hintertreffen, ehe er sich nach der Verpflichtung von Gregor Kobel (24) endgültig auf dem Abstellgleis befand.

Dennoch kam ein Wechsel im Sommer nicht zustande, da der Schweizer erst im Juni 2020 – damals noch als Stammtorhüter – bis 2023 verlängerte. Der FC Basel äußerte unter anderem sein Interesse – und könnte dies im Winter wiederholen, denn der Schlussmann ist weiterhin auf dem Markt.

 

BVB-Trainer Marco Rose (45) äußerte sich jüngst zur Situation von Bürki (via kicker): „Ich wünsche ihm, und das habe ich ihm gesagt, dass er wieder die Rolle bekommt, für die er geschaffen ist. Dass er sportlich wieder einen Weg für sich findet, wo er im Tor stehen und das machen kann, was er am liebsten macht; wo er erfolgreich ist. Weil ich finde, dass er sich das verdient hat.“

Mehr Informationen zur Bundesliga

Zugleich lobte er das Engagement des dritten Torhüters: Ich muss sagen, wie Roman sich hier in seiner Situation verhält, ist außergewöhnlich stark. Er ist da fürs Team, ist bereit, trainiert gut. Er schafft eine Arbeitsatmosphäre, die gut ist.“

„Wenn wir ihn bräuchten, dann wäre er da“, so Rose weiter. Doch ein Einsatz von Bürki im BVB-Dress erscheint auch in Zukunft unrealistisch. Deshalb soll er möglichst in der kommenden Transferperiode den Verein verlassen. Sportdirektor Michael Zorc (59) sprach von einer „Sondersituation“ und betonte: „Wenn da etwas kommt, werden wir uns damit befassen.“

(Photo by Lars Baron/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Transferticker: de Jong stimmt Wechsel zu, Fonseca unterschreibt in Lille

90PLUS-Transferticker: de Jong stimmt Wechsel zu, Fonseca unterschreibt in Lille

29. Juni 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]

RB Leipzig: Trainer Tedesco lehnt Verlängerung vorerst ab

RB Leipzig: Trainer Tedesco lehnt Verlängerung vorerst ab

29. Juni 2022

News | Im Laufe der Saison 2021/22 unterschrieb Domenico Tedesco bei RB Leipzig. Er hatte positiven Einfluss auf die Leistungen der Mannschaft, die Verantwortlichen sind zufrieden mit dem Chefcoach.  Tedesco will nicht verlängern – noch nicht Domenico Tedesco (36) hat in seiner ersten Saison bei RB Leipzig gezeigt, dass er durchaus zum Klub passt. Der […]

Werder Bremen bestätigt Einigung mit Sheffield: Oliver Burke im Anflug

Werder Bremen bestätigt Einigung mit Sheffield: Oliver Burke im Anflug

29. Juni 2022

News | Am Mittwoch hat Werder Bremen mit Jens Stage bereits einen Neuzugang vorstellen können. Ein weiterer Spieler befindet sich auf dem Weg nach Bremen: Oliver Burke.  Burke vor Wechsel zu Werder Bremen Am Mittwoch hat Werder Bremen den Transfer von Jens Stage (25), der vom FC Kopenhagen an die Weser wechselt, offiziell bestätigt. Der […]


'' + self.location.search