Glattrot nach zwei Minuten: Dabbur muss nicht einmal duschen!

18. März 2023 | News | BY Manuel Behlert

News | Die TSG 1899 Hoffenheim steckt mitten im Abstiegskampf und wird dabei in den kommenden Spielen auf Munas Dabbur verzichten müssen. 

Dabbur mit kuriosem Zwei-Minuten-Auftritt

Munas Dabbur wurde bei der TSG 1899 Hoffenheim nach knapp 70 Minuten eingewechselt, um zu versuchen, das 3:0 seiner Mannschaft gegen Hertha BSC noch auszubauen. Der Angreifer der Sinsheimer ging motiviert in die Partie und wollte sich zeigen. Wie schnell aus Motivation aber “zu viel” wird, zeigte sich nach nur zwei Minuten. Der Stürmer lief seinem Gegenspieler hinterher und grätschte ihm von hinten in die Beine.



Alles rund um die Bundesliga findet ihr hier 

Dabei traf er den Hertha-Akteur mit gestrecktem Bein und offener Sohle knapp überhalb der Achillessehne. Die Reaktion des Schiedsrichters ließ nicht lange auf sich warten, er zeigte Dabbur sofort die glattrote Karte. Nach nur zwei Minuten war sein Auftritt wieder vorüber. Eigentlich besagt die viel zitierte Floskel, dass der Angreifer nun früher “zum Duschen” gehen konnte, ob das nach dem Kurzeinsatz aber nötig ist, steht auf einem anderen Blatt Papier.

(Photo by RONNY HARTMANN/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel