FC Bayern | Arp geht mit Millionen-Abfindung

Fiete Arp wird den FC Bayern verlassen.
News

News | Fiete Arp konnte sich beim FC Bayern nicht etablieren. Bevor er endgültig zu Holstein Kiel wechselt, wurde sein Vertrag beim deutschen Rekordmeister aufgelöst.

Vor Kiel-Wechsel: Arp erhält drei Millionen Euro Abfindung vom FC Bayern

Fiete Arp (22) wechselte im Sommer 2019 zum FC Bayern München. Damals galt er noch als eines der größten deutschen Stürmertalente. Die Erwartungen konnte er allerdings zu keinem Zeitpunkt erfüllen. Für die Profis absolvierte er lediglich ein Pflichtspiel und auch in Reihen der Zweitvertretung, die 2021 aus der 3. Liga abstieg, konnte er nicht überzeugen.

Das vergangene Spieljahr verbrachte der Angreifer auf Leihbasis bei Holstein Kiel, wo er am Montag zum Start der Vorbereitung auf die Spielzeit 2022/23 unerwartet wieder auftauchte. Arp wird sich nämlich den Nordlichtern anschließen. Nach Bild-Informationen haben er und der FC Bayern sich auf eine Vertragsauflösung geeinigt.

 

Der Rechtsfuß gäbe noch einen Vertrag bis zum 30.06.2023, weshalb ihm noch vier Millionen Euro Festgehalt zuzüglich bis zu einer Millionen Euro an Prämien zugestanden hätten. Beide Parteien hätten sich allerdings geeinigt, dass der FC Bayern nur drei Millionen Euro an Abfindung zahlt.

Arp verzichtet also auf mindestens eine Millionen Euro Gehalt, um sich Holstein Kiel anschließen zu können. Dort gelangen ihm bislang in 25 Pflichtspielen magere drei Tore. Eine Quote, die er alleine schon aufgrund des Vertrauens des Zweitligisten erhöhen sollte.

(Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images for AUDI)

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bundesliga | Komplizierte Serie, simple Lösung – wie der FC Bayern aus seinem Tief kommen kann

Bundesliga | Komplizierte Serie, simple Lösung – wie der FC Bayern aus seinem Tief kommen kann

29. September 2022

Spotlight | Mit 0:1 unterlag der FC Bayern vor der Länderspielpause in Augsburg, blieb damit im vierten Bundesligaspiel in Folge sieglos. Für Trainer und Mannschaft wird es in den nächsten Wochen vor allem auf eines ankommen: Konsequenz. Niederlage in Augsburg als Sinnbild der vergangenen Wochen Es lief die 94. Minute in der WWK Arena zu […]

Nagelsmann-PK vor dem Leverkusen-Spiel: „Habe viel analysiert, alle Spiele nochmal geschaut“

Nagelsmann-PK vor dem Leverkusen-Spiel: „Habe viel analysiert, alle Spiele nochmal geschaut“

29. September 2022

News | Schon am Freitag spielt der FC Bayern zuhause in der Bundesliga gegen Bayer 04 Leverkusen. Viermal nacheinander gewann der Rekordmeister in der Liga nicht, der Druck ist also durchaus hoch. Vor dem Spiel gab Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz Auskunft zur aktuellen Situation.  Nagelsmann: „Guter Dinge, dass wir eine gute Partie absolvieren“ Die […]

„Wir Spieler stehen in der Verantwortung“ – Joshua Guilavogui über Kovac und den Abstiegskampf

„Wir Spieler stehen in der Verantwortung“ – Joshua Guilavogui über Kovac und den Abstiegskampf

29. September 2022

News | Für den VfL Wolfsburg läuft die bisherige Bundesligasaison nicht wie erwartet. Anstatt um die Europapokal-Plätze mitzuspielen steht die Mannschaft von Niko Kovac derzeit auf dem 17. Tabellenplatz. Joshua Guilavogui hat sich in einem Interview über den VfL-Trainer und den drohenden Abstiegskampf geäußert. Guilavogui: „Wir brauchen mehr Rock ’n‘ Roll auf dem Rasen“ Der […]


'' + self.location.search