FC Bayern | Gespräche mit Quintett: Zusage zur Impfung steht weiterhin aus

FC Bayern: Joshua Kimmich und Jamal Musiala verzichteten bislang auf eine Impfung.
News

News | Der FC Bayern München muss derzeit coronabedingt auf sieben Spieler verzichten. Für Aufregung sorgen die Ungeimpften unter ihnen rund um Joshua Kimmich.

Auseinandersetzung mit der Impfung: FC Bayern hofft auf Kehrtwende bei Quintett

Julian Nagelsmann (34) hat derzeit kein leichtes Leben als Coach des FC Bayern München. Während die Niederlage in Augsburg noch als Ausrutscher angesehen werden könnte, bereitet die Personalsituation durchaus Sorgen. Denn neben den mit dem Coronavirus infizierten Niklas Süle (26) sowie Josip Stanisic (21) stehen aufgrund von Quarantänemaßnahmen fünf weitere Akteure, die allesamt umgeimpft sind, nicht zur Verfügung.

Die Verantwortlichen um Oliver Kahn (52) griffen bei Joshua Kimmich (26) bereits zur rechtlich gestatteten Aussetzung der Lohnzahlung im Verlauf der Isolation. Dasselbe gilt ab sofort für Serge Gnabry (26), Jamal Musiala (18), Eric Maxim Chuopo Moting (32) und Michael Cuisance (22)

Der kicker berichtete in seiner Montagsausgabe, dass das Verständnis für die Ansichten des Klubs bei manchem – aber keineswegs bei allen – der auf eine Impfung verzichtenden Profis zugenommen habe.

 

Die inhaltliche Auseinandersetzung verlaufe „eingehender und tiefer“ als noch vor Wochen. Doch die definitive Zusage für den Schritt zur Impfung stehe nach wie vor aus. Verärgert sei hingegen der ein oder andere Spieler, dass die Gehaltskürzung in die Öffentlichkeit geriet.

Mehr Informationen rund um die Bundesliga

Stattdessen hätte sich mancher „etwas mehr“ öffentliche Unterstützung gewünscht. Inzwischen sei sogar von „atmosphärischen Nachwirkungen und Vertrauensverlust“ die Rede.

Beim FC Bayern steigen dagegen die Hoffnungen auf den Schritt zur Impfung angesichts der permanenten Quarantäne-Gefahr, der Vollblutfußballer wie Kimmich, Gnabry oder Musiala ausgesetzt sind. Nur dann können sie wieder eine prägende Rolle im Kader einnehmen.

(Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images)

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bestätigt: Moussa Niakhate wechselt von Mainz zu Nottingham Forest!

Bestätigt: Moussa Niakhate wechselt von Mainz zu Nottingham Forest!

6. Juli 2022

News | Der FSV Mainz 05 muss in Zukunft auf Innenverteidiger Moussa Niakhate verzichten. Der Innenverteidiger hat sich zu einem Wechsel in die Premier League entschieden und spielt künftig für Aufsteiger Nottingham Forest.  Niakhate wechselt nach Nottingham Moussa Niakhate (26) verlässt den FSV Mainz 05 und wechselt zu Nottingham Forest in die englische Premier League. […]

FC Bayern mit langsamen Fortschritten bei de Ligt: Annäherung an Juventus-Vorstellung

FC Bayern mit langsamen Fortschritten bei de Ligt: Annäherung an Juventus-Vorstellung

6. Juli 2022

News | Rund um den Transfermarkt in Deutschland gibt es aktuell ein beherrschendes Thema in der Gerüchteküche: Der mögliche Wechsel von Mathijs de Ligt zum FC Bayern.  De Ligt: FC Bayern macht Fortschritte Viele Medien haben das Ursprungsgerücht von Sky, wonach Mathijs de Ligt (22) ein heißer Kandidat beim FC Bayern sein soll, bereits aufgegriffen. […]

Wegen de Ligt: Juventus arbeitet an Koulibaly-Verpflichtung!

Wegen de Ligt: Juventus arbeitet an Koulibaly-Verpflichtung!

6. Juli 2022

News | Mathijs de Ligt wird seinen Vertrag bei Juventus trotz zunächst positiver Gespräche nicht verlängern. Grund dafür ist das Interesse von Chelsea und vor allem vom FC Bayern.  Juventus hat Koulibaly im Visier! Weil ein Abgang des von Chelsea und vom FC Bayern umworbenen Mathijs de Ligt (22) immer wahrscheinlicher wird, muss Juventus in […]


'' + self.location.search