FC Bayern | Nagelsmann über Wolfsburg: „Nach wie vor eine sehr gute Mannschaft“

FC Bayern: Julian Nagelsmann nahm auf der Pressekonferenz Stellung.
News

News | Der FC Bayern München schließt die Hinrunde mit einem Heimspiel gegen den kriselnden VfL Wolfsburg ab. Dennoch erwartet er mit etwas dezimiertem Kader eine schwierige Aufgabe.

Nagelsmann vor Wolfsburg-Spiel: „Es liegt viel an deiner Art und Weise, wie du auftrittst“

Der FC Bayern München steht bereits einen Spieltag vor Beendigung der Hinrunde als Herbstmeister fest. Am morgigen Freitagabend (20.30 Uhr, live auf DAZN) soll das Jahr mit einem Heimsieg über den VfL Wolfsburg abgeschlossen werden.

Die Aussichten stehen gut, denn die Gäste kassierten zuletzt sechs Pflichtspielniederlagen am Stück. Erst am Dienstag unterlagen sie dem 1. FC Köln unglücklich mit 2:3. Dennoch bezeichnete Julian Nagelsmann (34) die Wölfe auf der Pressekonferenz als „nach wie vor sehr gute Mannschaft“.

 

Sie hätten gegen Köln „kein so schlechtes Spiel“ gemacht. Vor allem die Konter überzeugten den Chefcoach des deutschen Rekordmeister. Daher sei die oberste Aufgabe für seine Mannschaft: „Die Konterstärke wegzunehmen.“ Zudem sei der VfL „körperlich sehr, sehr gut“ und hätte seit der Amtsübernahme von Florian Kohfeldt (39), der auf zwei, drei verschiedene Grundordnungen setze, nochmals „den ein oder anderen körperlich robusten Spieler mehr auf dem Platz“.

Mehr Informationen zur Bundesliga 

Den Abwärtstrend konnte Kohfeldt jedoch – auch mit neuen Ideen – nicht aufhalten. Dementsprechend klar favorisiert geht der FC Bayern in die Begegnung. Nagelsmann machte ebenfalls deutlich, dass es von seiner Mannschaft abhängt, wie die Partie ausgeht: „Es liegt viel an deiner Art und Weise, wie du auftrittst, ob der Gegner die Krise als Chance versteht oder als ein weiteres Risiko.“

Er fügte an: „Wenn du von Beginn an präsent bist, dir Torchancen erspielst und dem Gegner signalisierst, dass hier nichts zu holen ist, dann wird das Selbstvertrauen von Wolfsburg nicht ansteigen. Wenn du mit angezogener Handbremse spielst, dann kann ganz schnell eine Trotzreaktion entstehen.“

Verzichten muss der Trainer weiterhin auf Joshua Kimmich (26), Leon Goretzka (26) sowie Corentin Tolisso (27). Dafür könnte sich der lange außen vor stehende Marc Roca (25) erneut in die Startelf rutschen. In Stuttgart (5:0) sei Nagelsmann „sehr zufrieden“ mit ihm gewesen. Allerdings „hatte er eine körperliche Reaktion“ und „musste der Belastung Tribut zollen“. Deshalb schaue man sich intern genau an, ob der Spanier 100 Prozent einsatzfähig sei. Eine Entscheidung werde erst am Spieltag erfolgen.

Wieder zum Kader zählt Marcel Sabitzer (27). „Eine Alternative mehr, aber ohne richtiges Training. Daher ist es so semi-intelligent ihn reinzujagen“, so der Übungsleiter. Womöglich größere Chancen auf einen Einsatz besitzt Malik Tillman (19), der zuletzt sein Bundesliga-Debüt feierte.

Auf Nachfrage bezüglich seines Muts den Youngster auch bei engeren Spielständen zu bringen, erklärte Nagelsmann: „Klar, würde ich mich das trauen. Den Mutigen gehört die Welt. Er ist kein blinder Spieler, sondern eine sehr, sehr guter.“ Defensiv müsse er zwar noch etwas dazulernen, dafür sei er aber extrem gewillt, habe eine „unglaubliche Qualität“ im Torabschluss – mit beiden Füßen – und sei ein „guter Kombinationsspieler.“ Es ist also gut möglich – angesichts des neuerlichen Ausfalls von Kingsley Coman (25), dass das Talent erneut Einsatzzeit erhält.

(Photo by Matthias Hangst/Getty Images)

 

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Fix: Bayer Leverkusen verpflichtet Zenit-Stürmer Azmoun zur neuen Saison!

Fix: Bayer Leverkusen verpflichtet Zenit-Stürmer Azmoun zur neuen Saison!

22. Januar 2022

News | Sardar Azmoun war in den letzten Wochen Bestandteil einiger Wechselgerüchte. Der iranische Stürmer von Zenit St. Petersburg stand unter anderem bei Olympique Lyon auf der Liste, wechselt nun aber zu Bayer Leverkusen.  Leverkusen verpflichtet Azmoun Bayer 04 Leverkusen gab am Samstag nach dem Sieg gegen den FC Augsburg (5:1) bekannt, dass Stürmer Sardar […]

Hofmann: „Das kotzt einen ehrlich gesagt an“ – Die Stimmen zum Bundesliga-Nachmittag

Hofmann: „Das kotzt einen ehrlich gesagt an“ – Die Stimmen zum Bundesliga-Nachmittag

22. Januar 2022

News | Der Fußballnachmittag in der Bundesliga war durchaus unterhaltsam. Zwischen Hoffenheim und Dortmund fielen fünf Tore, diese schoss Bayer 04 Leverkusen gegen Augsburg alleine.  Bundesliga: Die Stimmen zum Samstagnachmittag Die TSG Hoffenheim und Borussia Dortmund lieferten sich ein packendes Spiel in der Bundesliga. Mit 2:3 unterlagen die Gastgeber dem BVB, die Kraichgauer scheiterten dabei […]

Bundesliga | Kruse schießt Union auf Champions-League-Platz, Diaby brilliert gegen Augsburg, Dortmund effizient

Bundesliga | Kruse schießt Union auf Champions-League-Platz, Diaby brilliert gegen Augsburg, Dortmund effizient

22. Januar 2022

News | Der Samstagnachmittag des 20. Bundesliga-Spieltags! Unter anderem mit einem Doppelpack von Max Kruse, der Union auf einen Champions-League-Platz beförderte, dem dreifachen Diaby für Leverkusen und einem knappen Dortmunder Sieg in Hoffenheim. Kramarić kontert Haaland, Gladbach gleicht gegen Union aus, Leverkusen souverän Nach dem Pokal ist vor der Bundesliga. Sowohl die TSG Hoffenheim (1:4 […]


'' + self.location.search