FC Bayern | Nagelsmann vor Topspiel: „Freiburg ist ein herausragend guter Gegner“

Julian Nagelsmann freut sich auf das Duell mit dem SC Freiburg.
News

News | Auf den FC Bayern München wartet morgen eine schwierige Aufgabe beim SC Freiburg. Das weiß auch Julian Nagelsmann, der die bestmögliche Elf ins Rennen schicken will.

FC Bayern: Nagelsmann kann nahezu aus dem Vollen schöpfen

Am Samstag lockt die Bundesliga mit gleich zwei Topspielen. Borussia Dortmund empfängt um 18.30 Uhr RB Leipzig. Zur klassischen Anstoßzeit um 15.30 Uhr tritt der FC Bayern München beim Fünftplatzierten aus Freiburg an.

Im Hinspiel sprang ein hart erarbeiteter 2:1-Erfolg heraus, weshalb Julian Nagelsmann (34) auf der vorherigen Pressekonferenz betonte: „Freiburg ist ein herausragend guter Gegner.“ Sein Lob führte er weiter aus: „Den Fußball, den sie spielen, ist sehr gut, mit einer großen Intensität. Sie haben die Fähigkeit, die Herangehensweisen während eines Spiels zu ändern. Sie haben Stürmer, die extrem fleißig sind und viel nach hinten arbeiten. Es ist eine schwer zu bespielende Mannschaft, in Freiburg sowieso. Sie werden uns alles abverlangen.“

 

Daher wird der Trainer im Breisgau auf personelle Experimente verzichten: „Die Überlegung zu schonen gibt es nur, wenn jemand angeschlagen ist.“ Fragezeichen stehen noch hinter dem Einsatz von Joshua Kimmich (27), der weiter bei seiner Frau weilt und auf die Geburt des dritten Kinds wartet.

Zudem kehrte Robert Lewandowski (33) mit einer Blessur vom WM-Qualifikationsspiel gegen Schweden (2:0) zurück. „Bei Lewy müssen wir schauen, wie die Rippe reagiert. Da werden wir kein Risiko eingehen. Trotzdem wäre es natürlich gut, wenn er morgen Spielzeit bekommt. Ich gehe davon aus, dass er im Kader sein wird und auch spielen kann“, berichtete Nagelsmann.

Mehr Informationen zur Bundesliga

Vor seinem Comeback steht dagegen Leon Goretzka (27), dem der Coach „herausragend gute“ Trainingsleistungen attestierte. Ebenso wieder zur Mannschaft stößt Niklas Süle (26), der zuletzt unter einem Muskelfaserriss litt. Einen Einsatz von Beginn an konnte ihm Nagelsmann nicht versprechen, betonte aber: „Es ist geplant, dass er Spielzeit bekommt, auch im Hinblick auf Mittwoch.“

Insgesamt könne der FC Bayern – den derzeit Corona-positiven Eric Maxim Choupo-Moting (33) ausgeklammert – aus dem Vollen schöpfen, da auch Alphonso Davies (21) zum Champions-League-Viertelfinalrückspiel beim FC Villarreal wieder zur Verfügung stehe. Der deutsche Rekordmeister geht also in vielversprechender Ausgangsposition in die entscheidenden Wochen.

(Photo by JOHN MACDOUGALL/AFP via Getty Images)

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Marwin Hitz zieht es zum FC Basel

Marwin Hitz zieht es zum FC Basel

16. Mai 2022

News | Marwin Hitz kündigte bereits an, Borussia Dortmund verlassen zu wollen. Er kehrt in die Schweizer Heimat zum FC Basel zurück. FC Basel: Hitz wird neue Nummer eins Marwin Hitz (34) verbrachte die vergangenen vier Spielzeiten bei Borussia Dortmund. In den vergangenen Wochen intensivierten sich die Spekulationen rund um eine Rückkehr in die Schweiz. Ein Bericht […]

2. Bundesliga | Terodde geht voran: Das Team der Saison 2021/22

2. Bundesliga | Terodde geht voran: Das Team der Saison 2021/22

16. Mai 2022

Die 2. Bundesliga sorgte wieder einmal für reichlich Spektakel und lockte mit reichlich Spannung bis zum Ende. Am Ende sicherten sich die Favoriten Schalke 04 und Werder Bremen den Aufstieg, während der Hamburger SV in die Relegation einzog. Akteure aller drei Vereine fanden den Weg in unsere Mannschaft der Saison. Selbstverständlich ist es nicht einfach, […]

Chelsea hat Lewandowski auf dem Radar

Chelsea hat Lewandowski auf dem Radar

16. Mai 2022

News | Robert Lewandowski sorgte mit seinem Wechselwunsch für Aufregung. Ihn könnte es vom FC Bayern zum FC Chelsea ziehen, wo sein Name bereits fiel. Chelsea: Tuchel gilt als großer Fan von Lewandowski Die Meisterschaft des FC Bayern München stand bereits seit einigen Wochen fest. Dennoch herrschte am Wochenende nochmals viel Trubel, denn Robert Lewandowski (33) […]


'' + self.location.search