FC Bayern | Roca: „Ich will bleiben und mich hier durchsetzen“

Roca FC Bayern
News

News | Marc Roca kam in seiner ersten Spielzeit beim FC Bayern München kaum zum Zug. Dies soll sich schon bald verändern.

FC Bayern: Roca will „mehr Spiele, mehr Einsatzminuten“

Marc Roca (24) nahm nach seinem Wechsel von Espanyol Barcelona zum FC Bayern München nur eine untergeordnete Rolle ein. Unter dem neuen Trainer Julian Nagelsmann (33) soll für den Mittelfeldspieler die Trendwende erfolgen. Im ausführlichen Interview mit Sport1 freute er sich bereits auf die Zusammenarbeit: „Er wird ein sehr guter Trainer für den FC Bayern sein. Er hat in Hoffenheim und zuletzt in Leipzig hervorragende Arbeit geleistet und seine Spieler verbessert. Wir werden viel von ihm lernen können.“ Der Spanier wünsche sich vor allem „mehr Spiele, mehr Einsatzminuten.“ Denn er hat sich ein großes Ziel gesetzt: „Ich will definitiv beim FC Bayern bleiben und mich hier durchsetzen.“

 

Sein kompliziertes Auftaktjahr mit mageren elf Pflichtspiel-Einsätzen betrachtete Roca differenziert. Für in sei es klar gewesen, dass er in einer neuen Stadt, in einem neuen Land und in diesem großen Verein Anlaufzeit brauche. Dazu habe er jeden Tag das Gefühl, dass er hierbleiben und kämpfen müsse. „Denn ich fühle mich pudelwohl, mein Deutsch wird jeden Tag besser und ich verstehe immer mehr. Das ist wichtig.“

Um seine Ambitionen zu erfüllen, verzichtete der spielstarke Zentrumsakteur sogar auf die Nominierung zu den am 23. Juli beginnenden Olympischen Spielen: „Wir haben zusammen entschieden, dass es für mich besser ist, die komplette Vorbereitung unter Julian Nagelsmann zu absolvieren. Wenn ich an den Olympischen Spielen teilgenommen hätte, dann hätte ich beim FC Bayern wertvolle Wochen verloren. Das wäre nicht gut für mich.“ Aktuell bereitet sich Roca bereits auf die kommende Saison vor. Dabei steht vor allem der körperliche Bereich im Vordergrund, was er auch begründete: „Die Physis ist in der Bundesliga sehr wichtig. Viel wichtiger als in Spanien. Hier in Deutschland brauche ich Power und Muskeln.“

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Transferticker: Kane will weiterhin weg, Arnautovic zurück in Europa

90PLUS-Transferticker: Kane will weiterhin weg, Arnautovic zurück in Europa

2. August 2021

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2021. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.      Photo: Alessio Tarpini / Imago

Kehrer offenbar Kandidat bei Leverkusen, auch Hincapié eine Option

Kehrer offenbar Kandidat bei Leverkusen, auch Hincapié eine Option

2. August 2021

News | Thilo Kehrer steht offenbar auf dem Zettel von Bayer 04 Leverkusen. Neben dem ehemaligen Schalker scheint aber auch Piero Hincapié eine realistische Option zu sein. Leverkusen auf Verteidiger-Suche: Kehrer und Hincapié im Fokus Bayer 04 Leverkusen ist nach den Karriereenden der Bender-Zwillinge händeringend auf der Suche nach neuen Verteidigern. Vor allem im Abwehrzentrum […]

Interesse aus ganz Europa: Augsburg bekommt bei Buchanan Konkurrenz

Interesse aus ganz Europa: Augsburg bekommt bei Buchanan Konkurrenz

2. August 2021

News | Der FC Augsburg wirbt um Tajon Buchanan, bekommt dabei aber offenbar Konkurrenz aus ganz Europa. Der Kanadier dürfte zudem erst im Winter von seinem aktuellen Verein freigegeben werden.  Buchanan: Augsburg bekommt Konkurrenz Ein neuer, entwicklungsfähiger und schneller Spieler für die Außen. Das ist es, was Trainer Markus Weinzierl (46) sucht. Der FC Augsburg […]


'' + self.location.search