FC Bayern: Rummenigge „müssen den Frauenfußball nachhaltiger entwickeln“

Rummenigge
News

News: Der FC Bayern ist nicht nur beim Männer-, sondern auch beim Frauenfußball gut aufgestellt. Das Team von Jens Scheuer gewann 26 Spiele in Folge und steht im Champions-League-Halbfinale.

Rummenigge – „Frauenfußball ein wichtiger Bestandteil unseres Vereins“

Anlässlich des Halbfinaleinzugs der Frauen des FC Bayern äußerte sich Karl-Heinz Rummenigge (65) zur aktuellen Lage des Frauenfußballs. Mit 26 Siegen in Folge ist der FCB aktuell das Maß aller Dinge. „Das freut uns natürlich alle. Ich erinnere mich gerne an die Jahre 2015 und 2016 zurück, als unsere beiden Teams Deutscher Meister geworden sind und Seite an Seite auf dem Rathausbalkon mit unseren Fans am Marienplatz gefeiert haben. Diese Bilder gingen um die Welt, es war ein tolles Zeichen, (…) dass der Frauenfußball ein wichtiger Bestandteil unseres Vereins ist.“

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

Die unfassbare Siegesserie ist zum einen auf die sportlich überzeugenden Leistungen zurückzuführen, zum anderen aber auch auf die Qualität der Liga. Nicht selten gewinnen die FCB-Frauen mit vier oder mehr Toren Vorsprung. „Ich teile die Ansicht von unserer Abteilungsleiterin Karin Danner und unserer Sportlichen Leiterin Bianca Rech, dass der deutsche Frauenfußball insgesamt schleunigst höherschalten muss. Das ist dringend nötig, um im internationalen Bereich wettbewerbsfähig zu sein.“

Mögliche Reformen sieht Rummenigge in der Organstruktur der Liga. „Wir müssen den Frauenfußball nachhaltiger entwickeln, als es in den letzten Jahren beim DFB möglich war. Das ist keine Kritik am Verband, aber es sollte jetzt einfach als Interesse und als Aufgabe von allen gesehen werden, die Frauen gemeinsam mit dem DFB analog zum Vorbild Männerfußball in die Unabhängigkeit zu entlassen.“

Photo: imago

Hendrik Wiese

Aufgewachsen mit dem Spielstil von Bastian Schweinsteiger bevorzugt Hendrik spielerische Dominanz und technisch ansehnlichen Fußball. Seit Dezember 2019 ist er für 90PLUS unterwegs, bevorzugt im deutschen Oberhaus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hannover 96 | Kind über Trainerjob: „Ist auch immer eine Drecksarbeit“

Hannover 96 | Kind über Trainerjob: „Ist auch immer eine Drecksarbeit“

2. Dezember 2021

News | Hannover 96 trennte sich zu Wochenbeginn von Coach Jan Zimmermann. Die Nachfolgersuche befindet sich trotz Komplikation fast auf der Zielgeraden. Hannover 96: Funkel lehnt Trainerposten ab Mit 0:4 ging Hannover 96 am vergangenen Samstag beim Karlsruher SC unter. Der damit verbundene Fall auf den Relegationsplatz gipfelte in der Entlassung des erst im Sommer verpflichteten […]

Schalke arbeitet an Ouwejan-Verbleib

Schalke arbeitet an Ouwejan-Verbleib

2. Dezember 2021

News | Thomas Ouwejan überzeugte beim FC Schalke 04 mit konstant guten Leistungen, sodass er auf Dauer an den Klub gebunden werden soll. Bei Aufstieg: Schalke mit Kaufpflicht für Ouwejan Thomas Ouwejan (25) etablierte sich auf Schalke schnell als Leistungsträger. Neben zwei Toren stehen für den Linksverteidiger bereits sechs Vorlagen zu Buche, von denen oftmals […]

Gladbach | Tendenz bei Herrmann eindeutig

Gladbach | Tendenz bei Herrmann eindeutig

2. Dezember 2021

News | Der Stellenwert von Patrick Herrmann ist bei Borussia Mönchengladbach wieder gestiegen, weshalb sein Verbleib quasi gesichert scheint. Gladbach: Herrmann-Vertragsverlängerung eine Frage der Zeit Patrick Herrmann (30) kam in Reihen von Borussia Mönchengladbach in den vergangenen Spielzeiten unter Trainer Marco Rose (45) selten zum Zug. Inzwischen leitet Adi Hütter (51) die Geschicke, wovon der langjährige Fohle profitierte. […]


'' + self.location.search