FC Bayern | Umdenken bei Nübel

Alexander Nübel soll beim FC Bayern bleiben.
News

News | Der FC Bayern München verlieh Alexander Nübel an die AS Monaco, wo der Schlussmann zumeist überzeugende Auftritte hinlegt. Daher soll er langfristig gebunden werden.

„Ganz wichtig in unserer Zukunftsplanung“ – FC Bayern will Nübel halten

Hasan Salihamidzic (45) erlebte einen sehr erfolgreichen Transfersommer, denn er stellte einen Kader zusammen, der nicht nur in dieser Spielzeit, sondern auch in den kommenden Jahren zur europäischen Spitze zählen dürft. In der Zukunft soll „natürlich“ auch Alexander Nübel (25) eine Rolle spielen. „Er ist ganz wichtig in unserer Zukunftsplanung“, betonte der Sportvorstand in der kicker-Montagsausgabe.

Mit dem noch bis Sommer an die AS Monaco verliehenen Schlussmann werde im Winter eine Verlängerung des bis 2025 laufenden Vertrags gesprochen. Dabei müsse aber zunächst die Spielzeit 2023/24 besprochen werden, da Manuel Neuer (36) noch einen Kontrakt bis 2024 besitzt und die Nübel-Seite eine Tätigkeit beim FC Bayern ausschloss, solange der deutsche Nationaltorhüter noch zwischen den Pfosten steht.

Sein Berater Stefan Backs stellte klar: „Sein Spieler fühlt sich geehrt, wenn Bayern den Vertrag verlängern will, ist aber auch skeptisch aufgrund der Vergangenheit.“ Dabei gehe es um die Zusage von Spielen. Nun sei sein Schützling „gespannt, wie die Gespräche verlaufen werden“. Vom langfristigen Verbleib bis zum Verkauf scheinen alle Optionen vorstellbar.

Mehr Informationen zur Bundesliga

(Photo by Sebastian Widmann/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Konsequenzen? Hass-Plakate gegen Eberl im Spielbericht vermerkt

Konsequenzen? Hass-Plakate gegen Eberl im Spielbericht vermerkt

6. Februar 2023

News | Dem 1. FC Köln drohen aufgrund von Hassplakaten gegen Max Eberl, die im Spiel gegen RB Leipzig gezeigt wurden, offenbar Konsequenzen.  Konsequenzen wegen Hass-Plakaten gegen Eberl möglich Die Hass-Plakate gegen RB Leipzigs Sportdirektor Max Eberl während des Auswärtsspiels gegen den 1. FC Köln (0:0) werden wohl Folgen haben. Schiedsrichter Martin Petersen sagte der […]

Interview-Wirbel: Neuer-Abschied vom FC Bayern kein Thema

Interview-Wirbel: Neuer-Abschied vom FC Bayern kein Thema

6. Februar 2023

News | Manuel Neuer steht beim FC Bayern aktuell massiv in der Kritik. Der Torhüter denkt nach seinem umstrittenen Interview aber nicht an einen Abschied vom Rekordmeister.  Abschied oder Karriereende kein Thema für Neuer Kapitän Manuel Neuer (36) denkt auch nach dem riesigen Wirbel um seine vereinskritischen Interviews nicht an einen vorzeitigen Abschied von Bayern […]

TSG Hoffenheim: Matarazzo als Breitenreiter-Nachfolger im Gespräch

TSG Hoffenheim: Matarazzo als Breitenreiter-Nachfolger im Gespräch

6. Februar 2023

News | Andre Breitenreiter wird voraussichtlich in Kürze bei der TSG 1899 Hoffenheim von seinem Amt als Cheftrainer entbunden. Pellegrino Matarazzo gilt als Kandidat für die Nachfolge.  Matarazzo als Breitenreiter-Nachfolger im Gespräch Der frühere Stuttgarter Aufstiegstrainer Pellegrino Matarazzo soll womöglich den Absturz der TSG Hoffenheim in die 2. Liga verhindern. Der 45-Jährige ist Medienberichten zufolge […]