Freiburg sorgt für Gladbacher Debakel – Sommer muss sechsmal hinter sich greifen

Gladbach Freiburg Sommer
News

News | Zum Abschluss des Spieltags in der Bundesliga empfing Borussia Mönchengladbach den SC Freiburg. Schon zur Halbzeit führten die Breisgauer mit 6:0, das war auch der Endstand.

Bei Freiburg funktioniert alles – 6 Tore zur Halbzeit!

Der SC Freiburg startete sehr gut in die Partie und war sofort griffig. Kevin Schade setzte sich auf der linken Seite sehr gut durch, brachte den Ball in die Mitte und im Getümmel kam Maximilian Eggestein zum Schuss. Der Mittelfeldspieler der Gäste traf aus kurzer Distanz zum 0:1. Die Fohlen waren zu Beginn der Partie absolut nicht auf dem Platz. 5. Minute, Flanke Christian Günter, Kopfball Kevin Schade – 0:2. Freiburg spielte eiskalt und belohnte sich für die gute Anfangsphase.

Gladbach versuchte nun, etwas in das Spiel zu finden und hatte unter anderem durch Ramy Bensebaini einen ersten Abschluss. Ein Gegenangriff der Gäste führte zu einem Freistoß von außen, der unangenehm durch den Strafraum flog. Yann Sommer konnte nur nach vorne abwehren, Philipp Lienhart staubte ab. 0:3.  Nach 19 Minuten gab es einen Eckball für die Gäste, der noch leicht abgefälscht wurde und in das lange Eck flog. 0:4. Sowohl Nicolas Höfler als auch Manu Koné berührten den Ball noch leicht.

Freiburg Gladbach Streich

(Photo by Alex Grimm/Getty Images)

Wer dachte, dass Freiburg locker lässt, der wurde eines Besseren belehrt. Nach einem Eckball herrschte ein Durcheinander im Strafraum und Lucas Höler nickte in letzter Instanz aus kurzer Distanz zum 0:5 ein. Es war unfassbar, was hier passierte. Adi Hütter reagierte und wechselte schon nach einer knappen halben Stunde zweimal. In der 35. Minute scheiterte Denis Zakaria mit einem guten Abschluss an Mark Flekken.

Es kam allerdings doch noch schlimmer. Ein langer Freistoß segelte in den Strafraum und Bensebaini lenkte den Ball unhaltbar in das eigene Tor. Die Fohlen nahmen alles mit, was ging, es stand zur 40. Minute 0:6. Das war auch der Halbzeitstand.

Weitere News und Berichte rund um die Bundesliga

Freiburg spielt die Partie runter und springt auf Platz vier

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war die Partie etwas ruhiger. Gladbach versuchte, sich durch Ballbesitz etwas Sicherheit zu holen, die Freiburger setzten punktuell aber auch jetzt noch Nadelstiche. Für Gästetrainer Christian Streich ergab sich unverhofft die Möglichkeit, einige Abläufe genauer zu trainieren und auch Spieler wie Roland Sallai, der zuletzt keine allzu große Rolle spielte, einzubinden. Eben jener Sallai war es auch, der in der 70. Minute eine Konterchance etwas leichtfertig vergab und ungenau abschloss.

Wenig später versuchte es Höler mit einem Volleyschuss, traf den Ball fast perfekt und die Kugel flog auf das Tornetz. Schon lange vor dem Ende war klar, dass der SC Freiburg in der Tabelle wieder einen Sprung auf Platz vier machen würde. Die Fohlen versuchten in der Schlussphase viel, der Ehrentreffer wollte aber nicht mehr fallen. Somit endete die Partie, die in der zweiten Halbzeit wenig unterhaltsam war, mit 0:6.

 

(Photo by Alex Grimm/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

VfL Wolfsburg – Ungeklärte Zukunft bei Schmadtke und Kohfeldt

VfL Wolfsburg – Ungeklärte Zukunft bei Schmadtke und Kohfeldt

20. Januar 2022

News: Nach dem vierten Tabellenplatz in der vorherigen Saison, kämpft der VfL Wolfsburg in dieser Spielzeit um den Klassenerhalt. Die Zukunft von Jörg Schmadtke und Florian Kohfeldt ist weiter ungewiss. VfL Wolfsburg – Keine Tendenz bei Schmadtke Der Aufsichtsratchef des VfL Wolfsburg, Frank Witter (63), stellte sich am heutigen Donnerstag beim „kicker“ den Fragen bezüglich […]

Borussia Mönchengladbach: Hannes Wolf wechselt auf Leihbasis zu Swansea City

Borussia Mönchengladbach: Hannes Wolf wechselt auf Leihbasis zu Swansea City

20. Januar 2022

News | Borussia Mönchengladbach gibt Hannes Wolf bis zum Ende der aktuellen Saison auf Leihbasis an den englischen Zweitligisten Swansea City ab. Nach knapp drei Monaten ohne Einsatz soll der 22-Jährige dort Spielpraxis sammeln. Auf Leihbasis: Hannes Wolf wechselt von Borussia Mönchengladbach zu Swansea City Wie Borussia Mönchengladbach am Donnerstag auf der vereinseigenen Website mitteilte […]

Hertha BSC offenbar an Demirovic vom SC Freiburg interessiert

Hertha BSC offenbar an Demirovic vom SC Freiburg interessiert

20. Januar 2022

News | Auf der Suche nach Verstärkungen für den Sturm hat Hertha BSC offenbar Ermedin Demirovic vom SC Freiburg im Visier. Der 23-Jährige soll mit seiner sportlichen Rolle im Breisgau nicht zufrieden sein. Hertha BSC mit Interesse an Stürmer Ermedin Demirovic vom SC Freiburg Wie die Bild berichtet, bekundet Hertha BSC Interesse an Ermedin Demirovic […]


'' + self.location.search