Hertha BSC | Letzte Finanzspritze soll nicht in Transfers fließen

Fredi Bobic (Hertha BSC) auf der Tribüne
News

News | Hertha BSC hat eine frische Finanzspritze von Investor Lars Windhorst erhalten. Wie Fredi Bobic nun verriet, soll dieses primär aber nicht für Transfers ausgegeben werden.

Geld für neue Hertha-Transfers? „Klug einsetzen“

Investor Lars Windhorst hat die letzten 30 Millionen Euro des 375 Millionen Euro schweren Investorendeals an Hertha BSC ausgezahlt. Viele erwarten jetzt vielleicht die große Transferoffensive. Aber genau das Gegenteil wird der Fall sein, wie Sportvorstand Fredi Bobic (49) jetzt gegenüber der Sport BILD offenbarte. „Wir werden das Geld klug im Verein einsetzen“, erklärte der ehemalige Frankfurter.



Bobic bestätigte, dass Transfers zunächst nur zweitranging seien. „Von diesem Geld wird kaum etwas in Neuzugänge fließen“, so der 49-Jährige. Grund dafür sind vor allem die enormen finanziellen Einbußen durch die Corona-Pandemie, es fehlt an allen Ecken und Enden. „Das letzte Jahr war brutal. Die Verluste liegen im mittleren zweistelligen Millionenbereich“, offenbarte Bobic. Dass Windhorst ob dieser Nachricht (ausbleibende Transfers) nun nicht gerade in großen Jubel verfallen wird, dürfte nicht überraschen. Allerdings sei alles abgesprochen. „Ich habe ihm klar gesagt, was wir sportlich vorhaben und dass das Zeit brauchen wird“, sagte Bobic jetzt.

Mehr News zur 1. und 2. Bundesliga

Denn Windhorst hatte damals einem Engagement als Investor vor allem zugestimmt, weil er den Verein nach vorne bringen wollte. Der in manchen Kreisen verwendete Name des „Big City Club“ kam schnell auf, wenn die Rede von Hertha BSC war. Bobic bremste jetzt die Erwartungen. „Alle sollten davon wegkommen zu glauben, dass es 60 Millionen gibt, die man für Spieler ausgeben kann“, hob er den Zeigefinger. „Alle verlangen von uns, dass wir im Fußball vernünftiger werden. Das tun wir. Die Zeiten für Risiko sind erst mal vorbei“, lautete das Motto von Bobic. Allerdings betonte er im Anschluss, dass es auch bei Hertha noch Transfers geben wird. Zwar nicht in einer enormen Größenordnung. Sollte ein Matheus Cunha (22) den Verein aber tatsächlich noch verlassen, wird Berlin wahrscheinlich noch einmal auf dem Transfermarkt tätig werden.

Photo by Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hertha BSC: Offensivspieler Ejuke offenbar im Anflug

Hertha BSC: Offensivspieler Ejuke offenbar im Anflug

30. Juni 2022

News | Hertha BSC plant den Kader für die kommende Saison. Ein Kandidat soll dabei der nigerianische Offensivspieler Chidera Ejuke sein, der aktuell in Russland sein Geld verdient.  Hertha BSC: Kommt Ejuke für die Offensive? Hertha BSC plant den Kader für die neue Saison. Mehrere Spieler könnten im Sommer noch in die Hauptstadt wechseln. Ein […]

90PLUS-Transferticker: Raphinha doch zu Barça? Sanches aktuell kein Thema bei PSG

90PLUS-Transferticker: Raphinha doch zu Barça? Sanches aktuell kein Thema bei PSG

30. Juni 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]

Abfindungsstreit: Weiser will bei Bayer 04 bleiben – Werder Bremen außen vor

Abfindungsstreit: Weiser will bei Bayer 04 bleiben – Werder Bremen außen vor

30. Juni 2022

News | Vergangene Saison war Mitchell Weiser an Werder Bremen verliehen, sollte nach dem Aufstieg fest an die Weser wechseln. Doch daraus wird wohl nichts. Im Fall eines Wechsels: Weiser fordert Abfindung von Bayer 04 Mitchell Weiser (28) wird wohl bei Bayer 04 bleiben und sich nicht Werder Bremen anschließen. Das berichtet die Bild. Demnach […]


'' + self.location.search