Kantersieg! Hoffenheim demontiert Köln in der 2. Halbzeit!

Hoffenheim demontiert Köln
News

News | Zum Auftakt des achten Spieltags in der Bundesliga traf die TSG Hoffenheim zuhause auf den 1. FC Köln. Die Gastgeber ließen dem Effzeh keine Chance und gewannen mit 5:0 (1:0). 

Fehlerfestival in Hoffenheim

Die Partie zwischen Hoffenheim und Köln begann hektisch, aber noch ohne Torchancen in der Anfangsphase. Nach einem kapitalen Bock des 1. FC Köln in persona Rafael Czichos änderte sich das. Der Verteidiger spielte den Ball hoch in Richtung des eigenen Fünfmeterraumes, wo Andrej Kramaric lauerte. Der Angreifer nahm den Ball an, schloss direkt ab und Timo Horn parierte hervorragend. In der Folge war das Spiel einige Male unterbrochen, der Spielfluss kam also nicht wirklich auf.

Hoffenheim trifft und jubelt gegen Köln

(Photo by Simon Hofmann/Getty Images)

Die Kölner kamen nur in Ansätzen nach vorne, haben nicht viele Möglichkeiten herausarbeiten können. In einer Phase, in der ein Tor nicht gerade in der Luft lag, spielte sich die TSG durch die Mitte durch. Der Ball kam zu Ihlas Bebou und der Angreifer ließ Horn stehen und schob cool ein. Die Gastgeber gingen nach einer guten halben Stunde also in Führung. Hoffenheim schaffte es nach dem Tor aber nicht, den Druck hoch zu halten. Viele Highlights gab es nicht, sondern eher nur Ansätze auf beiden Seiten. Wenig überraschend ging es dann mit dem 1:0 in die Kabine.

Weitere News und Berichte rund um den deutschen Fußball 

Hoffenheim besticht in der 2. Halbzeit durch Effizienz

Die zweite Halbzeit startete mit einem Knalleffekt. Der 1. FC Köln verteidigte wieder schläfrig, die TSG schaltete klug und auch noch schnell um und ein Angriff, der schön herausgespielt war, fand erneut Bebou. Der Angreifer nahm den Ball kurz an und vollstreckte aufgrund von wenig Zeit im Strafraum mit der Hacke. Quasi direkt danach brachten die Hoffenheimer ihre enorme Qualität erneut auf den Platz. Ballgewinn, präziser Ball auf Andrej Kramaric, Weiterleitung mit der Hacke auf David Raum, Querpass auf Christoph Baumgartner – 3:0. Das Tor zum 3:0 hatte natürlich eine Wirkung. Köln traute sich nicht, sehr in das Risiko zu gehen, um zu verhindern, dass die Mannschaft weiter ausgekontert wird.

Für Hoffenheim entwickelte sich also ein Spiel, das extrem angenehm war. Georginio Rutter gewann nach 73 Minuten den Ball, Hoffenheim schaltete schnell um und Dennis Geiger erzielte am Ende das 4:0. Das Tor wurde noch überprüft, eine Abseitsstellung war möglich, doch der Treffer zählte. Nach 82 Minuten setzte Kramaric noch einen Freistoß direkt an die Latte. Hoffenheim war in den entscheidenden Situationen einfach besser als der Gast aus Köln.

Es kam noch besser für die TSG. Stefan Posch erzielte nach einem Eckball sogar noch das 5:0. Der Ball konnte zunächst geklärt werden, doch der zweite Ball war in Reihen der Gastgeber, die wieder schnell auf das Tempo drückten. Ein Kopfball von Posch, der sehr platziert war, überwand Horn am Ende dann. Das 5:0 war auch der Endstand.

(Photo by Simon Hofmann/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Rahmenterminkalender 2023/24 steht fest: Bundesliga beginnt am 18. August

Rahmenterminkalender 2023/24 steht fest: Bundesliga beginnt am 18. August

9. Dezember 2022

News | Der Rahmenterminkalender für die neue Saison steht. Während 2022/23 einiges außergewöhnlich ablief, sieht es in der neuen Spielzeit wieder relativ normal aus. Die Bundesliga startet am 18. August. Rahmenterminkalender für 2023/24 festgelegt: Bundesliga startet Mitte August Die Saison 2022/23 ist noch in vollem Gange, da wurde der Rahmenterminkalender für die neue Spielzeit schon […]

Talent für den SC Freiburg? Baker-Whiting absolviert Probetraining

Talent für den SC Freiburg? Baker-Whiting absolviert Probetraining

9. Dezember 2022

News: Reed Baker-Whiting absolviert offenbar ein Probetraining beim SC Freiburg. Das Talent könnte demnach in näherer Zukunft in die Bundesliga wechseln. Baker-Whiting: Leihe mit Kaufoption? Der SC Freiburg ist die vielleicht größte Überraschung der laufenden Bundesliga-Spielzeit. Mit 30 Punkten und Tabellenplatz zwei liegt die Mannschaft aus dem „Breisgau“ lediglich vier Punkte hinter dem Spitzenreiter aus […]

HSV: Ambrosius vor Abgang?

HSV: Ambrosius vor Abgang?

9. Dezember 2022

News: Stephan Ambrosius könnte den Hamburger SV verlassen. Grund dafür ist die fehlende Spielzeit unter Tim Walter. Ambrosius – Im vorläufigen WM-Kader Ghanas gewesen Der Hamburger SV kämpft um den Aufstieg in die Fußball Bundesliga. Nach 17 Spieltagen sieht die Ausgangslage mehr als passabel für den früheren Bundesliga-Dino aus. Angesichts der guten Spielzeit winkt Cheftrainer […]


'' + self.location.search