Leipzig | Barca-Rückkehr? Olmo: „Bin zufrieden hier“

Olmo (RB Leipzig) mit leerem Blick
News

News | Dani Olmo hat am letzten Tag des Transferfenster wohl das Interesse seines ehemaligen Klubs FC Barcelona geweckt. Ein Wechsel sei für den Spanier aber keine Option gewesen.

Rückkehr zu Barca? Olmo: „War schnell vom Tisch“

Der FC Barcelona war in den letzten Zügen des Transferfensters noch einmal sehr aktiv. Unter anderem soll Barca an einer Verpflichtung von Dani Olmo (23) gewesen sein. Das berichtete die Mundo Deportivo. Wie Olmo jetzt der Süddeutschen Zeitung (via transfermarkt.de) verriet, soll ein Wechsel aber nie einer ernsthafte Option gewesen sein.

 

„Um über einen Wechsel überhaupt nachzudenken, war auch gar keine Zeit, dafür war das alles zu schnell vom Tisch“, sagte der 23-Jährige. „Ich bin zunächst auf die gesamte Saison mit Leipzig fokussiert, ich bin zufrieden hier. Ich habe wahnsinnige Lust zu spielen, nach den internationalen Turnieren wieder mit RB anzugreifen. Das ist meine Motivation“, erklärte er. Es wird spekuliert, dass die Katalanen aber wohl keine Ruhe geben werden, was eine Rückholaktion des feinen Technikers angeht. Allerdings ist fraglich, ob sich Barca Olmo überhaupt leisten könnte.

Mehr News zur 1. und 2. Bundesliga

Aufgrund der finanziellen Probleme musste man bereits Vereinslegende Lionel Messi (34) ziehen lassen. Da scheint es sehr unwahrscheinlich, dass ein millionenschwerer Olmo-Transfer gestemmt werden könnte. Immerhin hat der offensive Mittelfeldspieler einen Marktwert von 50 Millionen Euro sowie bei RB Leipzig einen Vertrag bis 2024. Olmo hat einen ungewöhnlichen Weg hinter sich. Ausgebildet in Barcas Talenteschmiede La Masia wechselte Olmo 2014 aus der U18 der Blaugrana zum kroatischen Spitzenklub Dinamo Zagreb. Dort entwickelte sich der Offensivakteur prächtig und schloss sich im Januar 2020 schließlich RB an. Mittlerweile zählt der hochveranlagte Spanier zu einem der besten Spieler der Bundesliga.

Photo by Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Neuer Bielefeld-Trainer: Spur führt nach Osnabrück zu Scherning

Neuer Bielefeld-Trainer: Spur führt nach Osnabrück zu Scherning

17. August 2022

News | Früh in der neuen Saison hat sich Arminia Bielefeld, Absteiger in die 2. Bundesliga, von Trainer Uli Forte getrennt. Die Suche nach einem Nachfolger läuft, Daniel Scherning ist ein Kandidat.  Daniel Scherning zu Arminia Bielefeld? Arminia Bielefeld trennte sich nach einem enttäuschenden Saisonstart von Trainer Uli Forte (48). Die Nachfolgersuche läuft, einige Kandidaten […]

Nianzou, Richards, Roca & co.: Der FC Bayern kann doch verkaufen

Nianzou, Richards, Roca & co.: Der FC Bayern kann doch verkaufen

17. August 2022

Der Transfersommer 2022 ist noch nicht vorbei, für den FC Bayern München sind die wesentlichen Baustellen aber behoben. Vor allem für die Neuzugänge um Sadio Mane, Matthijs de Ligt und Ryan Gravenberch erntet der Rekordmeister viel Lob. Doch nicht nur hier lässt sich eine Entwicklung feststellen.  FC Bayern mit positivem Sommer auf der Zu- und […]

Bestätigt: Tanguy Nianzou wechselt vom FC Bayern zum FC Sevilla

Bestätigt: Tanguy Nianzou wechselt vom FC Bayern zum FC Sevilla

17. August 2022

News | Der FC Bayern hat Tanguy Nianzou abgegeben. Der Innenverteidiger wechselt mit sofortiger Wirkung zum FC Sevilla nach Spanien.  Nianzou wechselt zum FC Sevilla Der FC Bayern München gibt Innenverteidiger Tanguy Nianzou (20) ab, den Franzosen zieht es zum FC Sevilla. Beim FC Bayern konnte der Franzose sein Talent zwar andeuten, aber der Sprung […]


'' + self.location.search