Lienhart verlängert bei Freiburg

Freiburg Lienhart Vertrag
News

News | Der SC Freiburg und Philipp Lienhart werden auch in Zukunft zusammenarbeiten. Denn der Innenverteidiger unterschrieb ein neues Arbeitspapier .

Lienhart verbleibt in Freiburg: „Der SC ist ein toller Verein, mit dessen Philosophie ich mich super identifizieren kann“

Der SC Freiburg lockte Philipp Lienhart (24) 2017 aus der Zweitvertretung von Real Madrid ins Breisgau. Dort entwickelte sich der Österreicher binnen der vier Jahre zu einem Leistungsträger. Daher entschlossen sich beide Seiten dazu, die Zusammenarbeit fortzuführen. Dies deutete der Innenverteidiger jüngst im Gespräch mit 90Plus an. Nun besteht auch offiziell Einigkeit. Der Bundesliga-Neunte verkündete am Mittwochmorgen die Vertragsverlängerung. Über die Länge wurde wie gewohnt Stillschweigen vereinbart. Sportdirektor Klemens Hartenbach (56) erklärte: „Wenn man sportlich und menschlich voneinander überzeugt ist, sollte man verlängern – das haben wir getan.“

 

Lienhart, der es auf bislang auf 79 Bundesliga-Einsätze brachte, zeigte sich ebenfalls sehr erfreut: „Hier in Freiburg habe ich bereits als junger Spieler die Möglichkeit bekommen, mich zu einem gestandenen Bundesligaprofi zu entwickeln. Dafür bin ich dem Verein sehr dankbar – und das Vertrauen möchte ich auch in Zukunft mit Leistung zurückzahlen. Der SC ist ein toller Verein, mit dessen Philosophie ich mich super identifizieren kann. Zudem sehe ich hier die besten Voraussetzungen, mich auf hohem Niveau zu festigen und stetig noch besser zu werden.“

Aktuell besitzen die Breisgauer sogar eine Möglichkeit auf den Einzug ins internationale Geschäft. Der European-Conference-League-Platz liegt nur zwei Zähler entfernt. In den verbleibenden Begegnungen warten mit dem FC Bayern München und Eintracht Frankfurt zwei schwierige Aufgaben. Lienhart selbst könnte im Sommer bei der Europameisterschaft für Österreich antreten. Die Chancen auf eine Nominierung durch Nationaltrainer Franko Foda (55) stehen gut.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bleibt Terodde bei Schalke? Rouven Schröder zeigt sich zuversichtlich

Bleibt Terodde bei Schalke? Rouven Schröder zeigt sich zuversichtlich

17. Oktober 2021

News | Simon Terodde ist auf dem Weg, Rekordtorschütze der 2. Bundesliga zu werden. Der Angreifer trifft auch beim FC Schalke 04 nach Belieben und ist ein Erfolgsgarant für die Königsblauen in dieser Saison.  Schalke 04 hat „Vorkehrungen getroffen“, um Terodde zu halten Im Gespräch mit Sky äußerte sich Sportdirektor Rouven Schröder (45) zur Zukunft […]

Leverkusen vs. Bayern: Spitzenspiel mit Spektakelpotential

Leverkusen vs. Bayern: Spitzenspiel mit Spektakelpotential

17. Oktober 2021

Vorschau | Im Spitzenspiel des 8. Spieltags empfängt der Tabellenzweite Leverkusen den -ersten, FC Bayern. Auf dem Tablett liegt die Tabellenführung. Während sich Gerardo Seoane optimistisch gibt, gilt es für Julian Nagelsmann und die Seinen, mit einem Sieg den stürmischen Herbst abzuwenden. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 15:30 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich […]

Düsseldorf erkämpft sich in Unterzahl Punkt beim HSV

Düsseldorf erkämpft sich in Unterzahl Punkt beim HSV

16. Oktober 2021

News | Im Topspiel der 2. Bundesliga am Samstagabend traf der HSV zuhause auf Fortuna Düsseldorf. In einem wilden, teilweise sehr hektischen Spiel trennten sich beide Mannschaften 1:1 (1:0).  Glatzel bringt den HSV in Führung Die Anfangsphase der Partie war hektisch. Beide Mannschaften verstrickten sich gleich mehrfach in Zweikämpfen, hinzu kam das ein oder andere […]


'' + self.location.search