Offiziell: Mainz 05 verpflichtet Dominik Kohr fest

Dominik Kohr bleibt beim FSV Mainz 05.
News

News | Seit Winter 2021 war Dominik Kohr bereits von Eintracht Frankfurt an den FSV Mainz 05 ausgeliehen. Nun einigten sich beide Vereine auf einen dauerhaften Wechsel.

„Eine Herzensangelegenheit“ – Kohr unterschreibt bis 206 bei Mainz 05

Nach schwierigen eineinhalb Jahren bei Eintracht Frankfurt fand Dominik Kohr (28) infolge seiner Leihe zu Beginn der Rückserie 2020/21 in Reihen des FSV Mainz 05 wieder in die Spur. Daher wollten die Rheinhessen ihn unbedingt halten, was auch gelang. Der defensive Mittelfeld unterzeichnete einen bis zum 30.06.2026 gültigen Vertrag.

„Dominik Kohr hat sich von Tag eins an hier in Mainz hervorragend ins Team eingebracht, sportlich und menschlich. Er ist ein erfahrener Teamplayer, der auf dem Platz für seine Mannschaft brennt und in unserer Kabine und auch bei uns als Verein eine sportliche Heimat gefunden hat. Mit seiner dynamischen Zweikampfstärke und seiner offenen Art ist er bei uns ein Leader auf dem Platz und in der Kabine“, lobte Sportdirektor Martin Schmidt (55).

 

 

Dem schloss sich Trainer Bo Svensson (42) an, denn jeder habe gesehen, welchen Unterschied der robuste Mittelfeldakteur „in den vergangenen 18 Monaten in unserer Mannschaft gemacht hat. Er war genau das, was unser Team damals im Winter 2021 gebraucht hat. Das ist er auch heute noch und wird es auch in Zukunft sein. Dominik ist ein echter Mainz-05-Spieler, er passt menschlich und fußballerisch zu all dem, für das wir stehen.“

Mehr Informationen zur Bundesliga 

Kohr selbst äußerte sich genauso positiv gestimmt: „Es ist mir eine Herzensangelegenheit, das Trikot von Mainz 05 weiterhin zu tragen. Ich habe mich hier vom ersten Tag als Teil einer besonderen Familie gefühlt und selbst erleben dürfen, wofür Mainz 05 steht. Neben einer stringenten sportlichen Philosophie, die zu mir passt, gibt es hier einen ganz speziellen, familiären Zusammenhalt.“

Bei den jüngsten Siegen über den FC Bayern und Hertha BSC gehörte er der Startelf, wahrscheinlich auch zum Saisonabschluss gegen Ex-Klub Eintracht Frankfurt, mit dem die Rheinhessen Stillschweigen über die Ablöse vereinbarten.

(Photo by Alex Grimm/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Stimmen zum Bayernsieg gegen Leverkusen: „Was sie in den ersten Minuten gespielt haben, war brutal“

Stimmen zum Bayernsieg gegen Leverkusen: „Was sie in den ersten Minuten gespielt haben, war brutal“

30. September 2022

News | Der FC Bayern hatte am Freitagabend Bayer 04 Leverkusen zu Gast. Beide Mannschaften spielten zuvor unter ihrem Niveau. Der Rekordmeister gewann am Ende mit 4:0, schon zur Pause stand es 3:0.  Musiala nach Bayern-Sieg: „Müssen das Level jetzt behalten“ Alle fragten sich vor dem Spiel, wie der FC Bayern nach der Länderspielpause auftritt. […]

Bundesliga | 4:0! Musiala führt die Bayern zum Statement gegen Leverkusen!

Bundesliga | 4:0! Musiala führt die Bayern zum Statement gegen Leverkusen!

30. September 2022

News | Am Freitagabend des 8. Bundesliga-Spieltags empfing der FC Bayern München Bayer Leverkusen. Die Münchener lieferten eine über 90 Minuten äußerst konsequente Vorstellung und gewannen – auch in der Höhe verdient – 4:0. Ein Tor, zwei Assists: Musiala bei konzentrierter Bayern-Vorstellung im Mittelpunkt „Der Krisn-Hit“ titelte der Kicker am gestrigen Donnerstag – und damit ein […]

Bayern trifft auf Leverkusen: Die Aufstellungen zum Freitagsspiel

Bayern trifft auf Leverkusen: Die Aufstellungen zum Freitagsspiel

30. September 2022

News | Der FC Bayern bekommt es am Freitagabend zuhause mit Bayer 04 Leverkusen zu tun. Für beide Mannschaften verlief die Saison bisher relativ ausbaufähig.  Bayern gegen Leverkusen: Das sind die Aufstellungen Der FC Bayern hat vier Spiele nacheinander in der Bundesliga nicht gewinnen können. Alleine das ist schon eine Nachricht für sich. Deswegen steht […]


'' + self.location.search