Offiziell: HSV stellt Spotdirektor Michael Mutzel frei

14. Juli 2022 | News | BY Florian Weber

News | Bereits gestern wurde über die Freistellung von Michael Mutzel berichtet, nun ist es Gewissheit: Der HSV trennt sich von seinem Sportdirektor. Die Nachfolge ist noch unbekannt.

HSV: Mutzel erst degradiert und nun entlassen

Der Hamburger SV hat Michael Mutzel mit sofortiger Wirkung von allen Tätigkeiten freigestellt. “Der Vertrag des Sportdirektors, über dessen zukünftige Rolle keine Einigkeit herrschte, endet am 30.6.2023”, heißt es in der Veröffentlichung des Vereins. Sein Vertrag wird wohl vorzeitig aufgelöst. Mutzel dürfte eine Abfindung erhalten. Zuvor hatte der “Kicker” über die Entlassung Mutzels berichtet, nun hat der HSV die Trennung bestätigt. Die Freistellung, heißt es in dem “Kicker”-Bericht, sei seit Anfang der Woche vorangetrieben worden.

Weitere News und Berichte rund um die Bundesliga 

Die Entlassung sei nur der nächste logische Schritt gewesen. Der 42-Jährige war zuvor übereinstimmenden Medienberichten zufolge bereits degradiert worden. Er war nur noch mit der Kaderplanung betraut, zu Mannschaft und Trainerteam sollte er keinen Kontakt mehr haben. Bereits am Ende der vergangenen Saison soll es zu Spannungen zwischen HSV-Sportvorstand Jonas Boldt und Mutzel gekommen sein. Mutzel war 2019 von der TSG Hoffenheim gekommen. Dort arbeitete er als Chefscout. Wer auf Mutzel folgt, ist noch unklar.

(Photo by Cathrin Mueller/Getty Images)


Ähnliche Artikel