PSG | Leverkusen gibt wohl erstes Angebot für Kehrer ab

kehrer leverkusen psg
News

News | Bayer Leverkusen soll ernstes Interesse an PSG-Verteidiger Thilo Kehrer und bereits ein erstes Angebot abgegeben haben. Die beiden Vereine sollen finanziell jedoch noch weit auseinanderlegen.

PSG zahlte 37 Millionen für Kehrer – Leverkusen sucht Verteidiger

Sven und Lars Bender (32), Aleksander Dragovic (30) und Tin Jedvaj (25) – der Aderlass bei Bayer Leverkusen an Abwehrspielern ist in diesem Sommer besonders groß gewesen. Zwar sorgte die „Werkself“ mit Odilon Kossounou (20) und dem demnächst wohl kommenden Piero Hincapie (19) schon für Ersatz, zufrieden ist man aber noch nicht. So berichtet L’Equipe, dass Leverkusen auch ernstes Interesse an PSG-Verteidiger Thilo Kehrer (24) haben soll. Demnach soll bereits ein erstes Angebot bei Paris St. Germain eingegangen sein. Die gebotene Summe soll jedoch sehr weit von den PSG-Vorstellungen entfernt sein.

 

Das liegt daran, dass Kehrer bei PSG aktuell noch eine größere Rolle spielt. Sowohl im Ligapokal als auch im ersten Ligaspiel stand der neunfache deutsche Nationalspieler über 90 Minuten auf dem Feld. Da Sergio Ramos (35) noch wochenlang ausfallen wird und Marqinhos (27) nach der Copa America noch Rückstand hat, ist Kehrer gefragt. Grundsätzlich dürfte PSG aufgrund der immensen Investitionen in diesem Sommer dazu bereit sein, Spieler wie Kehrer (Vertrag bis 2023) abzugeben – jedoch nur für eine ansprechende Summe. 2018 überwiesen die Pariser noch 37 Millionen Euro an den FC Schalke 04 für Kehrers Dienste.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Grundsätzlich wäre Kehrer ein idealer Bender-Ersatz. Er kann in der Innenverteidigung, auf der Sechs und als Rechtsverteidiger spielen – exakt die Bender-Positionen. Darüber hinaus verfügt er bereits über viel (internationale) Erfahrung, ist mit 24 aber noch entwicklungsfähig. Damit würde er perfekt in das Leverkusener Beuteschema passen. Es ist jedoch fraglich, ob Bayer 04 tatsächlich so viel Geld für ihn in die Hand nimmt. Schließlich ist nach den Abgängen von Leon Bailey (24) und Demarai Gray (25) vor allem erstmal ein Offensivspieler gesucht. Um jeden Preis wird man sich um Kehrer daher wohl nicht bemühen.

Foto: IMAGO

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Imagewechsel: Ligue 1 denkt über Gehaltsobergrenze nach

Imagewechsel: Ligue 1 denkt über Gehaltsobergrenze nach

16. September 2021

News | Die Ligue 1 denkt offenbar darüber nach, eine Gehaltsobergrenze einzuführen. Außerdem soll auch über neue Vertragsreformen diskutiert werden.  Ligue 1 strebt Imagewechsel an Die Ligue 1 könnte es der spanischen LaLiga gleichtun und soll wohl über eine Einführung einer Gehaltsobergrenze nachdenken. Das berichtete jetzt die L’Equipe (via getfootballnewsfrance). Demnach soll der französische Dachverband […]

Kiel-Trainer Werner über Arp: „Unverkennbar gute Anlagen, aber noch unerfahrener Spieler“

Kiel-Trainer Werner über Arp: „Unverkennbar gute Anlagen, aber noch unerfahrener Spieler“

16. September 2021

News | Fiete Arp will nach zwei schwierigen Jahren durch die Leihe zu Holstein Kiel wieder im Profi-Fußball Fuß fassen. Sein Trainer Ole Werner sieht die Anlagen des Stürmers, empfindet die Erwartungshaltung an solch einen jungen Spieler aber als zu groß. Werner über Arp: „Das Bild ist sowieso völlig verzerrt“ Fiete Arp (21) galt vor […]

Bestätigt: Goretzka verlängert beim FC Bayern!

Bestätigt: Goretzka verlängert beim FC Bayern!

16. September 2021

News | Nach der langen Zeit von Gerüchten und Spekulationen ist es nun offiziell: Leon Goretzka hat beim FC Bayern München verlängert. Der deutsche Nationalspieler bindet sich bis 2026 an die Münchener. Goretzka: Bayern der perfekte Mix aus professionell und familiär Viele Monate musste das Umfeld des FC Bayern München über die Zukunft von Leon […]


'' + self.location.search