Schalke 04 | Abgänge von zehn Spielern stehen bereits fest

Benjamin Stambouli (FC Schalke 04) Bastian Oczipka (FC Schalke 04) ernüchtert
News

News | Beim FC Schalke 04 stehen durch den Abstieg in die 2. Bundesliga viele Abgänge bereits fest. Insgesamt zehn Profis werden den Verein definitiv verlassen, auch drei Mitglieder des Trainerstabs gehören in der kommenden Saison nicht mehr zum Team. 

Schalke: Ex-Kapitän und Weltmeister verlassen den Verein

Dem FC Schalke 04 steht durch den Abstieg in die 2. Bundesliga nicht nur ein Ausverkauf vor. Die Abgänge von insgesamt zehn Spielern stehen bereits fest. Während die Verträge von Benjamin Stambouli (30) und Bastian Oczipka (32) nicht für die zweite Liga gültig sind, wurden die Arbeitspapiere von vier Profis nicht verlängert. Die restlichen vier Spieler kehren nach ihren Leihen zu ihren Stammvereinen zurück. Das gab der Verein über die eigenen Kanäle bekannt.



Stambouli führte die Mannschaft in der Vergangenheit bereits als Kapitän aufs Feld. Zu den vier Profis, deren Verträge nicht verlängert wurden, zählen Steven Skyzybski (28), Alessandro Schöpf (27), Weltmeister Shkodran Mustafi (29) und Nabil Bentaleb (26). William (26, VfL Wolfsburg), Goncalo Paciencia (26, Eintracht Frankfurt), Frederik Rönnow (28, Eintracht Frankfurt) und Kilian Ludewig (21, Red Bull Salzburg) werden im Sommer zu ihren Stammvereinen zurückkehren.

Dazu kommen drei weitere Abgänge aus dem Bereich des Trainerstabs. Demnach verlassen Athletiktrainer Quirin Löppert, Ernährungsberaterin Dr. Wiebke-Maria Schlusemann und Physiotherapeut Dennis Schmitz den Verein auf eigenen Wunsch.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Allerdings laufen in punkto Neuzugängen die Planungen auf Hochtouren. Offenbar sind die Königsblauen an Innenverteidiger Victor Palsson (30) von Darmstadt 98 interessiert. Dieser könnte die Lücke füllen, die Ozan Kabak (21) wohl hinterlassen wird. Der Türke war in der Rückrunden an den FC Liverpool verliehen, wird aber zur kommenden Saison wieder zu Schalke stoßen. Den Weg in die 2. Bundesliga wird Kabak aber aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mit gehen.

Photo by Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bundesliga | „Kein Wortgefecht, ich hab ihn begrüßt auf dem Platz“ – Die Stimmen zu Dortmunds Sieg in Freiburg

Bundesliga | „Kein Wortgefecht, ich hab ihn begrüßt auf dem Platz“ – Die Stimmen zu Dortmunds Sieg in Freiburg

13. August 2022

News | 3:1 gewann Borussia Dortmund die Auftaktpartie des 2. Bundesliga-Spieltags in Freiburg. Nach dem Spiel sammelte DAZN Reaktionen ein.  Dortmunder Joker besiegeln späten Erfolg in Freiburg Die erste Hälfte gehörte dem Sport-Club, der sich in Minute 35 belohnen konnte: Christian Günter zog eine Halbfeldflanke von links an den zweiten Pfosten, die Matthias Ginter nochmal […]

Fix: Eintracht Frankfurt verpflichtet Luca Pellegrini von Juventus

Fix: Eintracht Frankfurt verpflichtet Luca Pellegrini von Juventus

12. August 2022

News | Eintracht Frankfurt hat einen Ersatz für Filip Kostic gefunden. Von Juventus, dem Klub, zu dem der Serbe wechselt, kommt Luca Pellegrini zu den Hessen. Der Linksverteidiger wird für ein Jahr ausgeliehen.  Pellegrini unterschreibt in Frankfurt Eintracht Frankfurt hat einen Ersatz für Filip Kostic (29) gefunden und Luca Pellegrini (23) von Juventus verpflichtet. Der […]

Bundesliga | Terzics Joker stechen: Dortmund gewinnt spät in Freiburg!

Bundesliga | Terzics Joker stechen: Dortmund gewinnt spät in Freiburg!

12. August 2022

News | Der SC Freiburg und Borussia Dortmund eröffneten den 2. Bundesliga-Spieltag dieser Saison. Die Gäste sicherten sich den 3:1-Erfolg, dank dreier später Tore von der Bank. Gregoritschs Bogenlampe belohnt Freiburgs Druckphase Willkommen im Europa-Park Stadion! Am Freitagabend empfing der SC Freiburg den BVB. Beide Mannschaften konnten den Auftakt erfolgreich gestalten. Der Sport-Club setzte sich […]


'' + self.location.search