Spektakuläre Tore! Kiel bezwingt Werder Bremen

Der SV Werder Bremen fand auch bei Holstein Kiel nicht in die Spur.
News

News | Am Samstagabend stand in der 2. Bundesliga das Nordduell zwischen Holstein Kiel und Werder Bremen an, das eine Menge Unterhaltung bot und mit 2:1 an den KSV ging.

Mees-Fallrückzieher belohnt überlegendes Kiel

Der KSV und SVW befinden sich nach 14 Spieltagen jeweils ein ganzes Stück hinter den eigenen Ambitionen. Den aktiveren Start im direkten Aufeinandertreffen legten die Hausherren hin. Phil Neumann verfehlte per Volleyabnahme aus halbrechter Position nach Hereingabe von Fabian Reese (4.). Anschließend gab die Mannschaft von Trainer Marcel Rapp weiter den Ton an.

Der umtriebige, aber frühzeitig verletzungsbedingt ausscheidende Reese scheiterte erst aus spitzem Winkel und dann ebenfalls aus der Luft an Jiri Pavlenka. Auf der Gegenseite parierte nach einer Viertelstunde Thomas Dähne gegen den frei abschließenden Marvin Ducksch.

 

Infolge der vielversprechenden Anfangsphase verflachte das Geschehen ein wenig. Die von Christian Brand – dem eigentlichen U19-Coach – betreuten Bremer gewannen währenddessen an Kontrolle. Doch im letzten Drittel des Spielfelds setzten sie kaum Akzente. Stattdessen hatte Holstein in Person von Benedikt Pichler die Führung auf dem Fuß, doch Pavlenka wehrte erneut ab (28.).

Weitere Torszenen ergaben sich – einen nur knapp am Tor vorbei rauschenden Distanzschuss von Finn Porath ausgenommen – nicht mehr – bis zur 45. Minute. Dann fand eine ideal getimte Flanke von Neumann den für Reese gekommenen Joshua Mees, dessen brillanter Fallrückzieher unhaltbar im Netz einschlug – 1:0.

Im direkten Gegenzug hätte Niclas Füllkrug beinahe ausgeglichen, aber Neumann grätschte in letzter Sekunde dazwischen, sodass Holstein Kiel die Führung mit in die Pause nahm.

Füllkrug gleicht spektakulär aus, Pichler antwortet

Der zweite Abschnitt begann gerade, als die SVW-Anhänger mit einer kleinen Pyro-Einlage auf sich aufmerksam machten. Ihre Mannschaft kam trotz des mageren Auftritts ohne Wechsel aus der Kabine. Auf dem grünen Rasen im nahezu ausverkaufenden Holstein-Stadion besaßen die Gastgeber die erste Gelegenheit durch Neumann, dessen Versuch von Anthony Jung abgefälscht wurde und hauchdünn neben dem Kasten landete (56.).

Keine Minute später ließ sich Kiel-Schlussmann Dähne zu einem Dribbling hinreißen, das in einem Einwurf endete. Ducksch schaltete schnell, bediente Sturmpartner Füllkrug, der den Ball aus 25 Metern in das verwaiste Gehäuse hob – 1:1.

Mehr Informationen zum deutschen Fußball

Die KSV-Antwort ließ nicht allzu lange auf sich warten. In der 65. Minute zog Alexander Mühling aus der Ferne ab, sein Flachschuss landete am Pfosten, doch Pichler stand richtig und staubte zum 2:1 ab. Kurz darauf hatte Neumann den Doppelschlag auf dem Fuß, aber er platzierte seinen Volley etwas zu hoch (68.).

Danach verlor die Begegnung wieder ihren Fluss, weil Dähne nach einem Zusammenprall benommen das Spielfeld verlassen musste. Ioannis Gelios sprang eine Viertelstunde vor Ende der regulären Spielzeit ein. Geprüft wurde er allerdings erst in Minute 88, wo er gegen den verstolpernden Felix Agu im richtigen Moment eingriff.

Die zehn Minuten (!) andauernde Nachspielzeit lieferte noch einen sehenswerten Ducksch-Schlenzer, den Gelios glänzend parierte und damit das 2:1 sicherte. Holstein Kiel fuhr den vierten Saisonsieg ein und wird in einer Woche positiv gestimmt beim 1. FC Nürnberg antreten. Nur noch auf Rang zehn zu finden, ist Werder Bremen, das schon am Freitagabend Erzgebirge Aue empfängt.

 

(Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Borussia Mönchengladbach: Hannes Wolf wechselt auf Leihbasis zu Swansea City

Borussia Mönchengladbach: Hannes Wolf wechselt auf Leihbasis zu Swansea City

20. Januar 2022

News | Borussia Mönchengladbach gibt Hannes Wolf bis zum Ende der aktuellen Saison auf Leihbasis an den englischen Zweitligisten Swansea City ab. Nach knapp drei Monaten ohne Einsatz soll der 22-Jährige dort Spielpraxis sammeln. Auf Leihbasis: Hannes Wolf wechselt von Borussia Mönchengladbach zu Swansea City Wie Borussia Mönchengladbach am Donnerstag auf der vereinseigenen Website mitteilte […]

Hertha BSC offenbar an Demirovic vom SC Freiburg interessiert

Hertha BSC offenbar an Demirovic vom SC Freiburg interessiert

20. Januar 2022

News | Auf der Suche nach Verstärkungen für den Sturm hat Hertha BSC offenbar Ermedin Demirovic vom SC Freiburg im Visier. Der 23-Jährige soll mit seiner sportlichen Rolle im Breisgau nicht zufrieden sein. Hertha BSC mit Interesse an Stürmer Ermedin Demirovic vom SC Freiburg Wie die Bild berichtet, bekundet Hertha BSC Interesse an Ermedin Demirovic […]

Eintracht Frankfurt verpflichtet Ansgar Knauff von Borussia Dortmund auf Leihbasis

Eintracht Frankfurt verpflichtet Ansgar Knauff von Borussia Dortmund auf Leihbasis

20. Januar 2022

News | Eintracht Frankfurt hat Ansgar Knauff von Borussia Dortmund verpflichtet. Der 20-jährige Flügelspieler wird für 18 Monate bis zum 30. Juni 2023 ausgeliehen. Eintracht Frankfurt leiht Borussia Dortmunds Knauff: „In der Lage, uns sofort zu helfen“ Wie Eintracht Frankfurt am Donnerstag mitteilte, wird Ansgar Knauff (20) bis zum 30. Juni 2023 von Borussia Dortmund […]


'' + self.location.search