Union Berlin | Khedira über Kruse-Abgang: „Hier wird gar nichts zusammenbrechen“

Rani Khedira glaubt, dass Union Berlin auch ohne Max Kruse nicht ins Wanken geriet.
News

News | Union Berlin verlor nahezu aus dem Nichts mit Max Kruse seinen herausragenden Akteur. Rani Khedira ist dennoch optimistisch, dass die Konstanz aufrechterhalten wird.

Union-Mittelfeldspieler Khedira: „Haben ein stabiles Fundament“

Union Berlin gab kurz vor Transferschluss überraschenderweise Max Kruse (33), den individuell wohl begabtesten Spieler im Kader, an den VfL Wolfsburg ab. Vermutungen, wonach die Eisernen nun ins Straucheln geraten könnten, widersprach Rani Khedira (28) direkt.

In einer Medienrunde (via kicker) betonte er: „Der Verein hat in den vergangenen Jahren gezeigt, dass er ein stabiles Fundament hat. Von daher wird hier gar nichts zusammenbrechen.“ Weiter fügte der zentrale Mittelfeldspieler an: „Es ist brutal schade, weil Max ein Unterschiedsspieler ist. Als Typ hat er uns unheimlich viel gegeben, auch auf dem Platz.“

 

Dennoch blickt Khedira optimistisch in die Zukunft: „Aber, wie gesagt, wir haben ein stabiles Fundament. Jetzt können auch andere Spieler zeigen, dass sie sich ein Stück weit freischwimmen, noch mehr zeigen und in die Verantwortung gehen können.“ Exemplarisch nannte er die Begegnungen mit Stuttgart und Freiburg, wo Kruse ebenfalls fehlte: „Da haben wir durchaus ansprechende Leistungen gezeigt.“

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Klar scheint für ihn allerdings auch, das sich „das Spiel vielleicht ein Stück weit verändern wird“. „Max war ein Freigeist, weil er frei Schnauze gespielt hat und das Besondere hatte. Aber Sheraldo Becker hat auch was Besonderes mit seiner Schnelligkeit, um ein Beispiel zu nennen.“

Zudem verpflichtete Union Berlin am Deadline Day mit Sven Michel (31) einen Offensivakteur, der sich in der 2. Bundesliga als sehr treffsicher erwies.

(Photo by Lars Baron/Getty Images)

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Salihamidzic über Lewandowski-Angebot: „Haben es dem Berater klar kommuniziert“

Salihamidzic über Lewandowski-Angebot: „Haben es dem Berater klar kommuniziert“

22. Mai 2022

News | Hasan Salihamidzic, Sportvorstand des FC Bayern München, war am Sonntag zu Gast im Doppelpass bei Sport1. Dabei ging es natürlich auch um die Transferthemen rund um den Rekordmeister, unter anderem um Robert Lewandowski.  Salihamidzic: „Dazu haben wir uns jetzt alle geäußert“ Am Sonntagvormittag war Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic (45) zu Gast im Doppelpass bei […]

Hertha BSC | Magath vor Showdown beim HSV: „Haben mehr Qualität als am Donnerstag“

Hertha BSC | Magath vor Showdown beim HSV: „Haben mehr Qualität als am Donnerstag“

22. Mai 2022

News | Hertha BSC verlor das Relegationshinspiel gegen den Hamburger SV. Dennoch glaubt Trainer Felix Magath weiter fest an den Klassenerhalt. Hertha BSC: Ascacíbar und Boateng vor Startelf-Rückkehr Erschreckend schwach trat Hertha BSC nicht nur in der regulären Bundesliga-Saison auf, sondern auch im Relegationshinspiel gegen den Hamburger SV, das vor 75.500 Fans im ausverkauftem Olympiastadion mit 0:1 verloren […]

DFB-Pokal | Wer schreibt Geschichte? Die Aufstellungen zum Finale zwischen Freiburg und Leipzig

DFB-Pokal | Wer schreibt Geschichte? Die Aufstellungen zum Finale zwischen Freiburg und Leipzig

21. Mai 2022

News | Um 20 Uhr wird das diesjährige DFB-Pokalfinale im Berliner Olympiastadion angepfiffen. Dabei schafften es bislang weder der SC Freiburg noch RB Leipzig, den goldenen Pott zu holen. Heute Abend passiert also in jedem Fall Historisches. Auf wen setzen die Trainer? Wir haben die Aufstellungen der beiden Mannschaften. Freiburg und Leipzig tauschen jeweils einmal […]


'' + self.location.search