VfB-Abschied von Kalajdzic steht bevor – Topklubs interessiert

Kalajdzic
News

News | Sasa Kalajdzic gilt als einer der absoluten Hoffnungsträger des VfB Stuttgart. Der österreichische Mittelstürmer wird die Schwaben im Sommer aber wohl verlassen – ein Abschied scheint nicht mehr zu verhindern zu sein.

Kalajdzic: Vertragsgespräche vertagt – Perspektive fehlt

„Er weiß, dass er der Stürmer ist, der uns zum Klassenerhalt schießen wird“, sagte VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo (44) über Sasa Kalajdzic (24). Nicht wenig Druck für einen immer noch jungen Mittelstürmer, aber es wohl auch die Wahrheit, denn: Ohne Kalajdzic geht beim VfB Stuttgart offensiv nur wenig. Der Österreichischer ist die schwäbische Lebensversicherung im Angriff, in der vergangenen Saison endet er in 33 Partien bei 16 Toren und sechs Vorlagen. Ein Ausdruck dessen, was der 24-Jährige zum Leisten imstande ist, wenn der Körper mitspielt.

Weitere News und Berichte rund um die Bundesliga 

In der laufenden Spielzeit kommt Kalajdzic körperlich nicht in den Tritt. Aufgrund einer langwierigen Schulterverletzung und anschließenden Wadenproblemen kommt er auf nur sechs Bundesliga-Einsätze (ein Tor/eine Vorlage). Beim VfB werden seine Fähigkeiten schmerzlich vermisst – und das werden sie ab dem kommenden Sommer wohl endgültig. Wie der kicker berichtet, wird Kalajdzic Stuttgart am Saisonende höchst wahrscheinlich verlassen. Demnach wurden die Gespräche um seinen 2023 auslaufenden Vertrag vertagt, der Angreifer wolle sich aufgrund der mangelnden sportlichen wie finanziellen Perspektive nicht festlegen. Seine Duftmarke aus der vergangenen Saison ist weiterhin präsent: Neben Klubs aus dem Ausland (AS Roma, Tottenahm, West Ham) sollen ihn auch welche aus Deutschland (Leipzig, Dortmund, Bayern) auf dem Zettel haben.

Da es keine Aussicht darauf gibt, dass Kalajdzic seinen Vertrag verlängert, würde 2023 ein ablösefreier Wechsel drohen, den sich der VfB nicht leisten kann. Somit deutet alles auf einen Abschied im kommenden Sommer hin.

(Photo by Boris Streubel/Getty Images)

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

FC Bayern: Neuer zögert mit Vertragsverlängerung

FC Bayern: Neuer zögert mit Vertragsverlängerung

19. Mai 2022

News | Manuel Neuer zögert offenbar mit der Verlängerung seines Vertrags beim FC Bayern München. Der 36-Jährige möchte noch einige, die zukünftige Ausrichtung des Vereins bestimmende, Entscheidungen abwarten. FC Bayern München wartet auf Vertragsunterschrift von Neuer Wie der kicker berichtet, zögert Manuel Neuer (36) derzeit mit einer Vertragsverlängerung beim FC Bayern München. Das aktuelle Arbeitspapier […]

Salih Özcan: Köln-Mittelfeldspieler offenbar beim Medizincheck in Dortmund!

Salih Özcan: Köln-Mittelfeldspieler offenbar beim Medizincheck in Dortmund!

19. Mai 2022

News | Salih Özcan könnte den 1. FC Köln im Sommer verlassen. Den Mittelfeldspieler zieht es wohl zu Borussia Dortmund. Der Wechsel nimmt schon konkrete Formen an.  Özcan vor Wechsel zu Borussia Dortmund Borussia Dortmund könnte in Kürze den vierten Transfer für die neue Saison fixieren. Salih Özcan (24), Mittelfeldspieler des 1. FC Köln, steht […]

VfB Stuttgart bestätigt: Karazor verlängert, Kaufoption von Mavropanos aktiviert!

VfB Stuttgart bestätigt: Karazor verlängert, Kaufoption von Mavropanos aktiviert!

19. Mai 2022

News | Der VfB Stuttgart hat weitere Personalien für die kommende Saison geklärt. Atakan Karazor verlängert seinen Vertrag, Konstantinos Mavropanos bleibt dem Klub ebenfalls erhalten.  Stuttgart: Karazor verlängert, Mavropanos-Wechsel fix Der VfB Stuttgart gab am Donnerstag zwei Personalmeldungen bekannt. Atakan Karazor (25), Mittelfeldspieler bei den Schwaben, verlängerte seinen Vertrag bis zum Sommer 2026. Der 25-Jährige […]


'' + self.location.search