Serie A Vorschau: Das nächste Spitzenspiel! Juventus Turin vs Inter Mailand

9. Dezember 2017 | Vorschau | BY Manuel Behlert

Nachdem Juventus Turin in der vergangenen Woche im Spitzenspiel beim SSC Neapel einen wichtigen 1:0-Sieg durch einen Higuain-Treffer einfahren konnte, wartet schon der nächste Knaller auf die “Alte Dame”! Am Samstagabend um 20.45 Uhr empfängt Juventus Spitzenreiter Inter Mailand und will dafür sorgen, dass erneut ein Tabellenführer den Platz an der Sonne verlassen muss. 

 

Juventus: Den Schwung mitnehmen

Neben dem 1:0 gegen Neapel gewann Juventus unter der Woche auch relativ problemlos in der Champions League bei Olympiakos und konnte sich damit das Weiterkommen sichern. Hinter dem FC Barcelona schloss man die Gruppenphase in der Königsklasse auf Platz 2 ab. Diese Position hat man in der Liga nun auch mindestens im Visier, wenn gegen Inter ein Sieg eingefahren wird. Die Ausgangsposition mit einem Zähler Rückstand auf Neapel und zwei Punkten Rückstand auf Inter ist jedenfalls eine lukrative.

(Photo by ARIS MESSINIS/AFP/Getty Images)

Trainer Allegri muss auf Mandzukic, Lichtsteiner, Höwedes und wahrscheinlich auch Chiellini verzichten, zuletzt machte aber gerade Benatia seine Sache in der Innenverteidigung sehr gut. Ohne Mandzukic kämpfen Douglas Costa, Cuadrado und Bernardeschi um zwei Positionen im Mittelfeld, Sami Khedira hat gute Chancen auf einen Einsatz von Beginn an. Wie gegen Neapel wird eine sehr konzentrierte Leistung notwendig sein. Juventus darf nicht ins offene Messer laufen, sondern muss das Spiel kontrollieren, die eigenen Stärken einbringen und möglichst so effizient spielen wie vor einer Woche im San Paolo.

 

Inter Mailand: Ein Zeichen setzen

Inter kommt als Tabellenführer nach Turin, ist super in Form, hat noch kaum einen Punkt abgegeben und ist vor allem ausgeruht, ein Faktor, der definitiv berücksichtigt werden muss. Inter spielt nicht im internationalen Wettbewerb, kann sich also komplett auf die Liga konzentrieren, was bisher definitiv aufgeht. Wie bereits Lazio will Inter in Turin gewinnen und die einst so stabile Festung zum zweiten Mal einnehmen. Die Mannschaft von Trainer Spalletti hat keine Verletzungssorgen, ist ausgeruht und bereit für das Topspiel.

(Photo by Emilio Andreoli/Getty Images)

Die Generalprobe gewann Inter jedenfalls mit 5:0 gegen Chievo, als sich vor allem Ivan Perisic in herausragender Verfassung präsentierte. Der Kroate erzielte drei Treffer und hat nun 7 Ligatore auf seinem Konto. Im Mittelpunkt könnte aber wieder einmal Icardi stehen, der bereits bei 16 Toren steht. Spalletti wird mit einer kontrollierten Offensive versuchen etwas mitzunehmen und weiß ganz genau, dass auch ein Punkt in Turin absolut in Ordnung ist. Dementsprechend wird auch viel Wert auf die bisher stabile Defensive um Neuzugang Skriniar gelegt. Inter ist bereit!

 

Prognose

Ein Spitzenspiel wird häufig vor allem von der Taktik geprägt – und auch hier kann man das erwarten! Viele Tore werden in diesem Duell zweier erfahrener, cleverer Trainer wohl eher nicht fallen. Inter hat weniger Druck als Juventus, während der Gastgeber erfahrener und abgezockter ist. Ein Remis mit wenig Toren (0:0, 1:1) ist ebenso denkbar wie ein knapper Sieg für eines der Teams.

 

Mögliche Aufstellungen

Juventus: Buffon, Asamoah, Benatia, Barzagli, Alex Sandro, Matuidi (Pjanic), Khedira, Cuadrado (Bernardeschi), Dybala, Douglas Costa, Higuain

Inter: Handanovic, D’Ambrosio, Skriniar, Miranda, Dalbert (Santon), Brozovic, Valero, Vecino, Candreva, Perisic, Icardi

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel