Serie A Vorschau | Roma vs Inter – Europäisch Enttäuschte

Vorschau

Die beiden Champions League-Teilnehmer aus der Serie A haben unter der Woche wahrlich keine Erfolgserlebnisse gefeiert. Während die Roma zuhause gegen Real Madrid verlor, zog Inter beim Gastspiel bei Tottenham in London den Kürzeren. Beide Teams sind nun heiß auf Wiedergutmachung in nationalen Gefilden – wem wird es gelingen?

Anstoß der Partie ist am Sonntag, 20:30 Uhr. Die Partie ist Live auf DAZN zu sehen.(Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat)

 

Roma

Die Saison des letztjährigen Halbfinalisten der Champions League läuft nicht berauschend. Dank des schwachen Starts in der Serie A stehen die „Giallorossi“ zurzeit nur auf dem siebten Platz. Der Abstand zu den Königsklasse-Rängen, der vierte Platz wird übrigens ausgerechnet von Erzrivale Lazio belegt, beträgt aktuell vier Punkte. Dabei hatte sich die Roma vor der Saison womöglich sogar noch mehr erhofft, hatte Sportdirektor Monchi den Kader hervorragend in der qualitativen Breite verstärkt.

Der Stuhl von Trainer Eusebio Di Francesco soll nach mehreren Medienberichten schon vor Wochen gewackelt haben, was aber von Vereinsseite umgehend dementiert wurde. Jedenfalls schien dies gewisse Auswirkungen auf das Team zu haben, im Herbst konnten immerhin drei Siege hintereinander gefeiert werden, darunter auch der 3:1 Erfolg im Stadtderby gegen Lazio. Doch danach ging der Roma wieder jede Konstanz verloren: In den letzten fünf Spielen gewann die Mannschaft nun ein einziges Spiel.

Viel eher, als das durchaus beeindruckende 4:1 gegen Sampdoria, fallen dabei die beiden Pleiten gegen die Abstiegskandidaten SPAL und Udinese, gerade erst in der Vorwoche, ins Gewicht. Di Francesco hat zudem auch große Verletzungssorgen: So fallen für heute unter anderem Kapitän Daniele De Rossi, Stephan El Shaarawy und Edin Dzeko aus. Am meisten dürfte aktuell aber das Fehlen von Shootingstar Lorenzo Pellegrini schmerzen.

 

(Photo by Paolo Bruno/Getty Images)

 

Inter

Nach einem etwas holprigen Start in die Runde haben sich „Nerazzurri“ gemeinsam mit Napoli deutlich als die ersten Verfolger von Juventus manifestiert. Inter liegt momentan mit 28 Punkten einen Zähler hinter dem letztjährigen Vizemeister. Der Abstand zu den Europa League-Plätzen konnte bereits auf sechs Punkt ausgebaut werden. Die „Alte Dame“ dürfte mit einem Vorsprung von zwölf Punkten, welcher durch einen heutigen Sieg auf neun „schrumpfen“ könnte, jedoch nicht mehr zu holen sein. Vor der Saison hat auch eher die erneute Qualifikation für die Champions League, als der Scudetto im Fokus gestanden.

Betrachtet man aber die laufende Runde von Inter, dann muss man sich fragen wieso: In den letzten neun Spielen feierte das Team von Trainer Luciano Spalletti acht Siege. Überhaupt kann man die drei bisherigen Niederlagen in der Saison als völlig unnötig einstufen: Am ersten Spieltag verlor man in Sassuolo, kurz darauf gewann Aufsteiger Parma völlig überraschend im Guiseppe Meazza und vor drei Wochen ging man eher ebenso unerwartet mit 1:4 bei Atalanta unter. Ohne diese Pleiten oder zumindest einen Teil davon würde Inter sich vielleicht ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Juventus liefern.

Dafür müsste aber sowieso die Abhängigkeit von Torjäger und Kapitän Mauro Icardi etwas abnehmen. Der Argentinier ist mit sieben Treffern abermals der beste Torschütze seines Teams. Dahinter kommen Matteo Politano, Ivan Perisic, Keita Baldé oder Lautaro Martínez einige Spieler mit je zwei Toren. Die Offensive ist dennoch im Wesentlichen davon abhängig, wie der Superstar gefüttert wird. Bis auf Dalbert hat Spalletti heute keine Ausfälle zu beklagen, wird aber nach der Partie in London wohl etwas rotieren. Rajda Nainggolan dürfte nach seinem etwas merkwürdigen und vor allem unschönen Abgang von der Roma im vergangenen Sommer mit Sicherheit besonders motiviert sein.

 

(Photo MARCO BERTORELLO/AFP/Getty Images)ty Images)

 

Prognose

Die bisherige Saison? Punkt für die Gäste. Die Form? Punkt für die Gäste. Die personelle Situation? Mehrere Punkte an die Gäste. Gerade die Ausfälle dürfte die Waage deutlich in Richtung der Gäste neigen. In Bestbesetzung könnte man ein richtiges Spitzenspiel erwarten, so dürfte Inter als Favorit in die Partie gehen.

 

Mögliche Aufstellungen

Roma: Olsen – Florenzi, Manolas, Fazio, Kolarov – Cristante, Nzonzi – Under, Zaniolo, Kluivert – Schick

Inter: Handanovic – D’Ambrosio, Skriniar, Miranda, Asamoah – Brozovic, Vecino – Politano, Nainggolan, Keita – Icardi

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Leverkusen vs. Bayern: Spitzenspiel mit Spektakelpotential

Leverkusen vs. Bayern: Spitzenspiel mit Spektakelpotential

17. Oktober 2021

Vorschau | Im Spitzenspiel des 8. Spieltags empfängt der Tabellenzweite Leverkusen den -ersten, FC Bayern. Auf dem Tablett liegt die Tabellenführung. Während sich Gerardo Seoane optimistisch gibt, gilt es für Julian Nagelsmann und die Seinen, mit einem Sieg den stürmischen Herbst abzuwenden. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 15:30 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich […]

Stolpert der BVB erneut im eigenen Stadion gegen Mainz 05?

Stolpert der BVB erneut im eigenen Stadion gegen Mainz 05?

16. Oktober 2021

Der BVB trifft am Wochenende auf Mainz 05. Auf die Borussen wartet eine echte Härteprobe, auch aufgrund der eigenen Personalprobleme.

Holt Gladbach beim VfL Wolfsburg die ersten Auswärtspunkte der Saison?

Holt Gladbach beim VfL Wolfsburg die ersten Auswärtspunkte der Saison?

2. Oktober 2021

Vorschau |  Am siebten Spieltag der Bundesliga trifft der Zuhause noch ungeschlagene VfL Wolfsburg auf die auswärts noch punktlose Borussia aus Mönchengladbach. Der VfL Wolfsburg ist in dieser Spielzeit daheim noch ungeschlagen Drei der letzten vier Spiele der Wölfe endeten Unentschieden Gladbach ist in dieser Bundesliga-Saison bislang auswärts noch ohne Punktgewinn Anpfiff der Partie ist am Samstag, […]


'' + self.location.search