Formstarke Gastgeber – FC Barcelona bei Villarreal unter Druck

Vorschau

Vorschau | Während der FC Villarreal nach dem Re-Start zur Höchstform aufläuft und sich sogar noch Hoffnungen auf die Qualifikation zur Champions League machen darf, hat der FC Barcelona mit einigen Problem zu kämpfen und droht im Meisterschaftskampf an Boden zu verlieren. Beiden Teams hilft nur ein Sieg.

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 22 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Villarreal in Top-Form und mit Chancen auf die Champions League
  • Barça verliert im Titel-Rennen an Boden
  • Rui Puig (20) als Hoffnungsschimmer, Antoine Griezmann (29) als Problemkind

FC Villarreal

Der FC Villarreal ist seit dem Re-Start ungeschlagen. Von den bisherigen sechs Spielen konnte das „Gelbe U-Boot“ fünf Spiele gewinnen und einmal Unentschieden spielen. Der Lohn: Der Sprung von Platz 9 auf Platz 5 und die Aussicht auf die Qualifikation für die „Königsklasse“. Derzeit beträgt der Rückstand auf den viertplatzierten FC Sevilla nur drei Punkte und das direkte Duell haben wurde auch gewonnen. Allerdings gibt es einen „kleinen“ Haken: Das Restprogramm. Mit dem FC Barcelona, dem FC Getafe, Real Sociedad und Real Madrid warten noch vier schwere Aufgaben bis zum Saisonende.

Mit dem FC Barcelona wartet nun aber ein Gegner, der in den letzten Wochen auch einige Schwächen offenbarte, das wird auch Trainer Javier Calleja (42) nicht entgangen sein. Dementsprechend darf man einen mutigen Auftritt der Gastgeber erwarten, die wohl wieder im gewohnten 4-4-2-System beginnen werden. Mit Javi Ontiveros (22) und Samu Chukwueze (21) hat er zwei schnelle Flügelspieler zur Verfügung, die wiederum den äußerst formstarken Top-Torjäger Gerard Moreno (28) beliefern könnten.

Der Stürmer, der von Barças Lokalrivalen Espanyol zu Villarreal kam, konnte bisher stolze 15 Ligatore erzielen – allein drei in den letzten beiden Spielen. Doch Barça wäre schlecht damit beraten sich nur auf diese Spieler zu konzentrieren, denn mit Santi Cazorla (35), Moi Gomez (26), Carlos Bacca (33) und Paco Alcacer (26) verfügt der Kader Villarreals noch über deutlich mehr offensives Potenzial.

Da, abgesehen von Ramiro Funes Mori (29), alle Spieler zur Verfügung stehen, kann Calleja aus den Vollen schöpfen. Beste Voraussetzungen für eine Überraschung.

FC Barcelona

Der FC Barcelona konnte dagegen nur drei der bisherigen sechs Spiele nach dem Re-Start gewinnen, die übrigen drei endeten in Remis. Die Folge: Aus einem Vorsprung von zwei Punkten ist ein Rückstand von vier Punkten auf Real Madrid geworden. Da die „Königlichen“ auch den direkten Vergleich für sich entscheiden konnten und auch nur noch fünf Spiele zu spielen sind, können es sich die Katalanen nicht erlauben, noch weitere Punkte liegen zu lassen.

Nach zuletzt zwei 2:2-Unentschieden in Folge, ist das aber leichter gesagt als getan. Das liegt vor allem daran, dass es rund um die Mannschaft extrem viel Unruhe gibt. Die Diskussionen rund um den Trainer und das Verhältnis zwischen Co-Trainer Eder Sarabia (36) und der Mannschaft (insbesondere Messi), die Berichte um die immensen finanziellen Probleme und die üblichen Personal-Geschichten (Griezmann) sorgen nicht gerade für ein Umfeld, in dem es sich gut arbeiten lässt. Ein großer Nachteil im Endspurt, verglichen mit Real Madrid, das deutlich stabiler zu sein scheint.

Aber immerhin konnte Lionel Messi (33) endlich sein 700. Tor erzielen, mit einem frechen Panenka-Elfmeter gegen Atletico Madrid. Ein schwacher Trost angesichts des Endergebnisses, aber immerhin ein kleiner Lichtblick. An diesen Dingen muss der FC Barcelona, der das Hinspiel gegen Villarreal mit 2:1 für sich entscheiden konnte, momentan hochziehen, um wieder in die Spur zu finden.

Ein weiterer echter Lichtblick ist auch Top-Talent Puig, der die Chance, die sich im momentan bietet, echt zu nutzen scheint. Er zeigt sich extrem spielfreudig, mutig und unbekümmert – Eigenschaften, die dem Spiel der Katalanen momentan sehr gut tun. Er war gegen Atletico womöglich der beste Spieler seiner Mannschaft und dürfte gegen Villarreal wohl erneut von Beginn an spielen. Interessant wird auch zu sehen sein, ob Griezmann eine neue Chance bekommt, nachdem er gegen Atletico nur zusehen durfte.

Prognose

Der FC Barcelona ist an sich natürlich Favorit, doch die aktuelle Formkurve und Begleitumstände legen nahe, dass es eine Überraschung geben könnte. In heimischen „La Ceramica“ stehen die Chancen womöglich so gut wie lange nicht und die sollten die Gastgeber nutzen, wenn der Einzug in die Champions League gelingen soll.

Mögliche Aufstellungen:

FC Villarreal: Asenjo – Mario Gaspar, Pau, Albiol, Quintilla – Samu Chukwueze, Trigueros, Anguissa Zambo, Cazorla – Gerard Moreno, Alcacer

FC Barcelona: Ter Stegen – Sergi Roberto, Pique, Lenglet, Jordi Alba – Rakitic, Busquets, Puig – Messi, Suarez, Griezmann

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo credit should read LLUIS GENE/AFP via Getty Images)

Christoph Albers

Cruyff-Jünger und Taktik-Liebhaber. Mag präzise Schnittstellen-Pässe, schwarze Leder-Fußballschuhe, Retro-Trikots und hat einen unerklärlichen Hang zu Fußball-Finanzen. Seit 2016 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Holstein Kiel vs. 1. FC Köln: Kieler Euphorie oder Trendwende der Gäste?

Holstein Kiel vs. 1. FC Köln: Kieler Euphorie oder Trendwende der Gäste?

29. Mai 2021

Vorschau | Das Rückspiel in der Relegation um die Teilnahme an der Bundesliga steht an. Holstein Kiel geht mit einem 1:0-Vorsprung in das Heimspiel gegen Köln und hat gute Chancen.  Anpfiff der Partie ist am Samstag, 18:00 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat). Holstein Kiel schielt in Richtung […]

Relegation | Ingolstadt vs. Osnabrück: Heimstärke misst sich mit Auswärtspräferenz

Relegation | Ingolstadt vs. Osnabrück: Heimstärke misst sich mit Auswärtspräferenz

27. Mai 2021

Vorschau | Der FC Ingolstadt schrammte erneut knapp am direkten Aufstieg in die 2.Bundesliga vorbei, nun wartet in der Relegation der VfL Osnabrück. Ein Gegner, der am letzten Spieltag noch am direkten Klassenerhalt schnupperte.  Anpfiff der Partie ist am Donnerstag, 18:15 Uhr, live im ZDF und auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte […]

Relegation | Köln trifft auf Kiel: Vieles spricht für den Erstligisten

Relegation | Köln trifft auf Kiel: Vieles spricht für den Erstligisten

26. Mai 2021

Vorschau | Es herrschen unterschiedliche Vorzeichen vor dem Relegationshinspiel zwischen dem 1.FC Köln und Holstein Kiel. Während die Geißböcke kurz vor Schluss den direkten Abstieg verhinderten, vergaben die Störche gleich zwei Möglichkeiten, den erstmaligen Aufstieg in die Bundesliga einzutüten. Anpfiff der Partie ist am Mittwoch, 18:30 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen […]