Pressestimmen zum Bayern-Sieg in Paris: “Coman verursacht Leid und Schmerzen”

15. Februar 2023 | News | BY Manuel Behlert

News | Am Dienstagabend gewann der FC Bayern das Achtelfinalhinspiel in der Champions League mit 1:0 bei Paris Saint-Germain. Die internationale Presse sieht Raum zur Kritik an PSG. 

Pressestimmen zum Bayern-Sieg in Paris

Der FC Bayern gewann am Dienstagabend verdient, aber am Ende auch etwas glücklich mit 1:0 bei Paris Saint-Germain. Kingsley Coman (26) war der entscheidende Torschütze für den Rekordmeister. Besonders in der Schlussphase nach der Einwechslung von Kylian Mbappe (24) erhöhte PSG aber Druck und Tempo. Der FC Bayern hielt stand und hat eine ordentliche Ausgangslage. Die internationalen Pressestimmen nehmen die Franzosen in die Kritik.



Alles rund um den Europapokal findet ihr hier 

Sport1 (Deutschland): „Bayern-Coup: Coman schockt PSG erneut!“

Le Parisien (Frankreich): „Donnarumma ist schuld: Kingsley Coman eröffnet das Tor für die Bayern“

Mirror (England): „No Kylian, no Party. Tristes PSG wird von Bayern bestraft, Neymar und Messi straucheln.“

Marca (Spanien): „Wieder Champions-League-Alarm in Paris!“

RMC-Sport (Frankreich): „Trotz der Rückkehr von Mbappé verliert Paris und muss sich im Rückspiel deutlich steigern“

Kicker (Deutschland): „Großes Zittern in der Schlussphase: Coman beschert Bayern Auswärtssieg in Paris“

Gazzetta dello Sport (Italien): “Donnarumma patzt, Coman bestraft PSG. Ein starker FC Bayern hat das Viertelfinale im Visier.”

Süddeutsche Zeitung (Deutschland): “Coman verursacht Leid und Schmerzen in Paris. Der Franzose zeigt gegen seinen früheren Klub aufregende Läufe, Kimmich befolgt einen alten Befehl und Pavard ist erst der Retter und räumt dann Messi folgenschwer ab.”

L’Équipe (Frankreich): “Paris erwacht im Hinspiel zu spät. Damit befinden sich die Hauptstädter vor dem Rückspiel am 8. März in München in einer schwierigen Ausgangslage. Sie müssen sich vom Sieg im Champions-League-Viertelfinale 2021 inspirieren lassen.”

(Photo by FRANCK FIFE/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel