Mittwoch, September 30, 2020

Freiburg empfängt “Lieblingsgegner” Gladbach zum Freitagabendspiel

Empfehlung der Redaktion

Brighton | Tariq Lamptey – The next big thing?

Spotlight | Mit gerade ein mal 19 Jahren ist Tariq Lamptey von Brighton & Hove Albion bereits...

Schalke 04 nach der Wagner-Entlassung: Surreal schwach

Nach 18 sieglosen Spielen zieht der FC Schalke 04 die Reißleine und entlässt Trainer David Wagner. Aber...

Was wurde eigentlich aus..? Teil 18: Alexandre Pato

Spotlight | Ein guter Antritt, schnelle Haken und jede Menge Spielfreude. So könnte man Stürmer Alexandre Pato...

Vorschau | Nach Bayer Leverkusen trifft die Mannschaft von Christian Streich auf den nächsten Hochkaräter. Der Tabellenvierte aus Mönchengladbach ist heute zu Gast im Schwarzwald-Stadion.

Anpfiff der Partie ist am Freitag, 20:30 Uhr, live auf DAZN.
(Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

SC Freiburg will raus aus dem Tief

Seit dem Re-Start befinden sich die Breisgauer in einem Tief. Nach dem Sieg über Union Berlin im letzten Spiel vor der Pause, konnte die Mannschaft von Christian Streich keine der vier folgenden Partien für sich entscheiden. Trotz der Punkteflaute muss man aber erwähnen, dass die Mannschaft keineswegs schlechte Leistungen zeigte. Vielmehr hatte man einfach nicht das nötige Glück im Abschluss und kassierte zu einfache Gegentore.

Das soll sich heute bei der Partie daheim gegen Mönchengladbach ändern. Verliert man das Spiel gegen den Tabellenvierten, gerät die EL-Teilnahme wohl außer Reichweite. Schon jetzt beträgt der Rückstand auf die Plätze 6 und 7 vier Punkte und wäre im Falle eines Sieges von Hoffenheim oder Wolfsburg kaum noch aufzuholen. Das soll heute gegen den Lieblingsgegner vom Niederrhein gelingen, denn acht der letzten neun Heimspiele gegen die Gladbacher konnte man für sich entscheiden.

Nicht mitwirken kann Manuel Gulde, der aufgrund einer Muskelverletzung fehlt. Jannik Haberer wird in den Kader zurückkehren, laut Christian Streich ist er “wieder eine Option”.

Borussia Mönchengladbach kämpft um die Königsklasse

Am vergangenen Sonntag konnten die “Fohlen” einen wichtigen Sieg gegen Union Berlin einfahren (4:1). Drei ungemein wichtige Punkte im Dreikampf um die CL-Plätze mit Bayer Leverkusen und RB Leipzig. Stark verbessert zeigte sich beim Spiel gegen den Aufsteiger vor allem die Offensive der Borussia, die im Spiel gegen Leverkusen, vor allem aber gegen Bremen, eher harmlos war. Die Durchschlagskraft und Zielstrebigkeit war zurück, die beim Spiel gegen Bremen etwas gefehlt hat.

Besonders hervorheben muss man, neben dem zweifachen Torschützen Marcus Thuram, vor allem die neu formierte Doppelsechs um Jonas Hofmann und Florian Neuhaus. Aufgrund der Verletzungen von Denis Zakaria und Tobias Strobl, die auch heute wieder ausfallen, entschied sich Marco Rose für diese offensive Variante, was sich sofort auszahlte. Durch die gute Technik und das starke Spielverständnis der beiden konnte das Aufbauspiel der Gladbacher sehr variabel und ballsicher gestaltet werden.

Denkbar ist diese Variante auch beim heutigen Auswärtsspiel in Freiburg. Alternativ könnte Jonas Hofmann auf den rechten Flügel rücken und Christoph Kramer den Platz auf der Sechs einnehmen. Definitiv nicht mit von der Partie sind neben den beiden oben genannten Spielern auch Breel Embolo und Fabian Johnson. Raffael kehrt nach einer überwundenen Fußverletzung wieder in den Kader zurück.

(Photo by Lars Baron/Bongarts/Getty Images)

Prognose

Für beide Mannschaften geht es in diesem Spiel um die Qualifikation für einen europäischen Wettbewerb, wenn auch unter verschiedenen Vorzeichen. Die Gastgeber wollen nach vier sieglosen Spielen in Folge endlich mal wieder einen Dreier einfahren. Die Gäste hingegen werden die starke Leistung vom vergangenen Spieltag bestätigen wollen, um wichtige Punkte vor der nächsten Auswärtsreise nach München einzufahren. Ein knapper Auswärtssieg scheint realistisch.

Mögliche Aufstellungen:

SC Freiburg (4-4-2): Schwolow – Kübler, Koch, Heintz, Günter – Schmid, Haberer (Abrashi), Höfler, Grifo – Waldschmidt, Petersen

Borussia Mönchengladbach (4-2-3-1): Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini – Kramer, Neuhaus – Hofmann, Stindl, Thuram – Plea

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo by INA FASSBENDER/AFP via Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

VfL Wolfsburg | Maximilian Philipp im Visier

News | Die neue Saison wird lang und anstrengend, die Klubs benötigen einen ausreichend großen Kader. Das gilt auch für den VfL...

Werder | Ajax bemüht sich um Klaassen-Rückkehr – Ablöse problematisch

News | Ajax möchte anscheinend Davy Klaassen von Werder Bremen zurückholen. Doch die Ablöse erweist sich als Hürde. Werder:...

FC Bayern | Trotz auslaufenden Vertrags – Wechselverbot für David Alaba!

News | Der FC Bayern München wird David Alaba trotz auslaufenden Vertrags offenbar nicht wechseln lassen. FC Bayern:...

FC Bayern | Mit Rückkaufoption? Cuisance wechselt zu Leeds

News | Fußball-Bundesligist FC Bayern München und Leeds United haben bezüglich des Transfers von Michael Cuisance eine Einigung erzielt. Der Mittelfeldspieler wechselt in...

90PLUS On Air - Der Podcast

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...

CSN blickt auf den Serie-A-Mercato: Morata kehrt zurück, Balotelli zum Tabellenführer?

On Air | Die höchste italienische Spielklasse hat am vergangenen Wochenende wieder ihren Spielbetrieb aufgenommen. Doch während die meisten Profis wieder ihrem...

Serie A | So kann die Roma den Ausfall von Zaniolo auffangen

Nicolo Zaniolo gehört zweifellos zu den aufregendsten Talenten in Italiens höchster Spielklasse. Doch leider erlitt der 21-jährige Italiener von der Roma in...
600FollowerFolgen
12,153FollowerFolgen