Traumcomeback für Ansu Fati: Barcelona schlägt Levante souverän

Barcelona jubelt über Depay-Tor gegen Levante
News

News | Nach einer schwierigen Phase musste der FC Barcelona am Sonntag zuhause gegen UD Levante ran. Die Katalanen setzten sich mit 3:0 (2:0) durch. 

Früher Doppelschlag bringt FC Barcelona auf Kurs

Direkt zu Beginn der Partie wurde deutlich, dass der FC Barcelona einiges vor hat. Die Krisenbewältigung gelang relativ früh, als Memphis Depay in den Strafraum dribbelte, dort gelegt wurde und einen Elfmeter zugesprochen bekam. Der Niederländer ließ sich nicht zweimal bitten, trat selbst an und erzielte die 1:0-Führung. Philippe Coutinho hatte kurz danach die Chance, das Ergebnis zu erhöhen, doch sein Abschluss konnte von Aitor Fernandez pariert werden. Levante war überfordert, sobald die Katalanen das Tempo erhöhten.

Barcelona jubelt gegen Levante

Photo by Imago

Das zeigte sich auch beim 2:0, das viel zu einfach fallen konnte. Luuk de Jong war am Ende der Torschütze. Bedient wurde der Angreifer von Sergino Dest, der sich auf der linken Seite durchsetzte und einen klugen Pass in die Mitte spielte. De Jong blieb vor Torhüter Fernandez eiskalt, das frühe 2:0 gab Sicherheit. Die Katalanen dominierten in der Folge die Partie, in der die Führung auch durchaus hätte höher ausfallen können. Depay war sehr umtriebig, Oscar Mingueza erzielte außerdem beinahe das 3:0. Mit dem 2:0, das verdient war, ging es in die Kabine.

Weitere News und Berichte rund um La Liga

Die zweite Halbzeit war zunächst geprägt von einigen Wechseln, die den Spielrhythmus ein wenig durchbrachen. Erste Lebenszeichen der Gäste konnten vom Favoriten aus Barcelona mit Spielkontrolle zunichte gemacht werden. Die Gastgeber kontrollierten weiterhin das Spiel, die Fülle an Chancen aus dem ersten Spielabschnitt konnten sie aber nicht erreichen. Die technische Überlegenheit der Gastgeber war in vielen Situationen greifbar, zuweilen agierte Barca aber auch zu verschnörkelt. Von Levante war allerdings auch nicht allzu viel zu befürchten, sodass die Partie – trotz einer weiteren Chance von Depay – dem Ende entgegen plätscherte.

Gute Nachrichten gab es im Verlauf der zweiten Halbzeit für den FC Barcelona weiterhin, denn Youngster Ansu Fati feierte nach langer Verletzungspause sein Comeback, als er kurz vor dem Ende des Spiels eingewechselt wurde. Eben jener Ansu Fati, der mittlerweile die Nummer 10 auf dem Rücken trägt, erzielte in der Nachspielzeit auch noch das 3:0. Das war dann auch der Endstand.

 

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Chelsea und Barcelona kurz vor Einigung über Transfer von Frenkie de Jong

Chelsea und Barcelona kurz vor Einigung über Transfer von Frenkie de Jong

10. August 2022

News | Die beiden Vereine FC Chelsea und FC Barcelona stehen kurz vor einer Einigung über einen Transfer von Mittelfeldspieler Frenkie de Jong. Nach einer Einigung würde nur noch die persönliche Entscheidung des Niederländers ausstehen. Chelsea wartet auf Entscheidung von De Jong Laut einem Bericht der Times, stehen Chelsea und Barcelona kurz vor einer Einigung […]

90PLUS-Transferticker: Man United blickt auf Kalajdzic, Inter auf Akanji

90PLUS-Transferticker: Man United blickt auf Kalajdzic, Inter auf Akanji

10. August 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]

Vertragsauflösung bei Arsenal? Bellerin will fest zu Real Betis wechseln

Vertragsauflösung bei Arsenal? Bellerin will fest zu Real Betis wechseln

9. August 2022

News | Beim FC Arsenal hat Hector Bellerin keine Zukunft mehr. Der Spanier möchte fest zu Real Betis wechseln. Berater von Bellerin in Gesprächen mit Arsenal Wie Fabrizio Romano berichtet, befinden sich der Berater von Hector Bellerin (27) gerade in London, um mit Arsenal über die Zukunft des Rechtsverteidigers zu sprechen. Bereits heute Morgen sollen Gespräche mit […]


'' + self.location.search