Benzema-Doppelpack ebnet Real Madrid den Weg zum Sieg in Bilbao

Karim Benzema brachte Real Madrid bei Athletic Bilbao auf die Siegerstraße.
News

News | Zu später Stunde gastierte Real Madrid bei Athletic Bilbao und baute mit einem 2:1-Erfolg die Tabellenführung in La Liga aus.

Doppelter Benzema für Real Madrid, Bilbao antwortet schnell

Die Königlichen gingen ersatzgeschwächt in den Vergleich zweier La-Liga-Gründungsmitglieder. David Alaba stand aufgrund einer Corona-Infektion – genauso wie sieben andere Akteure nicht zur Verfügung. Dazu fehlte Casemiro gelbgesperrt, weshalb Carlo Ancelotti seine Startelf im Vergleich zur Nullnummer gegen Cadiz auf zwei Positionen veränderte.

 

Sein Kollege Marcelino hatte ebenfalls mit Problemen zu kämpfen. So hütete mit Julen Agirrezabala die eigentliche dritte Wahl das Tor, da Unai Simon sowie Jokin Ezkieta an Covid-19 erkrankten. Nach nicht einmal vier Minuten musste der Debütant bereits hinter sich greifen, denn Karim Benzema schlenzte das Spielgerät infolge der Ablage von Toni Kroos aus 15 Metern unhaltbar ins lange Eck – 0:1.

Rund 180 Sekunden darauf klärte Unai Nunez unglücklich in die Füße von Benzema, der Agirrezabala relativ ungestört ein zweites Mal überwand – 0:2. Die Basken ließen den Kopf allerdings nicht hängen, sondern verkürzten in Minute zehn (!) auf 1:2. Oihan Sancet wurde am Strafraum nicht bedrängt, suchte den Abschluss, der vom Innenpfosten über die Linie prallte. Anschließend setzte Athletic nach und ergatterte mehr Feldanteile.

Real Madrid ging bei Athletic Bilbao frühzeitig mit 2:0 in Front.

(Photo by Juan Manuel Serrano Arce/Getty Images)

Die nächste Möglichkeit ergab sich in der 21. Minute. Mikel Balenziaga tankte sich auf der linken Seite durch und bediente den aus dem Rückraum deutlich zu hoch zielenden Unai Vencedor. Real Madrid beschränkte sich in dieser Phase aufs Umschaltspiel. Einige aussichtsreiche Situationen wurden allerdings unsauber zu Ende gespielt.

Bilbao gelang es daher nach der verpatzten Anfangsphase, die Gäste vom Sechszehner fernzuhalten. Dafür haperte es mittlerweile im Offensivspiel. Die Endphase bot keinerlei Höhepunkte mehr, sodass sich beide Mannschaften beim Stand von 1:2 in die Halbzeitpause verabschiedeten.

Passives Real Madrid müht sich zum Sieg

Der zweite Abschnitt begann temporeich, wobei die Madrilenen an Kontrolle gewannen. Sie kamen häufiger in längere Ballbesitzphasen, wodurch Athletic viel Laufarbeit verrichten musste. Es fehlten aber die zündenden Ideen im letzten Drittel des Spielfelds – auch weil der in den Vorwochen herausragende Vinícius Júnior im Duell mit dem routinierten Oscar de Marcos nur schwer in Fahrt kam.

Mehr News und Stories rund um La Liga

Die erste Großchance nach dem Seitenwechsel besaßen die Platzherren, da Lucas Vazquez sich einen haarsträubenden Fehlpass leistete, Sancet bediente daraufhin Inaki Williams, der aus halblinker Postion verzog (61.). Damit fand Bilbao wieder besser in die Partie. Die kurze Drangperiode münzte es jedoch nicht in Zählbares um. Dabei wäre durchaus mehr möglich gewesen gegen ein zurückhaltend agierendes Real Madrid.

Die Angriffsbemühungen des spanischen Rekordmeisters fielen recht dezent aus. Darüber hinaus mehrten sich die Leichtsinnigkeiten. Dennoch verfehlte Raul Garcia das Gehäuse aus der Distanz doch deutlich (76.). Keine Minute später rauschte Inaki Williams nur haarscharf an einer Hereingabe seines eingewechselten Bruders Nico vorbei. Auf der Gegenseite verhinderte Agirrezabala mit einer starken Reaktion gegen den zuvor wirkungslosen Eden Hazard die Entscheidung (81.).

Die Schlussminuten gehörten den Basken, die sich für den betriebenen Aufwand nicht belohnen konnten. Deshalb kassierten sie die zweite knappe Niederlage binnen drei Wochen gegen die Königlichen und verweilen weiter auf Rang zehn. Real Madrid grüßt hingegen mit acht Punkten Vorsprung auf den FC Sevilla von der Tabellenspitze.

(Photo by Juan Manuel Serrano Arce/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Real Madrid: Hazard ein Verkaufskandidat? Ancelotti dementiert

Real Madrid: Hazard ein Verkaufskandidat? Ancelotti dementiert

22. Januar 2022

News | Am Sonntag spielt Real Madrid, wie schon unter der Woche im Pokal, gegen den FC Elche. Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel äußerte sich Carlo Ancelotti unter anderem über das bevorstehende Spiel, aber auch zur Zukunft von Eden Hazard.  Hazard „in den Plänen“ von Real Madrid Die Zeit von Eden Hazard (31) bei […]

Sevilla: Martial weiter Wunschspieler – Dembele Plan B

Sevilla: Martial weiter Wunschspieler – Dembele Plan B

22. Januar 2022

News: Der FC Sevilla buhlt weiterhin um einen Transfer von Anthony Martial. Der 26-Jährige forciert einen Wechsel, doch ManUtd will ihn nicht unter Wert abgeben. Sevilla – Martial oder Dembele? Nach Informationen der „Marca“ gibt Sevilla im Werben um einen Transfer des französischen Offensivallrounders noch nicht auf. Martial gab seinen Wechselwunsch preis, doch United fordert […]

Hamburg-Derby, PSV gegen Ajax und vieles mehr: Das Wochenend-Programm

Hamburg-Derby, PSV gegen Ajax und vieles mehr: Das Wochenend-Programm

21. Januar 2022

Bevor der Vereinsfußball in Europa in vielen Wettbewerben eine zweiwöchige Pause einlegt, weil neben dem Afrika-Cup auch auf anderen Kontinenten Qualifikationsspiele für die Weltmeisterschaft ausgetragen werden, geht es noch einmal zur Sache. Das Hamburg-Derby und PSV gegen Ajax sind nur zwei der Highlights.  Hamburg-Derby: Schon der Freitag elektrisiert  Schon heute Abend, am Freitag, gibt es […]


'' + self.location.search