FC Barcelona | Dembélé soll bis 2025 verlängern

News

News | Ousmane Dembélé scheint endlich beim FC Barcelona angekommen. Geht es nach den Katalanen, soll der Offensivmann noch vor Saisonende einen neuen Vertrag unterschreiben.

Der FC Barcelona will Dembélé bis 2025 binden

Seit Ousmane Dembélé (23) vom BVB zum FC Barcelona wechselte, war der Franzose nicht immer unbedingt vom Glück geküsst. Oft fehlte der Offensivspieler verletzungsbedingt, immer wieder wurde auch schon über einen vorzeitigen Abgang des Ausnahmetalentes diskutiert. Doch nun soll sich das Blatt endgültig gewendet haben. Dembélé, der mittlerweile unter Coach Ronald Koeman (58) zur Stamm-Elf gehört und immer wieder für offensive Glanzmomente sorgt, soll noch in dieser Spielzeit einen neuen Vertrag unterschreiben. Die Sport berichtet, dass die neue Führungsebene des FC Barcelona rund um den frisch gewählten Präsidenten Joan Laporta (58) schnell Nägel mit Köpfen machen will.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Eine Verlängerung macht durchaus Sinn, läuft das jetzige Arbeitspapier des Flügelstürmers doch nur noch bis 2022. Ohne Einigung würde man also schon im Sommer in das letzte gemeinsame Geschäftsjahr gehen. Eine Situation, die man als Fußballklub gerne vermeidet. Auch wenn Dembélé des Öfteren aufgrund seiner Einstellung und seiner Verletzungsanfälligkeit kritisiert wurde, ist eigentlich immer, wenn der Franzose den Ball berührt, zu erkennen welch Ausnahmetalent der immer noch junge Offensive ist. Ein solches Potential will man wohl kaum in einem möglichen, ablösefreien Abgang verlieren. Es könnte also tatsächlich schon bald zur angestrebten Verlängerung kommen. Auch das neugewählte Präsidium ist gewillt, schnell sportliche Entscheidungen zu treffen und ihre eigenen Ambitionen zu unterstreichen. Laut dem Bericht würde man Dembélé gerne ein Angebot über drei weitere Jahre bis 2025 anbieten.

Photo by Gerard Franco Crespo

 

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

15. Oktober 2021

News | Über 1.000 Sportveranstaltungen sollen laut Sportradar seit Ausbruch der Corona-Pandemie unter Manipulationsverdacht stehen. Mit Abstand am stärksten betroffen ist der Fußball. Besonders unterklasse Spiele sind betroffen: Sportradar verkündet zunehmende Spielmanipulationen Manipulation  ist im Fußball schon seit Jahrzehnten, in Deutschland spätestens seit der Hoyzer-Affäre ein bedeutendes Thema gewesen. Doch trotz aller Maßnahmen nehmen die Betrügereien nicht […]

Im Sommer ablösefrei: Lingard ist ein Thema bei Barcelona

Im Sommer ablösefrei: Lingard ist ein Thema bei Barcelona

15. Oktober 2021

News | Jesse Lingard kam nach seiner Rückkehr zu Manchester United kaum zum Zug. Einen neuen Anlauf könnte er in der kommenden Saison beim FC Barcelona starten. Barcelona auf Schnäppchenjagd – Lingard würde die Premier League verlassen Jesse Lingard (28) lief im vergangenen Halbjahr bei West Ham United zur Hochform auf. Beflügelt stieß er zurück in […]

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

15. Oktober 2021

News | Das einst ziemlich konservative IFAB entwickelte sich über die Jahre zu einem erstaunlich progressiven Gremium. Bald will es sogar eine längere Halbzeitpause bei Endspielen unter die Lupe nehmen. Längere Halbzeitpausen bei Endspielen – IFAB trifft sich am 27. Oktober In den vergangenen Jahren änderten sich die Fußballregeln durchaus grundlegend – siehe VAR. Wie […]


'' + self.location.search