LaLiga-Präsident Tebas: Messi-Vertrag bei Barca zu alten Konditionen „unmöglich“

Messi (Barca) LaLiga
News

News | Lionel Messi ist immer noch vereinslos. LaLiga-Präsident Javier Tebas betonte nun, dass Messi offenbar auf keinen Fall zu seinen alten Konditionen bei Barca unterschreiben können wird. 

Messi-Vertrag bei Barca zu alten Konditionen „unmöglich“

Nachdem der Vertrag von Lionel Messi (34) am 30. Juni 2021 ausgelaufen ist, steht er immer noch ohne Verein dar. Der FC Barcelona möchte die Vereinsikone unbedingt halten, allerdings wird dies nicht zu denselben Konditionen wie in der Vergangenheit möglich sein. Das sagte LaLiga-Präsident Javier Tebas (58) (via Goal).

„Er wird nicht in der Lage sein, zu den gleichen Konditionen wie bei seinem alten Vertrag zu unterschreiben“, erklärte Tebas. „Das wäre unmöglich, aber ich glaube auch nicht, dass irgendein europäischer Klub die Summe aus seinem alten Vertrag zahlen kann, nicht nur Barcelona“, betonte der Spanier. Aufgrund der festgesetzten Gehaltsobergrenze befindet sich Barca in einem Dilemma.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Zum einen gestaltet sich die erneute Verpflichtung von Messi als enorm schwierig. Zum anderen können die Spieler, die bisher verpflichtet worden sind, aktuell nicht für den Spielbetrieb registriert werden. Zwar würde Tebas sich freuen, wenn ein Spieler wie Messi der Liga erhalten bleiben würde. Allerdings läge die Entscheidung eines Verbleibs nicht bei ihm, sondern bei den Katalanen und Messi. „Ich würde es lieben, wenn Messi bleiben würde, aber es ist nicht zwingend notwendig“, konstatierte Tebas.

Zudem wird der LaLiga-Präsident auch nicht von den Regeln abrücken. „Unsere Regeln sind ausreichend. Es ist einfach eine reale Situation mit der Pandemie, dass es weniger Einnahmen und mehr Verluste gibt“, erklärte er. Die Neuzugänge Memphis Depay (27) und Eric Garcia (20) haben bereits zugestimmt, ihr Gehalt zu reduzieren. „Ich bin mir sicher, dass Barcelona das in Ordnung bringen wird, aber wenn sie es nicht tun, werden sie die Spieler nicht registrieren können“, fügte Tebas hinzu. Neben Depay und Garcia wären auch Sergio Agüero (33) und Emerson Royal (22) davon betroffen.

Photo: PacoLargo/Panoramic / Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Mehrere Angebote: Chelsea will Jules Koundé unbedingt verpflichten

Mehrere Angebote: Chelsea will Jules Koundé unbedingt verpflichten

31. Juli 2021

News | Ein neuer Innenverteidiger soll den Kader des FC Chelsea verstärken. Mit Jules Koundé vom FC Sevilla steht auch ein Spieler ganz oben auf der Wunschliste des Vereins. Doch die Verhandlungen sind kompliziert.  Chelsea will Koundé unbedingt verpflichten Jules Koundé (22) ist einer der talentiertesten Verteidiger in Europa. Der Franzose spielt beim FC Sevilla, […]

90PLUS-Transferticker: Lautaro Martinez „auf dem Markt“ – Bailey zu Aston Villa

90PLUS-Transferticker: Lautaro Martinez „auf dem Markt“ – Bailey zu Aston Villa

31. Juli 2021

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2021. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.      Photo: Alessio Tarpini / Imago

Manchester United und Trippier wollen einander – aktuell fehlt aber das Geld

Manchester United und Trippier wollen einander – aktuell fehlt aber das Geld

30. Juli 2021

News | Manchester United will mit Kieran Trippier den nächsten hochkarätigen Transfer an Land ziehen, doch müssten zunächst Spieler verkauft werden, um das nötige Geld für die Verpflichtung zu haben. Der Transfer Trippiers, der unbedingt zu ManUnited will, könnte sich daher noch ziehen. Solskjaer will Trippier für mehr Erfahrung und Standardgefahr Im Sommer 2019 schloss […]


'' + self.location.search