Die Pressestimmen zum El Clásico: „Eine Ohrfeige, die weh tut“

Niedergeschlagen: Real Madrids Torwart Thibaut Courtois nach der 0:4-Niederlage im El Clásico
News

News | Trotz souveräner Tabellenführung hat sich Real Madrid am Sonntagabend im El Clásico vom FC Barcelona vorführen lassen. Das Urteil zur Leistung der „Königlichen“ fällt auch in der Presselandschaft vernichtend aus. 

El Clásico: Barcelona schießt Real ab – die Pressestimmen:

Obwohl der FC Barcelona vor dem El Clásico 15 Punkte hinter Real Madrid zurücklag, haben die Katalanen eine eindrucksvolle Leistung gezeigt und den Rivalen mit 4:0 (2:0) besiegt. Während die Gäste aus Barcelona beeindruckend aufspielten, lief bei den Gastgebern gar nichts zusammen. Aus einer hervorragenden Mannschaft stachen die Offensivakteure Ousmane Dembele (zwei Vorlagen), Ferran Torres (ein Tor, eine Vorlage) und Pierre-Emerick Aubameyang (zwei Tore, eine Vorlage) hervor.

Nach dem 0:2-Rückstand zur Halbzeit stellte Ancelotti zu Beginn des zweiten Durchgangs auf Dreierkette um. Eine Maßnahme, die durch das 3:0 von Ferran Torres (47.) und dem 4:0 durch Pierre-Emerick Aubameyang (51.) innerhalb von nur wenigen Minuten torpediert wurde. Die AS sprach von „taktischem Chaos“ im El Clásico und „Ancelottis Harakiri“.

Pressestimmen aus Spanien:

AS: „Schwarze Nacht! Xavis Barca zerschlägt Madrids schlechteste Mannschaft aller Zeiten und träumt vom La-Liga-Titel. Barca kehrt zurück, Madrid verschwindet. Xavis Team tanzt die Ancelotti-Truppe aus. Die bizarren Entscheidungen des Italieners führen die weiße Katastrophe herbei. Aubameyang glänzt mit einem Doppelpack.“

Marca: „Eine Ohrfeige, die weh tut – Barca-Festival im Bernabéu! Barcelona geht in Madrid spazieren. Eine Chordarbietung der Mannschaft von Xavi gegen ein zerbrechliches Madrid, das unfähig ist, den Ball zu halten oder zu erobern und im eigenen Stadion zerfällt. Xavi ist der Architekt für den Wiederaufbau.“

Sport: „Eine magische Nacht für Los Cules! Barca entweiht das Bernabéu wie in den besten Zeiten.“

Mehr News und Stories rund um La Liga

Pressestimmen aus England:

BBC: „Aubameyang verleiht der Xavi-Revolution neuen Schwung! Barcelona überrumpelt Tabellenführer Real Madrid, Pierre-Emerick Aubameyang erzielt bei seinem Debüt im Clásico zwei Treffer.“

Guardian: „Eine Tracht Prügel für Real. Aubameyang führt Barcelona mit zwei Toren zum Sieg. Ein erstaunliches 4:0 beendet Barcas Niederlagen-Serie im Clásico.“

 (Photo by JAVIER SORIANO/AFP via Getty Images)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Offiziell: Roger Schmidt wird Trainer von Benfica

Offiziell: Roger Schmidt wird Trainer von Benfica

18. Mai 2022

News | Es hatte sich bereits seit längerem angedeutet, nun ist es offiziell: Roger Schmidt wird Trainer von Benfica. Roger Schmidt unterschreibt bis 2024 Roger Schmidt (55) wird Trainer von Benfica. Das bestätigten die Portugiesen am frühen Mittwochabend. In Lissabon unterschreibt der deutsche Trainer einen Vertrag bis 2024. Benfica hatte bereits laufende Verhandlungen mit ihm […]

FC Barcelona intensiviert Werben um Gaya und Soler

FC Barcelona intensiviert Werben um Gaya und Soler

17. Mai 2022

News | Der FC Barcelona zeigt weiter starkes Interesse an einem Duo des FC Valencia. Es handelt sich um Jose Gaya (26) und Carlos Soler (25). FC Barcelona: Treffen mit Vertretern des FC Valencia Die Marktwerte der beiden belaufen sich auf insgesamt 90 Millionen Euro (via „transfermarkt.de“), doch ihre Verträge beim FC Valencia laufen jeweils […]

Barcelona: ter Stegen ein Verkaufskandidat!

Barcelona: ter Stegen ein Verkaufskandidat!

17. Mai 2022

News: Der FC Barcelona krempelt den Kader um. Neue Spieler sollen kommen, alte gehen. Auch Marc-Andre ter Stegen könnte den Verein verlassen. ter Stegen – Ablöse bei 45 Millionen? Zur Saison 2014/15 sicherte sich die „Blaugrana“ die Dienste von Marc-Andre ter Stegen (30) für eine Summe von 12 Millionen Euro, die an Borussia Mönchengladbach floß. […]


'' + self.location.search