Kroos fliegt vom Platz – Real Madrid patzt gegen Abstiegskandidat FC Girona, erobert aber die Tabellenführung zurück

News

News | Ein Duell der Marke David gegen Goliath erwartete am Sonntagnachmittag die Zuschauer im Estadio Santiago Bernabéu. Der Champions League Sieger Real Madrid empfing am 12. La Liga-Spieltag den Abstiegskandidaten FC Girona. Eine intensive Begegnung endete überraschend mit 1:1.

Girona mutig, Real fehlt das Tempo

Mission Rückeroberung der Tabellenspitze. Nachdem der große Rivale FC Barcelona am Vorabend den Platz an der La Liga-Sonne eingenommen hatte (1:0 beim FC Valencia), lautete so das Motto für Champions League-Sieger Real Madrid. Für die Umsetzung dieses Ziels sollten die Gäste vom FC Girona in einem ungleichen Duell im Estadio Santiago Bernabéu geschlagen werden. Der katalanische Tabellenvorletzte wollte mit einem Coup in der spanischen Hauptstadt die Abstiegsränge verlassen. Die Madrilenen mussten weiterhin auf die Dienste ihres französischen Ballon d’Or-Gewinners Karim Benzema verzichten, der nach wie vor an den Folgen eines Pferdekusses laboriert. Nach der 2:3-Pleite in der Königsklasse bei RB Leipzig, der ersten Pflichtspielniederlage der Saison, rotierten Ferland Mendy, David Alaba, Daniel Carvajal, Luka Modric und der uruguayische Spieler des Monats Federico Valverde zurück in die erste Elf.

Girona-Coach Michel wählte angesichts der klaren Rollenverteilung, im Vergleich zum 1:1-Remis gegen CA Osasuna, eine defensivere Herangehensweise. Folglich rückten Real-Leihgabe Miguel Gutierrez, Arnau Martinez sowie Valery Fernandez in die Anfangsformation des praktizierten 4-1-4-1-Systems. Die beiden Top-Torjäger Rodrigo Riquelme und Christhian Stuani (je drei Saisontreffer) musste zunächst mit der Ersatzbank vorliebnehmen. Als Schiedsrichter führte der 43-jährige Mario Melero Lopez die Mannschaften aufs Feld.



Die Begegnung nahm ohne Abtastphase direkt Fahrt auf. Nach 3 Minuten hatten die Gäste eine erste vielversprechende Gelegenheit. Eine unglückliche Flanken-Verlängerung fand in Valentin Castellanos seinen Abnehmer, aber dieser bugsierte das Leder im Fallen über das Gehäuse. Auf der Gegenseite probierte es der 19-jährige Eduardo Camavinga mit einem Abschluss aus der Distanz, doch auch dessen Versuch strich knapp am Tor vorbei (4.). Der FC Girona versteckte sich keineswegs. In der 19. Minute segelte erneut eine präzise Hereingabe von der rechten Seite in den Real-Strafraum, jedoch brachte Fernandez das Spielgerät per Kopf nicht, im von Thibaut Courtois gehüteten Kasten unter. Die Königlichen erzeugten nur über deren bekannte Stärke bei Fernschüssen ein wenig Gefahr. 23 Zeigerumdrehungen waren vergangen da setzte Dribbelkünstler Rodrygo – auf Vorarbeit Valverdes – einen Ball ans Aluminium.

Mit Ausnahme dieses Pfostentreffers fehlte es den Akteuren des 63-jährigen Trainers Carlo Ancelotti an Tempo in ihren Aktionen. Auf der Gegenseite wurden die Blanquivermells immer mutiger und hatten in dieser Phase sogar mehr Ballbesitz als die Blancos. Ein Beleg für das imponierende Engagement lieferte die 38. Minute. Yangel Herrera hämmerte Fernandez‘ Ablage, der sich im Zweikampf mit Carvajal clever behauptete, an die Latte.

Kroos fliegt vom Platz, Real Madrid wacht zu spät auf

Auch im zweiten Durchgang blieb im Spiel des amtierenden spanischen Titelträgers vieles Stückwerk. Die Partie war nun von vielen Nickligkeiten und intensiven Zweikämpfen geprägt. Es dauerte bis zur 70. Minute, ehe die erste ernsthafte Gelegenheit notiert werden konnte – überdies der erlösende, wenngleich schmeichelhafte Führungstreffer für die Gastgeber. Valverde fand nach einer feinen Einzelleistung seinen kongenialen Mannschaftskameraden Vinicius Jr. im Zentrum, woraufhin der Brasilianer zu seinem sechsten Saisontreffer aus kurzer Distanz einnetzte. Kurz darauf beinahe der Doppelschlag der Blancos, doch ein herausragender Reflex Paulo Gazzanigas gegen den Abschluss des eingewechselten Marco Asensio hielt die Gäste im Spiel (71.).

Dann plötzlich die große Chance für den Underdog vom Elfmeterpunkt. Nach Eingriff des VAR und Ansicht der Bilder entschied Referee Melero Lopez auf Handspiel Asensios. Eine mehr als strittige Entscheidung, da der Ball von der Brust an den Arm des Nationalspiels sprang. Gironas Top-Torjäger Stuani war es egal und der Routinier egalisierte eiskalt den Spielstand (78.). In der 89. Minute dann das vermeintliche 2:1 für den Champions League-Sieger, doch der überragende Gazzaniga hatte vor Rodrygos Schuss die Hand auf der Kugel. Zu allem Überfluss musste Real Madrid die letzten Sequenzen der Begegnung in Unterzahl bestreiten, da Toni Kroos nach einem ungestümen Einsatz die Ampelkarte kassierte (90.+1). Es sollte nichts mehr werden mit dem Dreier des Favoriten. Nichtsdestotrotz eroberten die Königlichen die Tabellenspitze zurück.

Mehr News und Stories rund um die spanische La Liga

Real Madrid will am Mittwochabend in der Champions League gegen Celtic Glasgow den Gruppensieg besiegeln (18:45 Uhr). Der FC Girona empfängt am kommenden Freitag Athletic Bilbao.

(Photo by PIERRE-PHILIPPE MARCOU/AFP via Getty Images)

Steven Busch

Die Außenristpässe eines Tomás Rosicky entfachten seinen Enthusiasmus für den Fußball und die Affinität zu den schwarzgelben Borussen aus dem Ruhrgebiet. WM-Held Mario Götze brach ihm mit dem Wechsel in den Süden der Republik einst sein Fanherz und der Glaube an die Fußballromantik musste leiden. Wenn sein persönlicher Traum von der professionellen Fußballkarriere schon platzen musste, entschied er sich dem Sport aus journalistisch-kritischer Perspektive erhalten zu bleiben.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Vertrag läuft aus: Ceballos Zukunft bei Real Madrid unklar

Vertrag läuft aus: Ceballos Zukunft bei Real Madrid unklar

7. Februar 2023

News | Dani Ceballos Vertrag bei Real Madrid läuft im Sommer aus. Am liebsten würde der Spanier bei Real bleiben, erste Interessenten gibt es aber schon. Dani Ceballos: Angebot von Atletico Madrid Dani Ceballos (26) Vertrag bei Real Madrid läuft im Sommer aus. Seit dem 01. Januar kann der spanische Mittelfeldspieler daher in Kontakt mit […]

Real Madrid reist unter anderem ohne Benzema und Courtois zur Klub-WM

Real Madrid reist unter anderem ohne Benzema und Courtois zur Klub-WM

6. Februar 2023

News | Am Mittwoch bestreitet Real Madrid das Halbfinale bei der Klub-WM, am Wochenende womöglich das Endspiel. Einige namhafte Akteur stehen den Königlichen dabei nicht zur Verfügung.  Real Madrid: Einige Ausfälle bei der Klub-WM Champions-League-Sieger Real Madrid muss bei der Klub-WM in Marokko ohne seinen Topstürmer Karim Benzema auskommen. Der Ballon-d’Or-Gewinner fehlt ebenso im 22-Mann-Kader […]

Real Madrid: Vinicius Jr. erneut Opfer rassistischer Sprüche im Stadion

Real Madrid: Vinicius Jr. erneut Opfer rassistischer Sprüche im Stadion

6. Februar 2023

News | Das Rassismusproblem bleibt dem Fußball dieser Tage leider erhalten. Vinicius Jr., Spieler von Real Madrid, wurde beim Gastspiel auf Mallorca erneut rassistisch beleidigt.  Vinicius Jr. Opfer rassistischer Beleidigungen im Stadion Shootingstar Vinicius Junior (22) vom spanischen Fußball-Rekordmeister Real Madrid ist erneut Opfer von rassistischen Beleidigungen geworden. Beim Auswärtsspiel bei Real Mallorca am Sonntag […]