Real Madrid | Streit mit Zidane: Marcelo fliegt aus dem Kader

Zidane, Marcelo (beide Real Madrid) in der Champions League
News

News | Marcelo wurde aus dem Kader für das Spiel Real Madrid gegen den FC Granada gestrichen. Grund dafür soll ein Disput mit Real-Coach Zinédine Zidane gewesen sein. 

Marcelo mit Backup-Rolle unzufrieden

Zinédine Zidane (48) hat Marcelo (33) aus dem Kader für die anstehende Begegnung gegen den FC Granada gestrichen. Grund dafür soll ein Streit zwischen Zidane und dem Linksverteidiger von Real Madrid gewesen sein. Das berichtete Goal. Marcelo soll demnach zunehmend unzufrieden mit seiner Backup-Rolle sein und Real-Coach Zidane dies mitgeteilt haben.

 

Der 33-Jährige verlor in den letzten anderthalb Jahren seinen Stammplatz an Ferland Mendy (25). Der Franzose wechselte 2019 von Olympique Lyon zu Real und etablierte sich nach und nach auf der Position des Linksverteidigers. Da der 25-Jährige aufgrund einer Entzündung für den Rest der Saison ausfällt, wäre dies eigentlich die Chance für Marcelo gewesen. Ein Disput im Training soll Zidane schließlich dazu veranlasst haben, seinen Schützling endgültig zu streichen.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Für das anstehende Duell haben die Königlichen keinen etatmäßigen Linksverteidiger im Kader. Aller Wahrscheinlichkeit nach werden sich Nacho Fernández (31) und Nachwuchstalent Miguel Gutiérrez (19) um die Position streiten. Gutiérrez kam zuletzt bereits von der Bank. Gut möglich, dass Zidane im Saisonendspurt der Jugend eine Chance gibt. Marcelo kommt in dieser Saison wettbewerbsübergreifend auf 18 Partien. In der Liga kämpft Real aktuell noch um die Meisterschaft.

Photo by Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Ansu Fati der Messi-Nachfolger? „Niemand wird wie Leo sein“

Ansu Fati der Messi-Nachfolger? „Niemand wird wie Leo sein“

21. Oktober 2021

Ansu Fati hat seinen Vertrag beim FC Barcelona bis 2027 verlängert. Die neue Nummer 10 der Katalanen sprach bei der dazugehörigen Pressekonferenz über den Druck, die Rückennummer von Lionel Messi übernommen zu haben.

Bestätigt: Ansu Fati verlängert beim FC Barcelona – mit Milliardenklausel!

Bestätigt: Ansu Fati verlängert beim FC Barcelona – mit Milliardenklausel!

20. Oktober 2021

News | Der FC Barcelona hat die Vertragsverlängerung mit Toptalent Ansu Fati nur kurz nach dem Heimsieg in der Champions League gegen Dynamo Kiew offiziell bekannt gegeben.  Ansu Fati unterschreibt neuen Vertrag beim FC Barcelona Nach Pedri (18) hat auch Ansu Fati (18) seinen Vertrag beim FC Barcelona vorzeitig verlängert. Die Gespräche mit dem jungen […]

Fati vor Verlängerung – nächste Megaklausel für Barcelona

Fati vor Verlängerung – nächste Megaklausel für Barcelona

20. Oktober 2021

News | Ansu Fati steht offenbar kurz vor einer Vertragsverlängerung beim FC Barcelona. Die Ausstiegsklausel beträgt wohl eine Milliarde Euro.  Koeman: Barca „nahe dran“, mit Fati zu verlängern Schon bald könnte Ansu Fati (18) seine Vertragsverlängerung beim FC Barcelona mit Tinte besiegeln. Wie die Sport berichtet, haben sich beide Parteien nach zwischenzeitlichen Verzögerungen auf ein […]


'' + self.location.search