Nach sieben Jahren und elf Titeln! Conceicao verlässt den FC Porto

4. Juni 2024 | News | BY Jannek Ringen

Sergio Conceicao hat beim FC Porto eine Ära geprägt. Seit sieben Jahren ist er Trainer bei dem portugiesischen Spitzenclub, allerdings endet seine Amtszeit im Sommer, wie der Club am Dienstag mitteilte.

Der FC Porto nimmt Abschied von Conceicao

Erst im April hatte Sergio Conceicao (49) seinen Vertrag als Trainer des FC Porto entgegen aller Gerüchte bis 2028 verlängert. Keine zwei Monate später einigten sich die beiden Parteien jedoch darauf, dass man sich einvernehmlich zur neuen Saison trennen wird. Der 49-Jährige war sieben Jahre im Amt bei den Dragoes und gewann unter anderem dreimal die portugiesische Meisterschaft sowie viermal den portugiesischen Pokal. Doch zuletzt gab es viele Rummel um das Ende seiner Amtszeit.



Berichten zufolge soll Conceicao 14 Millionen Euro Abfindung gefordert haben, sofern einer seiner Assistenten seine Nachfolge antritt. Sein Co-Trainer Vitor Bruno ist aktuell der Favorit auf die Nachfolge. Aus einer Meldung des FC Porto geht jedoch hervor, dass man sich geeinigt hat und keine Abfindung zahlen muss. Zuletzt wurde er mit einem Engagement bei Olympique Marseille in Verbindung gebracht.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Dabei wir Conceicao als Vereinslegende des FC Porto gefeiert. “Im Alter von 49 Jahren, mehr als drei Jahrzehnte, nachdem er begonnen hatte, das Wappen zu verteidigen, verabschiedet er sich vom FC Porto als der Trainer mit den meisten Spielen (379), Siegen (274) und Trophäen (11) in der blau-weißen Geschichte. Vielen Dank, Sérgio Conceição”, heißt es in der offiziellen Mitteilung des Clubs.

Mehr News und alle Gerüchte in unserem Tagesticker.

(Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

Jannek Ringen

Sozialisiert durch die Raute von Thomas Schaaf, gebrochen durch den Abstieg unter Florian Kohfeldt. Fußball in Deutschland ist sein Fachgebiet, aber immer mit einem Blick in England und Italien.


Ähnliche Artikel