Kylian Mbappé: „Ich habe nie darum gebeten, im Januar zu gehen“

Kylian Mbappé in Reihen von PSG - und bald bei Real Madrid?
News

News | Kylian Mbappé dementiert die Berichte, dass er vorzeitig aus seinem Vertrag bei Paris Saint-Germain aussteigen wolle. Er sei schockiert gewesen von dieser Nachricht und sie sei völlig falsch. 

Mbappé: „Das ist völlig falsch und ich bin hier sehr glücklich bin“

Es war eine der meistdiskutiertesten Meldungen der zurückliegenden Woche: Kylian Mbappé (23) wolle so früh wie möglich aus seinem erst im Mai 2022 verlängerten Vertrag herauskommen und Paris Saint-Germain verlassen. Wenn es nach dem Spieler geht, bereits im Winter. Zunächst berichtete die L‘Équipe darüber, kurz darauf bestätigten RMC Sport und Marca die Meldung. Andere Medien zogen wenig später ebenfalls nach. Seitens des Klubs und des Spielers war es zunächst ruhig. Kein Dementi, keine Bestätigung, keine Stellungsnahme.



Nun, einige Tage später und nachdem Paris Saint-Germain das Spitzenspiel der Ligue 1 am Sonntagabend gegen Olympique Marseille mit 1:0 gewinnen konnte – Mbappé stürmte gemeinsam mit Neymar – ist es wieder die L‘Équipe, die Mbappé erstmals zitiert. „Ich bin sehr glücklich. Ich habe nie nach einem Abgang im Januar gefragt“, dementiert Mbappé die Berichte der vergangenen Woche. „Die Informationen, die an dem Tag des Spiels gegen Benfica rauskamen, habe ich nicht verstanden. Ich bin darin nicht involviert.“

Mehr News und Storys rund um die Ligue 1

Auch RMC Sport beichtet über die Stellungnahme von Mbappé. „Ich war schockiert von den Nachrichten, so wieder jeder andere auch“, sagte der französische Stürmer in der Mixed Zone des Parc des Princes nach dem Sieg über Olympique Marseille: „Leute mögen denken, dass ich involviert bin, aber ich bin es nicht. Ich hatte ein Nickerchen gemacht, meine Entourage war beim Spiel meines kleinen Bruders Ethan und wir waren fassungslos, als wir davon erfahren haben. Danach mussten wir uns damit auseinandersetzen, obwohl es ein Spiel zu spielen gab. Ich will nur sagen, dass das völlig falsch ist und ich hier sehr glücklich bin.“

(Photo by Matthias Hangst/Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Marokkos WM-Star Azzedine Ounahi vor Wechsel zu Olympique Marseille

Marokkos WM-Star Azzedine Ounahi vor Wechsel zu Olympique Marseille

28. Januar 2023

News | Bei der Weltmeisterschaft in Katar sorgte Azzedine Ounahi mit Marokko für Furore. Nun machen sich die starken individuellen Darbietungen des zentralen Mittelfeldspielers bezahlt und er wechselt zum französischen Traditionsverein Olympique Marseille. Ounahi – 10 Millionen Euro Ablöse inklusive Boni Mit seinem Heimatland Marokko lebte Azzedine Ounahi einen großen WM-Traum in Katar. Am Ende […]

Transfercoup: Nottingham Forest kurz vor Navas-Verpflichtung

Transfercoup: Nottingham Forest kurz vor Navas-Verpflichtung

27. Januar 2023

News | Nottingham Forest steht kurz davor, ein Ausrufezeichen auf dem Transfermarkt zu setzen. PSG-Keeper Keylor Navas (36) soll fortan das Tor der Tricky Trees hüten.  Navas sagt Nottingham Forest zu! Dass Nottingham Forest auf den Ausfall von Stammkeeper Dean Henderson (25) reagieren würde, war abzusehen. Mit Keylor Navas (36) können sie nun aber höchstwahrscheinlich […]

Trotz beider Absagen – Chelsea gibt Gusto und Onana nicht auf

Trotz beider Absagen – Chelsea gibt Gusto und Onana nicht auf

27. Januar 2023

News | Der Chelsea FC hat sich sowohl bei Malo Gusto als auch bei Amadou Onana eine Absage des jeweiligen Klubs eingefangen. Der transferwütige Londoner Klub gibt jedoch beide Spieler nicht auf und will neue Angebote für sie aufsetzen. Chelsea: Gusto und Onana haben Interesse, Klubs blocken bislang ab Bizarre 460 Millionen Euro hat der […]